IoT-Anbieter sperrt Gerät nach Negativkritik

Böse Überraschung für einen US-Kunden, der eine Garagenfernsteuerung mit IoT-Funktionen gekauft hatte. Nach Problemen mit dem Ding hinterließ er eine 1-Sterne-Bewertung mit einer Warnung vor dem Kauf der Steuerung. Darauf sperrte ihm der Anbieter den Cloud-Zugang zum IoT-Gerät, wodurch dieses wohl nutzlos wurde. Der Fall schlug, nachdem er publik wurde, noch mehr Wellen. Details lassen sich hier (Englisch) oder hier (Deutsch) nachlesen.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, IoT abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu IoT-Anbieter sperrt Gerät nach Negativkritik


  1. Anzeige
  2. thbock sagt:

    Das Gerät funktioniert nicht & daraufhin wird es gesperrt?
    Was für ein Verlust.
    BTW Garagenöffner mit Internet?
    Na ja, in einer Zeit in der selbst Vibratoren Internetanschluß haben (LOL),
    braucht man sich wohl über nichts mehr zu wundern.
    Ich werd’ alt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.