Windows 10 V1607: Update KB4016635 verfügbar und mehr

[English]Am gestrigen Abend (22. März 2017) hat Microsoft das kumulative Update KB4016635 für Windows 10 Anniversary Update freigegeben. Zudem gibt es das kumulative Update KB4016637 für Windows 10 RTM und das Update KB4016446 für den Internet Explorer 11. Hier ein paar Informationen.


Anzeige

Der Hinweis kam über Blog-Leser Deo in Form eines Kommentars (danke dafür) – mir ist das Update KB4016635 bisher in einer VM Testinstallation nicht angeboten worden (ich habe gerade eine reale Testmaschine gebootet – dort ist das Update auch nicht verfügbar). Wird euch das Update wirklich auf den Maschinen per Windows Update angeboten? Die restlichen Updates wurden von Blog-Leser Thorsten in diesem Kommentar genannt (danke).

Update KB4016635 für Windows 10 V1607 und Windows Server 2016

Das kumulative Update KB4016635 für Windows 10 Anniversary Update und Windows Server 2016 wird in der Update-Historie beschrieben. Microsoft gibt an, dass es sich um “Qualitätsverbesserungen” handelt und das Update hebt die Build-Nummer auf 14393.970 an. Unter der Haube hat Microsoft jedoch zwei dickere Fehler behoben.

  • Update KB4013429 (Freigabe zum Patchday am 14. März 2017) enthielt einen Fehler. Dieser führte zu Anzeigefehlern in Formularen bei CRM 2011 in Verbindung mit dem Internet Explorer 11. Hier verweise ich mal auf meinen Blog-Beitrag Patchday März 2017: Updates für Windows 10, wo ich den CRM 2011-Bug angesprochen habe.
  • Zudem adressiert Update KB4013429 einen zweiten Bug, der das Aktualisieren von App über den Windows Store verhinderte. Dort wird der Fehler 0x80070216 ausgelöst.

Das es sich um ein kumulatives Update handelt, werden nur die fehlenden Komponenten nachinstalliert. Das Update sollte eigentlich über Windows Update angeboten werden – die Microsoft KB-Seite ist mal wieder diesbezüglich etwas nebulös. Das Paket steht aber auch über den Microsoft Update Catalog zum Download bereit. Das Paket ist fett: 570 MB für 32 Bit und 1.062 MB für 64 Bit.

Microsoft sind keine Probleme mit Update KB4016635 bekannt, wobei das ältere kumulative Update KB4015438 (siehe Windows 10 V1607: Update KB4015438) ersetzt.

Update KB4016636 für Windows 10 Version 1511

Blog-Leser Thorsten wies gerade darauf hin, dass nun auch das Update KB4016636 für Windows 10 Version 1511 verfügbar und in der Historie beschrieben ist.

  • Addressed a known issue with KB4013198 that caused form display issues with CRM 2011 on Internet Explorer 11.

Es hebt die Build-Nummer auf Build 10586.842 an.

Update KB4016637 für Windows 10 (RTM)

Das kumulative Update KB4016637 für Windows 10 (RTM) wird in der Update-Historie beschrieben. Microsoft verweist auch hier auf “Qualitätsverbesserungen”. Das Update hebt die Build-Nummer auf 10240.17320.

Das Update fixt ebenfalls den oben angesprochenen CRM 2011 Bug in Formularen, die im IE 11 angezeigt werden. Mit dem Update wird KB4012606 ersetzt.


Anzeige

Update KB4016446 für IE 11 / CRM 2011 für Windows 7/8.1

Update KB4016446 wird zum Beheben des CRM 2011-Fehlers bei der Darstellung von Formularen benötigt und trägt den Titel ‘Forms in Dynamics CRM 2011 are broken after KB 4013073 for Internet Explorer 11 is installed’.

KB4013073 ist das kumulative Sicherheits-Update für den Internet Explorer 11, welches am 14. März 2017 für die betroffenen Windows-Versionen (Windows 8.1, Windows Server 2012 R2, Windows 7 Service Pack 1 (SP1), Windows Server 2008 R2 SP1) ausgerollt wurde.

