Heiße Geschichte: iPhone 7 raucht ab

Apple untersucht wohl einen Fall, bei dem ein iPhone 7 mehr oder weniger durch Erhitzung geschmolzen ist. Da die Nutzerin das gut dokumentiert hat, lässt sich möglicherweise was von Apple herausfinden.


Anzeige

Brennende Smartphones sind ja seit dem Samsung Galaxy Note7-Debakel im Bewusstsein vieler Nutzer präsent (siehe Linkliste am Artikelende). Apple konnte von dem zurückgezogenen Note7 profitieren. Aber auch iPhones sind wohl nicht vor Akku-Bränden gefeit.

Ein besonderer Fall hat sich nun mit einem iPhone 7s zugetragen, wie neowin.net hier berichtet. Die Besitzerin, Brianna Olivas, hatte das iPhone 7s am Vortag noch bei einem Apple-Store zur Überprüfung vorbei gebracht. Grund war, dass das kurz zuvor beim US-Mobilfunkanbieter Sprint gekaufte Gerät Probleme beim Einschalten machte.

Nach einer Diagnose durch das Apple-Personal wurde das iPhone 7s als “technisch einwandfrei” an die Nutzerin zurückgegeben. Das Ganze sah auch zuerst gut aus, die Einschaltprobleme waren behoben.

Am nächsten Morgen war allerdings “die Hölle los”, wie die Nutzerin in einem Video auf Twitter zeigt. Nach dem Einschalten begann das iPhone 7s zu qualmen und platzte auf. Das Kunststoffgehäuse ist regelrecht geschmolzen. Offenbar hat das Akku sich überhitzt und das Gerät unbrauchbar gemacht. Die Nutzerin hat noch folgende Fotos gepostet.

Dann ging die Geschichte viral und wurde auf den großen US-Technikseiten gebracht. Apple hat das Gerät inzwischen zur Untersuchung vorliegen. Weitere Artikel finden sich hier und hier. Sicherheitsriskio Smartphone halt eben.


Anzeige

Ähnliche Artikel:
iPhone 7 fängt Feuer, steckt Auto in Brand?
Sicherheitsrisiko Smartphone-Akku?
Galaxy Note 7: Neustart der Verkäufe und neue Explosionen
Samsung Galaxy Note 7 Rückruf- und Akku-Infos
Samsung Galaxy Note 7: 2. Gerät explodiert, Lieferstopp und Rückruf
Samsung Galaxy Note 7 beim Laden explodiert
Samsung Galaxy Note 7-Debakel durch aggressives Design
Ergebnisse der Galaxy Note7 Akku-Brand-Untersuchungen


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter iPhone abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Heiße Geschichte: iPhone 7 raucht ab


  1. Anzeige
  2. Wer sich ein Pinkes iPhone Kauft ist selbst daran Schuld!

  3. JohnRipper sagt:

    You’r holdibg it wrong.

  4. Anzeige

  5. Remo sagt:

    Das scheint ja ein ganz heisses Gerät zu sein ;-)

  6. KeyserSoze sagt:

    Merkwürdig finde ich, das die Besitzerin das iPhone
    dort hin lag, wo es beim brennen keine Schäden anrichtet,
    und sofort eine Kamera zur Beweisführung parat war!
    Mir kommt das Ganze inszeniert vor …

    • Günter Born sagt:

      Geht aus dem von mir verlinkten Text hervor. Das iPhone lag auf dem Nachttisch, als die Überhitzung bemerkt wurde. Dann hat der Boyfriend das Teil schnell gegriffen und auf die Waschtischablage geworfen. Und die Leutchen haben das weitere Vorgehen gefilmt. Halte ich durchaus für realistisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.