Windows 10 SDK Preview Build 15003 verfügbar

Noch ein kurzer Nachtrag: Microsoft hat letzte Woche nicht nur die Windows 10 Insider Preview Build 15007 und die ISO-Abbilddatei der Windows 10 Insider Preview Build 15002 freigegeben. Am 13. Januar 2016 hat Microsoft auch eine neue Preview des Windows 10 SDK für Entwickler bereitgestellt.


Anzeige

Die Build-Nummer korrespondiert mit keiner öffentlichen Windows 10 Preview, man braucht eine Windows 10 Preview mit einer Build-Nummer 15003 oder höher für die Benutzung des SDK. Gemäß der Ankündigung im Windows Blog erfordert das SDK auch Visual Studio 2017 RC. Hier die Neuerungen:

  • Das Windows SDK enthält Updates und Ergänzungen zum Windows Namespace, wie sie in den von Microsoft veröffentlichten API-Updates und Additions aufgeführt sind (siehe Blog-Post).
  • Die Debugging Tools für Windows wurden um neue Features erweitert. Das umfasst auch JavaScript Scripting and Extensibility (siehe den alten Blog-Beitrag aus 2016),

Im Abschnitt zu bekannten Problemen erwähnt Microsoft, dass kein neuer Emulator in diesem Release enthalten ist. Und man kann das neue SDK Version 15003 nicht in einem neuen Projekt [in Visual Studio 2017 RC] angeben. Müßig zu erwähnen, dass das SDK nur auf Testmaschinen installiert werden sollte. Die Preview SDK Build 15003 enthält Bug-Fixes und API-Erweiterungen, die unter Entwicklung sind.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.