Nun doch Empfehlung für MacBook Pros …

Die US-Organisation Consumer Report spricht nun doch eine Kaufempfehlung für die neuesten MacBook Pros aus. Hier ein paar Infos zu diesem Thema, welches einigen Staub aufgewirbelt hat.


Anzeige

Ich hatte es im Blog nicht thematisiert, weil Macs hier nicht so arg hoch im Fokus stehen. Die US-Organisation Consumer Report testet neue Geräte und spricht ggf. eine Kaufempfehlung aus. Bei den neuen MacBook Pro-Modellen von Apple gab es, erstmals in der Consumer Report-Geschichte keine Empfehlung. Grund: Bei Tests war aufgefallen, dass die Akkulaufzeit der Geräte weit unter den Apple-Angaben lag. Das Thema schlug um Weihnachten hohe Wellen (siehe z.B. bei golem.de).

Hat natürlich auch Apple aufgescheucht – ist nachvollziehbar. Nach einigen Tests ist man wohl einem Bug auf die Spur gekommen. Die Tester von Consumer Report betreiben für die Messungen den Browser Safari im Developer-Modus, um den Browsercache abzuschalten. Genau dieses Szenario, welches im realen Leben nicht vorkommt, verursacht aber wohl die starken Schwankungen der Akku-Laufzeit. Ein paar Hinweise finden sich z.B. bei macwelt.de.

Nach dieser Erklärung hat jetzt das US-Pendant zu “Stiftung Warentest” reagiert – der Test wurde wiederholt und die neuesten MacBook Pros finden sich nun in der Liste der “empfohlenen Geräte”, wie man bei der Organisation hier nachlesen kann. Wie heißt es so schön: Ente gut, alles gut. Nach denn.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Geräte, Mac OS X, Notebook abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Nun doch Empfehlung für MacBook Pros …


  1. Anzeige
  2. Herr IngoW sagt:

    Ob da wohl die Richtigen das Richtige zugesteckt bekommen haben, oder sollte Apple tatsächlich so schnell reagiert haben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.