Windows: optionales Update Intel – System – 6/28/2016

[English]Microsoft hat wohl heute ein Update “Intel – System – 6/28/2016” für Windows freigegeben. Dieses Update ist optional und die Art, wie es ausgerollt wurde, wirft einige Fragen auf. [Nachtrag: Zwischenzeitlich trudelt ein Update “INTEL – System – 8/19/2016” bei einigen Nutzern ein. ]


Anzeige

Die Information ist mir von Blog-Leser Holger K. zugegangen. Hier ein Screenshot des Update-Fensters, den er mir per Mail zukommen ließ.

Intel-Systemtreiber-Update

Update: Intel – System – 6/28/2016

Das Update-Fenster gibt nicht allzu viel Informationen her, so dass sich folgende Fragen bzw. Merkwürdigkeiten ergeben.

  • #1: Das Update “Intel – System” wurde laut obigem Screenshot am 28. Juni 2016 freigegeben, kommt aber erst heute auf bestimmten Systemen an.
  • #2: Bei Microsoft gibt es keinerlei Informationen im Web. Klickt man auf die im Update_Fenster angegebenen Links, landet man auf “blinden” Microsoft-Seiten, die nichts hergeben (aber das ist nichts neues)

Sucht man im Web, findet sich dieser Foreneintrag, wo jemand die gleichen Fragen stellt. Und noch eine weitere Merkwürdigkeit fällt auf: Das Update scheint nicht wirklich auf das System, wo es angeboten wurde, zu passen. Holger K. schreibt:

Ich möchte Sie nur darauf aufmerksam machen, … dass ich seit heute Nachmittag das im Screenshot im Anhang gezeigte optionale Update Intel System 14.35.1.69 angeboten bekomme. Ich habe einen Intel Core i5 Prozessor mit Intel B85 Mainboard von Gigabyte. Installiert sind nur Chipsatztreiber und die Intel Rapid Storage Software. Die Intel Management Engine habe ich nicht installiert, da ich deren Funktionalität nicht benötige und diese sowieso für anfällig gegenüber Sicherheitslecks ansehe. Die angezeigte Versionsnummer des ominösen Updates passt nicht zu der bei mir installierten Intel-Teibersoftware.

Informationen zu diesem Update sind nicht zu bekommen, weder bei Microsoft (man landet bei http://sysdev.microsoft.com/de-DE/Hardware/support/default.aspx und bei https://support.microsoft.com/de-de/select?target=hub&wa=wsignin1.0), noch auf anderen Seiten. Den einzigen Hinweis, dass auch andere Windowsversionen dieses optionale Update angeboten bekommen haben, habe ich hier gefunden. Ich habe bisher nur zwei- oder dreimal über Windows Update bisher Treiberupdates o. Ä. angeboten bekommen in der Vergangenheit. Einmal war es ein Microcode Update für Intel CPUs und zweimal ein Upgrade für die Microsoft Intellipoint Software.

Legt den Schluss nahe, dass da irgend etwas auf den Microsoft Update-Servern losgetreten wurde, was nicht passt. Die Empfehlung lautet, die automatische Update-Installation unter Windows 7 und Windows 8.1 zu deaktivieren und das obige Update erst einmal nicht installieren zu lassen. Falls jemand von Euch noch zusätzliche Informationen oder Einsichten hat, kann er ja einen Kommentar hinterlassen.

Nachtrag: Weitere Details zum Update “Intel – System – 6/28/2016”

Dank der Kommentare zum Artikel habe ich mir das Paket aus dem Microsoft Update Catalog heruntergeladen. Es steckt ein ACPI-Treiber und ein PCI-Treiber im Paket. Hier die Strings aus der INF-Datei zur Treiberinstallation.

SPSVCINST_ASSOCSERVICE= 0x00000002
ManufacturerName=”Intel” ; TODO: add ManufacturerName
DiskName = “ACPI and BIOS Control”
XtuAcpiDriver.DeviceDesc = “Intel(R) Extreme Tuning Utility Device Driver”


Werbung

Das Intel-Extreme-Tuning-Utility-Tool findet sich hier. Mit anderen Worten: Das Update ist imho entbehrlich – es sei denn, ihr habt ACPI-Probleme.

