Windows 10: Defender Sicherheitscenter kommt

Voraussichtlich im April 2017 wird Microsoft Windows 10 Creators Update freigeben. In diesem Rahmen hat man schon mal das neue Windows Defender Sicherheitscenter in einem Blog-Beitrag vorgestellt.


Anzeige

Ähnlich wie früher das Wartungscenter soll das Windows Defender Sicherheitscenter der Ort sein, an dem der Anwender Informationen zu den Sicherheitseinstellungen des Systems einsehen und auch anpassen kann.


(Quelle: YouTube)

In obigem Video (empfinde ich aber persönlich als nichtssagend) wird das neue Windows Defender Sicherheitscenter vorgestellt. Was ist neu? Man will mal wieder alle relevanten Informationen zusammen fassen. Dazu soll es folgende Kategorien geben:

  • Virenschutz und Thread-Schutz: Bietet einen Überblick, ob das Gerät durch den Defender oder eine andere Lösung geschützt ist. Beim Defender werden die Ergebnisse des Scans angezeigt. Und man kann Dritthersteller AV-Lösungen direkt aus dem Sicherheitscenter starten.
  • Geräteperformance und –zuverlässigkeit: Man soll einen Überblick über den Gerätestatus im Hinblick auf Windows Updates, Treiber, Akkulaufzeit, Speicherkapazität etc. bekommen. Zudem soll es eine Option Refresh Windows zur Aktualisierung (unter Beibehaltung der persönlichen Einstellungen) geben.
  • Firewall und Netzwerk: Die Kategorie bietet eine Übersicht über die Firewall-Einstellungen und die Netzwerkverbindungen. Zudem gibt es die Möglichkeit, über Links Problembehandlungen für das Netzwerk aufzurufen.
  • App- und Browser-Kontrolle: Dort werden die SmartScreen-Einstellungen für Apps und (den Edge) Browser eingeblendet und können angepasst werden.
  • Familieneinstellungen: Es soll dort auch der Zugriff auf die Online-Familieneinstellungen möglich sein. Gerade der Punkt Familieneinstellungen ist, nach meinem Gefühl und den Beobachtungen arg Baustelle a la Berlin Brandenburg International (BBI) – nix funktioniert, Fertigstellung ungewiss.

Möglicherweise habe ich mich doof angestellt – in der neuesten Windows 10 Build 15014 konnte ich das Windows Defender Sicherheitscenter nicht entdecken. Ich muss mich jetzt auch zusammen reißen – auf “Nachbarseiten” las ich, dass das Ganze genial werden wird. Ich bin da mal wieder arg verhalten – viel Kosmetik, wo was zusammengewürfelt wird, was nicht unbedingt zusammen gehört. Beim Betrachten des Videos kam mir unwillkürlich der Gedanke “Lost in Settings” – oder man sieht vor lauter zusammengefassten Einstellungen den Wald nicht mehr. Aber es ist noch zu früh, da ein fundiertes Urteil abzugeben.

Eine interessante Erfahrung habe ich gestern aber mal wieder mit dem SmartScreen-Filter gemacht. Im Artikel Programme als System oder TrustedInstaller ausführen habe ich das Programm PowerRun vorgestellt. Ermöglicht Anwendungen unter dem TrustedInstaller auszuführen. Der SmartScreen-Filter blockiert den Download dieses Tools als unsicher. Fällt imho in eine (leider nicht mehr verifizierbare Beobachtung) eines Blog-Lesers, dem mal ein Schwung Dateien vom Defender von der Platte geputzt wurden. Der Verdacht: In den Tools nutzte er Technologien für einen Kopierschutz in seinem Programm, die auch von Knackprogrammen eingesetzt werden.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Virenschutz, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Windows 10: Defender Sicherheitscenter kommt

  1. Christian sagt:

    Es geht eigentlich, stehe dem positiv gegenüber. Ein bisschen Ordnung finde ich wichtig. Die aktuelle Zusammenfassung ist nicht gerade toll, überall Teile verstreut, Einstellungen des Defenders außerhalb (neue Oberfläche) und innerhalb des Programms…… abwarten…. es werden die üblichen Probleme kommen (anderer Virenscanner wird nicht im Sicherheitscenter erkannt, der bordeigene wird bei Vorhandensein eines anderen nicht abgeschaltet, usw.)
    :-)

    Ich verstehe eben nicht, warum das alles soooo lange dauert. Das ist ein Laden mit hunderten oder tausenden? Programmierern, aber seit 2 Jahren oder mit Windows 8 seit 4 Jahren bekommt man da kein rundes, homogenes System hin…. spätestens mit dem annicreatorsupdate 1903 kommen wir dann wieder bei glass themes und anderem an…… :-))

  2. janil sagt:

    Wieder ein “Grusel”-Feature, bei dem man erstmal wieder zu tun hat, es von der Platte zu putzen, um seine gewohnten Sicherheitseinstellungen wieder zu aktivieren, denn merke, alles von MS ist gut…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.