Generell lässt sich feststellen, dass die Lebenszeit von Updates für Windows 10 an manchen Tagen die Frequenz der Aktualisierungen der Windows Insider Previews übersteigt. Ist zwar ein gutes Zeichen, dass Microsoft da reagiert – legt aber auch den Schluss nahe, dass bei Microsoft keinerlei Qualitätskontrolle mehr stattfindet oder der Prozess so komplex geworden ist, dass er nicht mehr beherrscht wird. Kein gutes Zeichen für dieses Windows 10 und Microsoft – oder wie seht ihr das so? Wir sprechen ja nicht von einem Einzelfall, sondern diese “Incidents” begleiten uns ja seit fast 2 Jahren.

Ähnliche Artikel:
März 2017: Updates für Windows 10
Windows 10 V1607: Update KB4015438


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit IE11, KB4016446, KB4016635, KB4016637, Update, Windows 10 Anniversary Update, Windows 7, Windows 8.1 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Windows 10 V1607: Update KB4016635 verfügbar und mehr

  1. Torsten sagt:

    heute Nacht wurde folgendes im WSUS importiert:
    – CU Windows 10 1507: KB4016637
    – CU Windows 10 1607: KB4016635
    – Update IE11: KB4016446

  2. Mirko Heilmann sagt:

    Es ist so krank, dieses MS-Update-Geraffel. Wegen vielleicht 50MB Patch ein 1GB großes Updatepaket, die 32-Bit Version ist ja nicht mehr so verbreitet. Die spinnen, die Microsoftler.

  3. Torsten sagt:

    Mysteriös warum Windows 10 1511 nicht vom Bug betroffen ist oder hat Microsoft noch nicht den Patch veröffentlicht?

  4. Also das Update (KB4015438) hat bei mir gestern zum Herunterladen und installieren fast eine Stunde gebraucht und seit dem (KB4013429) läuft das Windows auf meinem Rechner irgendwie Extrem Unrund die CPU Taktet die ganze zeit auch im Leerlauf herum als wenn irgendein Dienst du ganze zeit im Hintergrund am Werkeln wäre.

  5. JohnRipper sagt:

    Kann man ab 14. April mal ausrollen..

  6. Remo sagt:

    Auf meinem System (Windows 10 Pro 64, V1607) ist bis jetzt – knock on wood – alles ruhig. Der letzte CU (KB4015438) kam am 21.3. angeflogen und hat eine ganze Weile geraffelt. Aber dann lief es wieder rund.
    Im Update Angebot sind keine weiteren Flickerlis in Sicht. Aber das kann sich ja, wie wir wissen, schlagartig ändern.

  7. riedenthied sagt:

    Hat irgendjemand eine Ahnung, was KB3217877 macht? Kam vorgestern für Vista/Server 2008 raus und https://support.microsoft.com/en-us/help/3217877 gibt nichts her.

  8. brima sagt:

    Hi,
    ich habe hier ein paar W2K16-Testmaschinen die ich im März noch nicht gepatcht habe. Nach der Anmeldung heute kam dann auch der Hinweis dass neue Updates gefunden worden sind und zum installieren bereit sind. Wenn man die Meldung bestätigt landet man im Windows Update Dialog, dort ist dann unter anderem KB4013429 gelistet, dass ja nun eigenlich durch KB4015438 ersetzt wurde (bzw. KB4016635 habe ich aber bisher noch nicht gesehen). Also mal auf JETTZ INSTALLIEREN geklickt, sonst kann man da ja nicht viel machen. Es wurde dann auch KB4013429 installiert, das doch eigentlich schon ersetzt ist? Nach dem Restart hat WU dann auch KB4015438 gefunden und installiert ist.
    Eigenlich hätte ich erwartet, dass nicht einfach die Liste installiert wird, sondern erst aktuell fgeprüft wird was es so neues gibt.
    Jetzt habe ich noch eine Maschine die auch die Liste mit KB4013429 hat, eine neue Suche kann ich in der UI aber nicht anstossen.
    Also habe ich das Ganze mal über die PowerShell gemacht, und siehe da der Vorgang findet direkt KB4015438 und die anderen Updates aus der Liste. :-)
    Also hat man in der UI das erneute Suchen vor dem installieren vergessen, was dann wie heute zu 2 Neustarts des Systems führt. Über den PowerShell Weg bräuchte ich nur einen.
    Zur Info: Diese Machinen updaten sich direkt über die Windows Update Server, also kein WSUS im Spiel.

