Windows 10 Insider Preview Build 14986 im Fast Ring

Im Umfeld der WinHEC hat Microsoft die Nacht die  Insider Preview Build 14986 von Windows 10 im Fast Ring freigegeben. Es handelt sich diesmal um eine Version für Desktop PCs.


Anzeige

Die Ankündigung findet sich hier im Microsoft-Blog. Auf meinem Testsystem wird das Update angeboten, aber seit einer halben Stunde wartet Windows Update auf den Download und ist gerade erst gestartet.

Windows 10 Update

Es handelt sich um eine Redstore-Preview mit neuen Features, die einen Vorgeschmack auf das Windows 10 Creators Update liefern sollen. Es ist davon auszugehen, dass auch die neue Universal Update Platform (UUP) bereits berücksichtigt wurde (siehe Microsoft pausiert Windows Insider Preview Builds für PCs wegen UUP).

Viele Neuerungen in der Build 14986

Gemäß Blog-Beitrag hat Microsoft die Möglichkeit, die Lautstärke über Cortana anzupassen, integriert – und in den USA kann Cortana auch iHeartRadio und TuneIn Radio steuern.

Defender Dashboard

Microsoft hat auch eine Übersichtsseite (Dashboard) für den Defender eingebaut (lässt sich wohl über die Suche im Startmenü nach “Defender” aufrufen). Die Seite soll künftig einen Überblick über den Sicherheitsstatus des Systems geben.

Weiterhin sollen die Zwangs-Neustarts bei Updates besser planbar werden, indem man eine Uhrzeit für den Neustart angeben kann. Persönliche Meinung: Ein Verzicht auf die Neustarts wäre eine wesentlich coolere Neuerung, aber das bekommt Microsoft technologisch nicht hin.


Werbung

Dann gibt es Verbesserungen bei Windows Ink, bei der Navigation im Registrierungs-Editor, bei der Darstellung von Universal Windows Platform (UWP) Apps (neue Rendering-Engine) und bei Audio-Treibern. Bei Audio-Treibern (nach dem USB Audio 2.0 Standard) bleibt der Microsoft-Treiber der primäre Treiber, auch wenn Treiber von Hardware-Herstellern installiert werden. Dadurch will Microsoft Bugs und Kompatibilitätsprobleme in den Hersteller USB 2.0-Audiotreibern finden.

Neu hinzu gekommen ist eine Suche nach Cloud-Druckern in einem Unternehmen (Enterprise Cloud Printing). Und Cortana kann zur Anmeldung an Azure  Active Directory (AAD) verwendet werden. Bei Microsoft Edge gibt es neue Extensions (Ebates, Intel TrueKey, Read & Write). Intel TrueKey ist eine App, die eine Anmeldung über Windows Hello unterstützen soll und wurde gestern bei deskmodder.de vorgestellt.

Auch bei den Funktionen zur Erleichterten Bedienung (Sprachausgabe, Narrator) hat man diverse Verbesserungen in der Bedienung per Shortcut eingeführt. Für den asiatischen Markt führt Microsoft ebenfalls eine Reihe Verbesserungen an und es gibt eine Game Bar, die einige Spiele unterstützt und das Aufnehmen von Screenshots oder Videos in Spielen ermöglicht. Details entnehmt ihr dem Microsoft Blog-Beitrag. Zudem hat Martin Geuß von Dr. Windows hier einige Informationen zusammen getragen. Zudem findet sich bei deskmodder.de noch ein Übersichtsartikel.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Creators Update: Features für Business-User
Microsoft Build 2017 findet am 10. bis 12. Mai statt
Microsoft pausiert Windows Insider Preview Builds für PCs wegen UUP


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.