Telekom–Störung, die nächste?

Seid ihr Kunde bei der Telekom und nutzt Voice over IP-Telefonie (VoIP)? Funktionieren Telefon bzw. Internet aktuell noch? Scheinbar baut sich die nächste Störung bei der Telekom in diesem Bereich auf.


Anzeige

Ende November 2016 gab es ja die bundesweite Großstörung bei der Telekom (siehe mein Beitrag Telekom-Störung: Doch Hackerangriff auf DSL-Modems). Alles behoben, alles gut, hieß es kurz darauf – der Ausfall war nur ein “Kollateralschaden”, verursacht durch einen Hackerangriff auf DSL-Modems. Aber es gibt nun eine neue Störung, auf die Blog-Leser Detlef Krenz in diesem Kommentar hinweist. Bei ihm funktioniert seit 11:00 Uhr die IP-Telefonie nicht mehr. Lediglich ISDN-Telefonie sei noch verfügbar.

Telekom-Störung

Auf allestöungen.de wird seit gestern Abend eine Störung bei der Telekom gemeldet, wobei die Störungsmeldungen bundesweit eingehen. Blog-Leser Detlef Krenz hat für Betroffene einen Workaround aufgestellt:

# Stromnetzstecker vom Router ziehen
# etwas warten
# Stromnetzstecker wieder hinein
# Alles baut sich innerhalb von bis zu ca. 2 Minuten wieder auf
# Danach geht alles wieder bis auf IP Telefonie mit der Einschränkung, dass man nicht wählen kann, jedoch eingehende Telefonate ankommen
# Hat man zusätzlich ein ISDN-Telefon angeschlossen, so kann man über dieses telefonieren.
# Wird dann die Verbindung beim Telefonat (egal ab angenommen IP-Telefon, oder gewählt über ISDN-Telefon) wieder beendet, ist die gleiche Prozedur mit dem Router durchzuführen. Anschließend man kann wieder telefonieren.

Abschließende Frage: Noch jemand betroffen? Wie sind die Erfahrungen?


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Problemlösung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Responses to Telekom–Störung, die nächste?

  1. deo sagt:

    Da ich immer noch einen oldschool ISDN-DSL-Zugang habe, kann ich mich an der neusten Störungswelle leider nicht erfreuen.
    Ich habe einen Tipp, der es angenehmer macht. Anstatt Stecker ziehen, können sie einen Schalter am Router einbauen. Das werden sie ja wohl noch geregelt bekommen.
    Den Router Neustart könnte man sogar per Smartphone App steuern. Das können als Innovation verkaufen und das wäre voll hipp. Dass damit neue Sicherheitslücken aufgemacht werden, ist unwichtig. Hauptsache, es gibt eine neue App.

  2. Blupp sagt:

    Jepp, ich bin betroffen, die Svmptome sind jedoch etwas anders gelagert.
    Analoge Telefone hab ich am Speedport nicht angeschlossen, statt dessen gibts hier eine extra ISDN-Box mit ISDN Telefonanlage dahinter die sich mit dem Rosa Riesen per IP verbindet. Diese Box fällt immer wieder aus und nur die Trennung vom Stromnetz hilft.
    Entertain blieb heute Vormittag ständig hängen. Nach 3 Minuten stand das Bild still und Ton gab es auch nicht mehr. Da vermute ich, dass die Umschaltung von Unicast zu Multicast nicht klappte, zur Zeit läufts wieder.
    Zusätzlich ist das Netz zeitweise extrem lahm, im Browser sehe ich dann nur warten auf…
    Heute gegen Mittag hab ich in die Config des Speedport geschaut und konnte dort sehen, dass der Speedport eine IPv4 Konfiguration hatte, die IPv6 Konfiguration war jedoch leer. Nach einem Neustart hatte er dann eine IPv6 Adresse.
    Die ganze Problematik läuft hier seit diesem Hackerangriff von Ende November so extrem schlecht, mal mehr mal weniger.

  3. Werbung

  4. Dekre sagt:

    Man muss schon anmerken, dass die Störung von Telekom vom 27.11.2016 nach wie vor als “in Bearbeitung” gekennzeichnet wird.
    Ich denke, dass die Telekom-Leute wieder etwas rumbasteln. Der Rest geht ja, ansonsten könnte ich auch dieses nicht schreiben und auch nicht telefonieren. Man muss auch immer daran denken, dass alles ja über eine sehr dünne Strippe dann kommt und da wird alles verteilt. Da kann man tausende vergoldete LAN-Kabel kaufen, alles sinnlos.

  5. SiBu sagt:

    Ich merkte nur, dass ich gestern Abend in der Gegend östlich von Minden keinen Wlan-Empfang auf meinem Smartphone hatte (Fritzbox). Aber jetzt um 7:30 Uhr geht es wieder. IP-Telefon hatte ich nicht ausprobiert.

    • Herr IngoW sagt:

      Was hat das Wlan mit der Telekom zu tun, das geht auch wenn das Internet tot ist, man hat halt keinen Internetzugriff.
      Die “Fritz!Box” ist nicht betroffen, es sei denn die Telekom selbst hat ein Problem.
      Angeblich hat ja die Telekom kein Problem, es sind wohl nur die Router der Telekom betroffen, steht auf der Seite: https://www.telekom.de/hilfe/hilfe-bei-stoerungen/anschluss-ausfall?samChecked=true
      Folgende Router sind dabei:
      •Speedport W 921V
      •Speedport W 723V Typ B
      •Speedport W 921 Fiber
      •Speedport Entry
      •Speedport W 504V

      Der Hersteller ist bei allen angegebenen Geräten “Arcadyan”, steht bei “Wikipedia” auf Seite: https://de.wikipedia.org/wiki/Speedport
      Zum Hersteller steht auf dieser Seite was: https://de.wikipedia.org/wiki/Speedport
      Der Sitz dieser Firma ist in -Hsinchu in Taiwan-

      Da ist es wohl etwas schwierig ein gute Router-Software zu kriegen wegen der Entfernung?
      Das sagt wohl alles.

    • SiBu sagt:

      Wenn ich mein Internet (DSL) von der Telekom erhalte, über einen Fritzbox-Router, dann gibt es bei Störung des DSL-Anschlusses auch kein WLan. So einfach ist das. Nicht der Router ist gestört, sondern das Internet, der DSL -Anschluss!

  6. Dekre sagt:

    Konnte heute morgen mit IP-Telefon immer noch nicht telefonieren können. Habe dann auch hier den Stromnetzstecker gezogen und nun geht es wieder.

  7. Dekre sagt:

    Zur Info = Für den Speedport W 921v gibt es neue Firmware mit der Nummer 1.42.000. Diese ist neu mit Monat 12/2016. Ich habe das zufällig festgestellt. Das automatische Update funktioniert nicht. Danach ging mein IP-Telefon nicht – also dort Netzstecker und dann ging es alles.
    Der Link zur Aktualisierung der Firmware für Speedport W 921V ist hier:
    https://www.telekom.de/hilfe/geraete-zubehoer/router/speedport-w-921v/firmware-zum-speedport-w-921v

    Die anderen Speedport-Versionen haben wohl noch jene aus 11/2016. Bitte aber selber checken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.