Ein weiteres Update ‘INTEL – System – 8/19/2016’ trudelt ein

Zwischenzeitlich erreichte mich eine Info von Blog-Leserin 1ei, der unter Windows 8.1 ein zweites, optionales Update ‘INTEL – System – 8/19/2016’ angeboten wurde. Ist auch nicht von Microsoft dokumentiert. Ich habe entsprechende Informationen in den Blog-Beitrag Windows: optionales Update ‘Intel – System – 8/19/2016’ ausgelagert.

Nachtrag: So manche Updates führen zu echten Kollateralschäden. Die folgende Artikelreihe thematisiert die optionalen Updates.

Artikelreihe:
Windows: optionales Update Intel – System – 6/28/2016
Windows: optionales Update ‘Intel – System – 8/19/2016’
Windows 7/8.1 und die optionalen INTEL System-Treiber-Updates
Windows 7/8.1: INTEL System-Treiber-Updates mit bösen Kollateralschäden
Windows: optional update ‘Intel – System – 8/19/2016’ (englisch)

Ähnliche Artikel:
Anwender: Überlasst Microsoft die Verwaltung der Updates …
Das Microsoft Windows-/Office-Update-Desaster – Teil 2
Windows Update kaputt? Phantom-Inventec-Treiber und Win10-Phantom-Updates
Fehlerhafter Windows-Update UEFI-Patch killt Minix-PC
Warnung: Windows Server hängen nach UEFI-Secure-Boot November 2016-Update
Microsoft modifiziert November-Security Update for Boot Manager (3193479) wegen Lenovo UEFI-Bug
Treiberaktualisierung per Windows Update: Ja oder Nein?
Windows 10, Version 1607: Treiber-Signierung geändert
Windows Kernelmode und Usermode-Treiber erklärt


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Responses to Windows: optionales Update Intel – System – 6/28/2016

  1. Homer sagt:

    Hallo,

    “..wurde am 28. Juni 2016 freigegeben..”

    na das ist doch nichts neues – dies bestätigt nun mal mehr, das Microsofts Update Problematik immer weitere Kreise zieht (ツ)

    Mit Gruß

  2. Holger K. sagt:

    Dank an Herr Born für die Veröffentlichung dieses Sachverhalts.

    Weil es im Windows SevenForums http://www.sevenforums.com/windows-updates-activation/403270-strange-update.html erwähnt wurde, habe ich meine Einstellungen bezüglich den Geräteinstallationseinstellungen einmal überprüft, dort steht nach wie vor “Nie Treibersoftware von Windowsupdate installieren”.

    Bei den beiden Microsoft-Links, die in Windowsupdate dazu angegeben sind, hat sich immer noch nichts getan. Die eine Seite zeigt noch immer an “Driver Information: Coming Soon”. Der andere Link läuft noch immer ins Leere.

    Ich dachte zuerst, dies könnte ein Microcodeupdate für Intel-CPUs sein. Letztes Jahr im Juni wurde auch ein Update von Microsoft auf diese Weise ausgerollt, siehe https://support.microsoft.com/de-de/kb/3064209 . Auch in den Jahren davor scheint es solche Updates gegeben zu haben https://support.microsoft.com/en-us/kb/2493989 . Jedoch passt das aktuelle, öminöse Update von den Versionsnummern her überhaupt nicht.

    Ich schaue einmal, ob es irgendeinen Weg gibt, das Update herunter zu laden, aber nicht zu installieren.

    • Dieter Schmitz sagt:

      @ Holger

      „Nie Treibersoftware von Windowsupdate installieren“

      Warum?

      Seit Windows 10 auf dem Markt ist, schreibt z.B. die c’t, dass man IMMER NUR diese Software installieren soll.

      Die raten inzwischen sogar vor dem Intel RST ab…

  3. Werbung

  4. Dieter Schmitz sagt:

    Ein ähnliches Problem gibt es für

    FUJITSU – Other hardware – Fujitsu gabi bios interface 50 KB

    “Weitere Informationen” und “Supportinformationen” führen zur Windows 7 Hilfe.

    Auch bei Fujitsu gibt es keinerlei Hinweise, was dieses Update macht.

    Einfach armselig, diese Firmen. Können die nicht einmal eine kurze Readme verfassen? Wofür bekommen die ihr Geld?

