MacBook Pro (2016): zu kurze Akku-Laufzeit & Audiotreiber-Probleme bei Boot Camp

Stolze Besitzer der neuen MacBook Pro-Modelle sollten von diesen eigentlich 10 Stunden Akku-Laufzeit erwarten dürfen. Aber in der Praxis stellen die Leute fest, dass das Akku nur drei bis sechs Stunden hält. Und wer Boot Camp verwendet, läuft Gefahr, dass Treiber die Lautsprecher beschädigen. Ein Update ist aber verfügbar.


Anzeige

Akku-Laufzeit schrumpft

Die in den neuen MacBook Pro-Modellen verbauten Akkus besitzen zwar eine geringere Kapazität als die Vorgänger. Aber Apple hat ja energiesparendere Komponenten verbaut, die das ausgleichen sollten. Trotzdem scheinen die Akku-Laufzeiten bei den MacBook Pros, vorsichtig ausgedrückt, bescheiden zu sein.

MacBook Pro
(Quelle: Screenshot Apple-Präsentation)

Im Apple-Support-Forum gibt es erste kritische Stimmen, die sich über “horrible” Akku-Laufzeiten beschweren. (via)

Akku-Laufzeit(Quelle: Apple-Forum)

In diesem mactechnews.de-Artikel bestätigen Anwender dieses Problem. Ein Anwender schreibt, dass sich die Akku-Laufzeit nach dem Indizieren aller Gesichter durch die Fotos-App normalisiert habe. Ein Nutzer schreibt, dass das Neuaufsetzen von Mac OS Sierra das Problem beheben soll. Ein anderer Benutzer hat den Prozess “SECD” im Verdacht und gibt den Tipp diese iCloud/Schlüsselbund-Einstellungen ggf. auszuschalten. Sobald die Authentifizierung abgeschlossen sei, soll die Rechenleistung, die der Prozess beansprucht, sinken.

Vorsicht: Boot Camp-Audiotreiber killt Lautsprecher

Ich hatte es vor ein paar Tagen bei digitaltrends.com gesehen, aber für einen Witz gehalten. Wer auf einem MacBook Pro (2016) Windows unter Boot Camp laufen lässt, riskiert die Zerstörung der Lautsprecher. Bei appleinsider.com gibt man dem Audiotreiber die Schuld. Der Ratschlag ist, einen Kopfhörer, oder Ohrhörer anzuschließen, um die Beschädigung der Lautsprecher zu vermeiden. Einige Nutzer konnten das Problem durch Installation des Realtek HD Audio Driver version 6.0.1.7989 vom 15. Nov. 2016 beheben. Zwischenzeitlich gibt es diesen deutschsprachigen Artikel bei heise.de zum Thema. Dort wird vorgeschlagen, Windows 10 mit angeschlossenem Kopfhörer in Boot Camp zu starten und in der Einstellungen-App nach Updates suchen zu lassen. Dort sollte ein “Windows Driver Package – Cirrus Logic, Inc. MEDIA (11/22/2016 6.6001.3.36)”-Update auftauchen, welches das Problem behebt.

Ich schätze mal, der Lack ist bei Apple zwischenzeitlich ab. Wenn ich mir so anschaue, wie viele Problembären ich hier im Blog um die MacBook Pros schon gefangen habe, könnte schon Frust aufkommen (aber ich habe ja gar kein Mac).


Anzeige

Ähnliche Artikel:
Apple: Neues MacBook Pro mit Touch Bar und Touch ID
MacBook Pro: SSD verlötet, kaum reparierbar
Nachträge zu Surface Studio und MacBook Pro
MacBook Pro bekommt überraschend viele Vorbestellungen
MacBook Pro: Unterschiedliche USB-C-Datenraten
Apple und Microsoft setzen bei MacBook Pro und Surface Studio auf Skylake, warum?
Grafikfehler bei neuen MacBook Pros


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Notebook abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu MacBook Pro (2016): zu kurze Akku-Laufzeit & Audiotreiber-Probleme bei Boot Camp


  1. Anzeige
  2. masterX244 sagt:

    *DINGDONG* Post ist da…
    Im paket ein kleines O zum Einbau in der Überschrift. Das fehlt im wort “Audio”

    • Thürk Maschke sagt:

      MoinMoin Master:)

      Mit “audi-treiber-probleme” ist wahrscheinlich ein “Audi-Fahrer” gemeint,
      dessen Gas-Pedal gerade klemmt;-)

  3. Thürk Maschke sagt:

    *DINGDONG* noch mal Post…;)

    “[…]dass das Akku […]”

    Wenn “das Akku” gleich “Akkumulator” gleich “d e r Akkumulator” ist,
    müsste es da nicht folgerichtig auch “d e r Akku” heissen?

    Nicht etwa, dass “das Akku” eine “gezählte Erbse” sein soll, lieber Günter Born;)
    aber “das Akku” geistert hier recht häufig herum.

    Obwohl, fällt mir grad’ ein:

    Sagte man “das Akku” und meinte damit “Das Sekundärelement”(das galvanische),
    könnte man “das Akku” gerade noch so rechtfertigen.
    In “Akkuter” Notwehr gegen “Akkurate” Grammatik, sozusagen;)

    Freundliche Grüsse:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.