Windows 10 Version 1703: Neue kumulative Updates

Morgen (5. April 2017) kann man offiziell auf Windows 10 Creators Update aktualisieren. Im Vorfeld will Microsoft schnell noch zwei weitere kumulative Updates für Windows Insider freigegeben.


Anzeige

Die Ankündigung erfolgte durch Brandon LeBlanc auf Twitter (von Dona Sarkar war da nichts zu vernehmen).

Das erste kumulative Update KB4016251 wird an Windows Insiders, die im Slow und Release Preview Ring testen, ausgerollt. Das kumulative Update hebt die Build-Nummer auf 15063.13 an. Windows Insider, die im Fast Ring testen, erhalten dagegen Update KB4016252, welches die Build Nummer auf 15063.14 anhebt. Die Updates korrigieren nur Kleinigkeiten. Für die Build 15063.13 gilt folgendes:

  • We fixed an issue where printer connections from clients running older versions of Windows (V3-XPS-based-drivers) failed to connect to clients running the Windows 10 Creators Update.
  • We fixed an issue where on some devices like the Surface Pro 3, the Windows audio device graph isolation would max out CPU utilization due to being stuck in an endless loop due to defective Realtek APOs.

Build 15063.14 enthält die beiden obigen Korrekturen. Zudem hat Microsoft in dieser Build ein weiteres Problem behoben, bei dem ein nicht suspendierbarer Prozess nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand automatisch angehalten wurde


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.