Windows 10: Store-Error 0x87AF000B

Gelegentlich erhalten Nutzer beim Versuch, Apps aus dem Microsoft Store unter Windows 10 herunter zu laden, den Fehlercode 0x87AF000B angezeigt. Dann können keine Apps mehr bezogen werden.


Anzeige

Das Problem

Die Anwender können unter Windows 10 plötzlich keine Apps mehr aus dem Microsoft Store laden. Jeder Versuch endet mit dem Fehlercode 0x87AF000B. Dabei wird nachfolgend zeigte Meldung eingeblendet. Diese ist, mit Ausnahme des Fehlercodes, nicht wirklich aussagekräftig. Es wird überrascht festgestellt, dass etwas unerwartetes (nämlich der Fehler) aufgetreten sei.

Error 0x87AF000B

Bei der Suche im Internet gibt es diverse Treffer in Microsoft Answers (z.B. hier). Die üblichen Ansätze wie den Store mit wsreset.exe oder Windows Update (siehe hier) zurückzusetzen, führen wohl nicht weiter. Auch ein Neustart von Windows 10, der in der obigen Meldung vorgeschlagen wird, hilft nicht, wie man z.B. hier nachlesen kann.

Wofür steht der Fehlercode genau?

Die erste Frage, die ich bei so etwas stelle, ist, für welchen Fehler der Fehlercode 0x87AF000B genau steht. Gemäß dieser Webseite handelt es sich um einen SQLite-Fehler SQLITE_E_CORRUPT, und die Langtext-Beschreibung lautet ‘The database disk image is malformed’.

Der Fehler ist so zu interpretieren, dass Windows SQLite benutzt, um App-Daten in eine Datenbank zu schreiben und auch zu lesen. Ist diese Datenbank beschädigt, klappen die Operationen nicht mehr und der Fehler tritt auf. Der Fehler kann auftreten, wenn eine Operation auf der Datenbank, z.B. durch den Absturz einer App, nicht sauber abgeschlossen ist.

Es gibt zwar die Möglichkeit, die SQLite-Datenbank mit geeigneten Tools zu reparieren. Die Ansätze sind in diesem Beitrag, sowie hier beschrieben und hier finden sich ergänzende Informationen. Dieser Ansatz dürfte aber in der Praxis scheitern, da weder das Tool zur Datenbankreparatur vorhanden noch die Lage der Datenbank bekannt ist.

Trick 17: Wenn die DB kaputt ist, neu anlegen lassen

An dieser Stelle ist natürlich guter Rat teuer. Wie kann man als normaler Benutzer die SQLITE-Datenbank für den Store neu anlegen lassen? Da diese Datenbank benutzerbezogen unter Windows 10 verwaltet wird, gibt es eine Lösung.


Werbung

Was man probieren kann, ist ein neues lokales Benutzerprofil anzulegen und sich unter diesem Profil anzumelden. Dann startet man den Windows Store als App und verbindet die App mit dem Microsoft-Konto. Dies ist für diese App möglich. Mit diesen Schritten wird das Anlegen einer neuen SQLite-Datenbank für das Konto erzwungen.

Klappt der Store-Download dann, ist klar, dass die alte Datenbank im Benutzerprofil beschädigt ist. In diesem Fall würde ich das alte Benutzerkonto über die Einstellungen-App bzw. die Systemsteuerung löschen und neu anlegen. Dadurch wird das lokale Profil zurück gesetzt. Dieser Ansatz wurde in diesem Forenthread (Link gebrochen) als wirksam beschrieben.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Windows 10: Store-Error 0x87AF000B

  1. IT-Nerd sagt:

    Location der Windows Store DB: C:\Users\%Benutzer%\AppData\Local\Microsoft\Windows\Caches\ etwa i. F. v. {3DA71D5A-20CC-432F-A115-DFE92379E91F}.3.ver0x0000000000000015.db

    Im Folder gibt es mehrere davon -mindestens drei – (Benutzer, Public, Default), für jedes weitere Nutzerprofil, z. Bsp. MSA, Tante Ida, Opa Hastig wird eine eigene SQL Database angelegt. Angucken/Öffnen scheitert an SQL Cipher -ohne Passphrase geht da gar nichts. Die Redmonder sind eben durchaus befähigte Leute, sonst könnte ja jemand auf die Idee kommen, sich von Plagen wie Candycrush, Spieleleiste etc. zu befreien..

    Wie lässt sich nun die dem aktuellen Nutzerprofil zugeordnete, in den Setup Log-Dateien als korrupt ausgewiesene Datenbank identifizieren? Windows übernimmt diese Aufgabe für uns.

    a) Für alle Datenbanken das Archiv Attribut zurücksetzen, den Store aufrufen -ich habe mir kurz mal meine Bib/verfügbare DL anzeigen lassen und danach den Store verlassen. Überprüft man nun die Folder Entries wird eine der DB´s das Archiv Attribut aufweisen. Zur Sicherheit kopiert, die archivierte Datenbank löschen und Neustart. Die Datenbank wird umgehend neu aufgebaut. Store aufrufen, alles wieder heil.

    b) Brute Force Attack: meine Store Datenbank war in Ordnung, von daher konnte ich den Fehler nicht zu 100% real reproduzieren. Abhilfe: alle Datenbanken löschen, diese werden nach Neustart sofort wieder aufgebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.