Windows 10 Creators Update (V1703): Rollout ab April 2017

Dass das Creators Update von Windows 10 irgendwann März oder April kommt, ist ja schon länger bekannt (Microsoft sprach bei der Ankündigung von “Frühjahr 2017”). Nun verdichtet sich der Termin ’ab April 2017’ für die Freigabe des Windows 10 Creators Update als Version 1703.


Anzeige

Vieles zum Feature-Upgrade für das Windows 10 Creators Update ist ja bereits spekulativ bekannt. Nun gibt es weitere Hinweise zu diesem Thema, die bestimmte Annahmen bestätigen. MSPowerUser berichtet hier, unter Berufung auf eigene Quellen, dass das Windows 10 Creators Update im April 2017 freigegeben werden wird. Bisherige Spekulationen gingen von März 2017 bis April 2017 aus, wobei ich eher auf April getippt habe (siehe Windows 10 Creators Update wird Version 1704, kommt im April).

Das Creators Update bekommt die Version 1703

MSPowerUser schreibt auch, dass das Creators Update die Version 1703 tragen werde. Die 17 steht für das Jahr 2017, während die Zahl 03 eigentlich für März steht. Aber auch beim Anniversary Update stand die Version 1607 für Juli 2016, wobei das Update Anfang August freigegeben wurde. Zur Versionsnummer hatte ich am 1. Februar 2017 den Beitrag Windows 10 Creators Update: Version 1703 oder 1704? veröffentlicht, wo ich für das Creators Update die Version 1703 angegeben habe.

Auslieferung erfolgt in Wellen

Das Anniversary Update war letzten Sommer in Wellen, von August bis Ende Oktober 2016, ausgerollt worden (siehe mein Blog-Beitrag Rollout des Windows 10 Anniversary Update kann bis November dauern). Das Gleiche plant Microsoft auch für das Creators Update. Hintergrund ist, dass man bei Problemen das Rollout anhalten und die Probleme beseitigen können will. Beim Anniversary Update wurden die neuesten Maschinen zuerst mit dem Feature Upgrade bedient, während ältere Maschinen zum Schluss das Upgrade erhielten. Genau das Gleiche dürfte auch beim Creators Update passieren. Wer das Update unbedingt haben will, wird das Feature Upgrade auch manuell anstoßen können (vermutlich durch Download eines Installationsmediums per Windows Media Creation Tool).

Also ist der MSPowerUser-Artikel nicht wirklich mit neuen Informationen gespickt, sondern bestätigt implizit nochmals, was in verschiedenen Blog-Beiträgen bereits vorausgesagt wurde.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Responses to Windows 10 Creators Update (V1703): Rollout ab April 2017

  1. Tim sagt:

    “Hintergrund ist, dass man bei Problemen das Rollout anhalten und die Probleme beseitigen können will. ”

    Freiwillige vor…

    Nicht das man genau dafür sowas wie ein Insider Programm nutzen könnte…

  2. Ralf sagt:

    Nun, im März kann man es ja auch schlecht veröffentlichen. Jetzt muss ja erst einmal die Panne vom Februar ausbessern …

  3. Werbung

  4. Gaga sagt:

    Was für ein Chaos, wenn man die Artikel und Beiträge über Windows 10 so verfolgt!

    Und dabei sollte für die EDV/IT alles einfacher werden… guter Witz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.