Microsofts geänderte Update-Informationen für 2017

Windows UpdateAuch 2017 wird es von Microsoft zahlreiche Updates für Produkte geben. Gehändert hat sich aber die Art, in der Microsoft Informationen über Updates bereitstellt. Hier ein kurzer Abriss, wo man künftig Informationen findet.


Anzeige

Ab Januar 2017 werden Sicherheitsinformationen ausschließlich auf der Webseite Security Updates Guide veröffentlicht. Die Webseite Microsoft Security Bulletin Summary wird eingestellt (siehe auch Microsoft startet neue Sicherheits-Info-Webseite. Und hier noch die Links zu Microsoft-Webseiten, wo Informationen zu Updates zu finden sein sollten  – hoffe, jetzt alle relevante Links beisammen zu haben.

Office Updates Infoseite bei Technet
Information über letzte Office-Updates

Windows 10 and Windows Server 2016 update history
Windows 8.1 and Windows Server 2012 R2 update history
Windows 7 SP1 and Windows Server 2008 R2 SP1 update history


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Office, Update, Windows abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Microsofts geänderte Update-Informationen für 2017

  1. deo sagt:

    Das sieht nach alten Wein in neuen Schläuchen aus.

  2. sandy sagt:

    Vielen lieben Dank für die Info!

  3. Werbung

  4. Holger K. sagt:

    Ich bin da jetzt skeptisch, ob sich an der Informationspolitik bezüglich Updates bei Microsoft etwas grundlegendes ändern wird.
    Bis jetzt fühlte ich mich mehr oder weniger “verarscht”. Da würde es auch nicht helfen, wenn ich unter einer anderen URL dann nicht das finden würde, was ich an Informationen benötige.

    Wir werden sehen.

  5. renate günther sagt:

    4.1.2017
    schön und gut, allerdings ich würde die Information gerne in Engl. lesen!!!
    Ist das möglich?

    Wäre schön.

    • Nun ja, alle Links in obigem Artikel führen auf englische Seiten …

      Ansonsten kann man in der URL de-de gegen en-us ersetzen und bekommt den englischsprachigen Artikel. Also de-de ist deutsch,.en-us ist die englischsprachige Variante.

      BTW: Sollte der Kommentar ein Test für SEO-Spam gewesen sein, wird der Name gesperrt …

      • renate günther sagt:

        es kein Test für SEO Spam . Warum komme ich gleich in
        diese Kiste.

        Mich ärgert schon lange, das diese wichtigen Informationen
        von Microsoft englischsprachlich sind.

        Ich komme so jedenfalls nicht weiter.

        • Zu SEO-Spam: Lese einfach den ersten Kommentar – für mich ergibt sich “ich würde die Informationen gerne in Englisch lesen” …

          Die Links zeigen auf englischsprachige Seiten. Die deutschsprachigen (Maschinen-) Übersetzungen finden sich in der URL, wenn man en-US in de-de ändert.

          Für alles andere ist Microsoft zuständig – nicht der Blog hier. Das ist der kurze Excerpt meiner Schlüsse aus dem ersten Kommentar – und das roch nach SEO-Spam-Versuch a la “poste einen ersten unverfänglichen, aber sinnfreien Kommentar und lege dann mit weiteren Kommentaren nach”, erlebe ich häufig. Gerade heute habe ich 10 Kommentare von einem SEO-Fritzen (auf irgend eine Hotline in England) manuell rausgelöscht (neben dem, was Filter automatisch abfangen). Da bin ich zwischenzeitlich extrem misstrauisch, wenn es Kommentare gibt, deren Sinn ich nicht erfassen kann – nix für ungut.

          • renate Günther sagt:

            renate Günther

            ja , wenn ich meinen Kommentar mit Abstand
            lese, ist das Wort “Information” nicht gut
            gewählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.