    • Günter Born sagt:

      Du bestätigst jetzt explizit etwas, was vage in meinem Hinterkopf war. Denn genau diesen Ansatz beobachte ich seit längerer Zeit in den W10 Clients, die hier zum Test aufgesetzt sind. Mit PS experimentiere ich aktuell nicht – brauche ich nicht – bin da bei WSH stehen geblieben ;-).

    • JohnRipper sagt:

      „Also mal auf JETTZ INSTALLIEREN geklickt, sonst kann man da ja nicht viel machen. (…) eine neue Suche kann ich in der UI aber nicht anstossen.“

      Das ist genau das Problem. „Man kann nicht viel machen“. Wenn W10/WS2016 ein Update gefunden hat, dann kann man solange keine Suche mehr starten bis man dieses Update installiert hat bzw. man die Installation versucht hat.
      Das hat auch nichts mit WSUS oder WU oder so zu tun, sondern ist mE eine reine Sache des Windows 10/Windows Server 2016 GUIs.

      Ich verwende WPP für automatisierte Software Installation und habe dafür W10 Testclients. Da man manchmal selbst eigene Regeln stricken muss (bspw. wenn man eine Software durch eine andere ersetzen will) und die Regeln teilweise beim ersten Version daneben gehen muss man immer die Update Suche erneut über Powershell anstoßen oder die Virtuelle Maschine zurücksetzen.

      Das ist echt nervig.

  9. Herr IngoW sagt:

    Das Update KB4016446 hat aber nichts mit Win10 zu tun oder?
    Gibt’s jedenfalls nicht im Update-Katalog für Win10, nur von Win7 bis Win8.1.

    • Günter Born sagt:

      Der Titel enthält „und mehr“ – der verlinkte KB-Artikel gibt die Windows-Versionen an. Ist wohl der CRM 2011-Fix für den IE in diesen Versionen. Danke für den Hinweis.

  10. Herr IngoW sagt:

    Ich weis nicht ob es am Update „KB4016635“ liegt.
    Vor dem Update ist „Edge“ beim kopieren von Text (rechtsklick auf den markierten Text, es müsste das Kontextmenü angezeigt werden) abgestürzt.
    Jetzt nach dem Update geht wieder alles, er scheint sogar schneller zu sein.

  11. Andreas B. sagt:

    Kann es sein, dass die von MS inzwischen den Vorgänger-Patch KB4015438 geändert haben und dieses Ding hier (KB4016635) nun gar nicht mehr vorkommt?
    Laut der MS-Webseite „Updateverlauf für Windows 10 etc.“ ist KB4015438 das neueste, und das andere gibt’s dort gar nicht.

    Ist ja nun nun alles schon ’ne Weile her. – Ich hab nämlich solange mit W10 pausiert und gerade nur das KB4015438 bekommen, dieses neuere (KB4016635) aber nicht.
    Trotz mehrmaliger neuer Updatesuche. – Installation zog sich übrigens auch wiedermal so insgesamt ca. anderthalb Stunden, was ja nach den Berichten hier von den anderen Bloglesern fast ein „Geschwindigkeitsrekord“ sein müsste. – Man erwartet schon gar nichts anderes mehr. :-(

    Das ganze Servicepack für Windows 7 hatte ich seinerzeit schneller runtergeladen und installiert als jetzt ein einziges Update wie dieses für „das beste Windows aller Zeiten“. – Diese ganze W10-Vorstellung läuft doch ab wie das Königliche Nonplusultra in Mark Twains „Huckleberry Finn“!

  12. tubenuhu sagt:

    muss man KB4016635 eig selbst runterladen und installieren?
    Weil, angeboten wirds hier nicht. Weder System noch mit zB. „GetWSUS Cont.“
    ?!

  13. Peter sagt:

    Habe gerade einen Rechner, der ca. 3 Wochen nicht in Betrieb war, wieder eingeschaltet.
    Die Updateorgie dauert jetzt schon über 3 Stunden. Es wurde zuerst auf 14393.693, dann auf 14393.953 und schließlich auf 14393.969 upgedatet mit jeweils Neustart dazwischen – äußerst sinnvoll das Ganze.
    Hoffentlich wird das mit dem Creators Update etwas besser.

  14. Tim sagt:

    „3 Wochen nicht in Betrieb“ und überhaupt offline ist einfach nicht mehr vorgesehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.