Windows 10: Mixed Reality in Build 15048 ausprobieren

Im Vorfeld des Release von Windows 10 Creators Update beginnt Microsoft auch die Mixed Reality-Funktionen in Demos hervorzuheben. Jetzt ist ein solches Beispiel mit Video publik geworden, welches man auf einigen Systemen, die die geeignete Hardware aufweisen, ausprobieren kann.


Anzeige

Der Begriff Mixed Reality ist ja der neue Name für VR-Funktionen mit Windows Holographic in Windows 10 (siehe Artikel VR-Splitter: Erste VR-Sets kommen, neuer Name und mehr). Normalerweise braucht man eine VR-Brille oder ein VR-Headset, um virtual Reality zu nutzen. Um den Leuten das Thema schmackhaft zu machen, hat Microsoft auf seiner Demoseite den Artikel Surprise! You Can Now Try Windows 10’s Mixed Reality Portal on Your PC with Windows 10 Insider Build 15048 mit einer Beispiel-App veröffentlicht.

Wer die Windows 10 Insider Preview Build 15048 installiert hat, und die Maschine die Mindestanforderungen für Mixed Reality unterstützt (WinHEC-Nachlese: Projekt EVO und VR-Hardwareanforderungen an Windows 10), kann die Demo ausprobieren.

1. Hierzu ruft man die Einstellungen-App über das Symbol im Startmenü auf.

2. Dann geht man auf die Kategorie Update und Sicherheit und dann zu Für Entwickler.

3. Dort ist das das Optionsfeld Entwicklermodus zu aktivieren – und die Warnung im Dialogfeld über Ja zu bestätigen.

Windows 10 sucht dann das betreffende Entwicklerpaket und installiert dieses. Nachdem dieser Vorgang abgeschlossen ist, kann man die Demo installieren.

4. Man gibt im Suchfeld der Taskleiste Mixed ein und wählt im Startmenü  den Treffer Mixed-Reality-Portal App.


Anzeige

Mixed Reality Demo

5. Dann klickt man sich durch die ersten Schritte in denen auch die Lizenzbedingungen bestätigt werden müssen.

Und an obigem Screen scheiden sich dann die Geister. Es werden zwar von Microsoft und auf Websites landauf-landab billige Windows 10 PC angepriesen. Aber auf meinem Testsystem (Medion Akoya P2212T) macht die Intel Graphics-GPU schon nicht mehr mit. Der VR-Hype wird ohne mich stattfinden müssen. Aber vielleicht habt ihr ja bessere Hardware.

(Quelle: YouTube)

Da viele Nutzer wohl in die Röhre schauen, hat Microsoft noch das obige Video ins Netz gestellt, welches die Möglichkeiten demonstrieren soll. Weitere Infos im Microsoft-Artikel hier. Die bloggenden Kollegen bei Dr. Windows und Deskmodder haben noch ein paar Informationen zum Thema veröffentlicht.

Ähnliche Artikel:
VR-Splitter: Erste VR-Sets kommen, neuer Name und mehr
Windows 10 Build 15048 als Insider Preview für PCs verfügbar
Windows 10: Hardware-Anforderungen für VR/Holographic
WinHEC-Nachlese: Projekt EVO und VR-Hardwareanforderungen an Windows 10
Windows 10 Creators Update: App-Zwang aktivierbar …


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter VR, Windows 10 abgelegt und mit Demo, Mixed Reality, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.