  5. deo sagt:

    Über den Microsoft Update Katalog kann man sich eine Beschreibung angucken.
    http://www.catalog.update.microsoft.com/Search.aspx?q=Intel%20%E2%80%93%20System%20%E2%80%93%206%2F28%2F2016
    Es wird als Treiber klassifiziert. Vielleicht gibt es ein unbekanntes oder nicht funktionierendes Gerät im Gerätemanager und das soll damit repariert werden.

  6. sandy sagt:

    Was macht ihr nun mit dem Update?

  7. Holger K. sagt:

    Danke an alle, die zur Aufklärung beigetragen haben. Das Intel Extreme Tuning Utility ist nur dann einsetzbar, wenn man einen übertaktbaren Intel Prozessor hat und das Mainboard dies zulässt. Beides ist bei mir nicht der Fall und ich habe auch nicht Intel Extreme Tuning Utility installiert. Dass mir trotzdem als optionales Update Treiber!!! (Ich habe ja in den Einstellungen für Windows Update dies extra abgewählt) angeboten werden für eine bei mir nicht existente Software für ein Hardwarefeature, das bei mir nicht vorhanden ist, ist mehr als nur ein Bug.

    In meinen Augen ist das ein komplettes Versagen der Windows Update Infrastruktur. Fazit: Windows ist broken.

  8. Werbung

  9. Joe sagt:

    mein Gott, kann ja mal passieren

  10. Thiersee sagt:

    Das Schöne ist, daß es auch auf AMD-Systeme angeboten wird!

  11. Billy sagt:

    Ich habe heute als Windows-7-Nutzer dieses seltsame optionale Update erhalten:

    INTEL – System – 08/19/2016 12:00:00 AM – 10.1.2.80 (67 KB)
    (Intel System driver update released in August 2016)

    Es ist dem im Blog beschriebenen Update wohl ähnlich, jedoch ist es nicht das gleiche.

    Kann mir bitte jemand sagen, ob ich das Update installieren oder ausblenden soll? Bin wirklich sehr unsicher bei solchen Dingen und dankbar für jede Wortmeldung, was ich damit tun soll. Besten Dank im Voraus.

    • Andreas sagt:

      Habe das selbe Update unter Windows 8.1 angeboten bekommen.Ich blende es erstmal aus,bevor der PC nicht mehr hochfährt.Sicher ist sicher.

  12. Danker sagt:

    Bei mir ist das Update heute aufgetaucht (W7).
    Und der einzige passende Fund auf der ersten Seite der Suchmaschine: BornCity… :-)

    Bei mir sieht das so aus:

    INTEL – System – 8/19/2016 12:00:00 AM – 10.1.2.80

    Downloadgröße: 67 KB

    Sie müssen ggf. den Computer neu starten, damit die Änderungen wirksam werden.

    Updatetyp: Optional

    INTEL System driver update released in August 2016

    Weitere Informationen:

    Hilfe und Support:

    Ich werde das erst einmal ausblenden und schauen, ob es beim nächsten Patchday immer noch angeboten würde…

  13. Homer sagt:

    Hallo,

    aus der INF-Datei ist zu entnehmen, dass der Intel-Treiber (bei mir IvyBridge) den DRAM Controller und PCI Express Root auf die Version 10.1.2.80, was wiederum im Geräte-Manager unter Systemgeräte zu finden ist, anhebt.

    Mit Gruß

  14. Andrea Kick sagt:

    Hallo, habe das Update heute auf mein Tablet geladen. Mein Tablet mutierte zum Notebook. Die Ansicht änderte sich und die Bildschirmtastatur kommte nicht mehr aktiviert werden. Gott sei dank hat das Tablet eine ansteckare Tastatur, sonst wäre es nicht mehr verwendbar gewesen. Der Update ließ sich nicht deinstallieren. Ich musste ein älteres Systemimage aufspielen, um mein Tablet wieder brauchbar zu machen. Für Notebooks mag es geeignet sein, für Tablets definitiv nicht.
    Gruß

  15. OliVer sagt:

    Das Datum dieses Treibers ist älter, als das Datum des Vorgängers, aber die Versionsnummer ist höher!!

    v.10.1.2.80 vom 19.08.16
    v.10.1.1.38 vom 03.10.16

    Wie ist das zu verstehen??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.