Vorsicht, Phishing-Welle zielt auf Apple-Nutzer

Aktuell noch ein kurzer Sicherheitshinweis für Benutzer von Apple-Geräten. Aktuell läuft wohl wieder eine Phishing-Welle, die darauf abzielt, an die Apple-ID-Anmeldedaten der Benutzer zu gelangen.


Anzeige

Über die sogenannte Apple-ID melden Nutzer von Apple Geräte diese an iTunes an und können dort Guthaben aufladen, um Inhalte zu kaufen. Faktisch wird alles, was das Apple-Gerät betrifft, über die Apple-ID verwaltet. Auch Backups in der iCloud, iMessages-Nachrichten oder sogar E-Mail-Konten werden diese Apple-ID gekoppelt. Wer Zugriff auf die Apple-ID-Anmeldedaten hat, kann alles tun, was der Nutzer des Geräts auch kann – selbst das Sperren des Geräts ist möglich. Auf der Apple-ID-Seite finden sich Hinweise, wie man diesen Zugang über Zwei-Faktor-Authentifizierung besser absichern kann.

Phishing

Blog-Leser Malte informierte mich letzte Woche, das eine neue Phishing-Welle rollt. Der Empfänger wird vorgeblich darüber informiert, dass seine Apple-ID zur Anmeldung an iMessage auf einem iPhone 7 verwendet worden sei (siehe Sreenshot). Wer kein iPhone 7 verwendet, wird da schon stutzig. Aber Leute mit einem iPhone 7 können versucht sein, schnell mal auf Learn More zu tippen, um das “Passwort zu ändern”. Anschließend sind die Betrüger natürlich im Besitz der Apple-ID samt zugehörigem Passwort – Missbrauch ist Tür und Tor geöffnet. Also achtsam bei solchen Mails bleiben und nichts antippen, sondern sich ggf. über die Einstellungen-App des Geräts am Konto mittels der Apple-ID anmelden. Alternativ beschreibt diese Apple-Support-Seite, was es zum Ändern der Zugangsdaten über die Seite appleid.apple.com zu wissen gibt. Danke an Malte für den Hinweis.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sicherheit abgelegt und mit Phishing, Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.