Windows 10: Updates KB3150513 und KB4015219 aktualisiert

Nächste Woche ist am 9. Mai Patchday bei Microsoft. Im Vorfeld scheint Microsoft die beiden Updates KB3150513 und KB4015219 aktualisiert zu haben. Hier ein paar Informationen – und die Frage, ob jemand sonst noch Probleme festgestellt hat.


Anzeige

Update KB4015219 für Windows 10 Version 1511

Update KB4015219 hatte ich im Blog-Beitrag Windows 10: Sicherheitsupdates 11. April 2017 angesprochen. Geht man in den Microsoft Update Catalog, wird dort das Update-Paket mit dem Datum 4. Mai 2017 aufgeführt, wie die Kollegen bei deskmodder.de herausgefunden haben. Weitere Details gibt es erst einmal nicht.

Update KB3150513 für Windows 10 Version 1607

Bei Update KB3150513 handelt es sich ja um ein ‘Neuestes Kompatibilitätsdefinitions-Update für Windows’. Microsoft schreibt dazu:

Dieses Update enthält das aktuelle Set an Definitionen für die Kompatibilitätsdiagnosen, die auf dem System ausgeführt werden. Die aktualisierten Definitionen hilft Microsoft und seinen Partnern, Kompatibilität sicherzustellen für alle Kunden, die das Windows-Betriebssystem installieren möchten. Die Installation dieses Updates stellt außerdem sicher, dass die neueste Version des Windows-Betriebssystems, basierend auf Kompatibilitätsergebnissen, über Windows Update ordnungsgemäß angeboten wird.

Also ein Update, welches viele Nutzer eigentlich nicht wollen. Am 2. Mai hatte ich bereits einen Artikel Windows 10 Version 1607: Update KB3150513 erneuert zu diesem Update veröffentlich. Dort schrieb ich: Geändert werden die Dateien Appraiser.sdb, Appraiser_data.ini und die Appraiser_telemetryrunlist.xml. Die Kollegen bei deskmodder.de schreiben nun, dass dieses Update erneut freigegeben und auch der Download-Link geändert wurde.

Verursacht Update KB3150513 Probleme mit Outlook?

Die weitaus interessante Meldung findet sich bei Askwoody in diesem Post (ich tausche mich hinter den Kulissen häufiger mit Woody Leonhard aus). Ein Nutzer schreibt dort:

Writing a quick thank you note for your article titled “Mystery update KB 3150513 makes yet another reappearance”.

It started yesterday afternoon when I couldn’t open Outlook 2016. After looking around a bit today on both my computer and the web, I noticed a new update that downloaded yesterday morning. Googling for help about the error that was showing on my system, “Cannot start microsoft outlook. Cannot open the outlook window. The set of folders cannot be opened”, found no relief. But then, I came upon your aforementioned article, put two and two together, saw that I didn’t want this update on my computer and quickly uninstalled the update and voila! Outlook works. YaY!

So, I’m writing this for two reasons: 1st to say thank you for your article and blog that, unbeknownst to you until now, pointed me in the right direction to be able to once again use outlook and 2nd – in case you see others having this same issue, perhaps this bit of information from my experience will help them too before experiencing too much frustration.

Der Benutzer hat plötzlich festgestellt, dass sein Outlook 2016 nicht mehr geöffnet wird. Auf Grund des Hinweises von Woody auf das Update KB3150513 konnte er dieses bald als den Verursacher identifizieren. Nach der Deinstallation funktionierte Outlook 2016 wieder. Bleibt die Frage, ob dies ein Einzelfall ist oder ob es noch mehr Betroffene gibt? Das Update hat bereits im März 2017 und April 2017 zu diversen Problemen mit der Outlook-Suche, mit Druckern etc. geführt.

Ähnliche Artikel:
Windows 10: Sicherheitsupdates 11. April 2017
Windows 10 Version 1607: Update KB3150513 erneuert
Windows 10-Tipp: Updates blocken
Outlook-Absturz nach Windows-Update KB3150513 (Mai 2017)


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Responses to Windows 10: Updates KB3150513 und KB4015219 aktualisiert

  1. riedenthied sagt:

    Zur neuen Revision des KB4015219 sagt der WSUS “Die Gruppe der durch dieses Update ersetzten Updates hat sich geändert.”

    Vielleicht ist das der einzige Unterschied.

  2. mh sagt:

    >>Update KB4015219 für Windows 10 Version 1511

    Wenn man in die Paketdetails schaut dann sieht man daß:

    Kumulatives Update für Windows 10 Version 1511 für x64-basierte Systeme (KB4016636)

    ersetzt wurde.

    War meines Wissens in der alten Version vom Patchday noch nicht drin.

    Gruße von der “anderen Seite Frankfurts”
    Manfred

  3. Werbung

  4. Eckhard Felber sagt:

    Mein Betriebsystem ist Win 7 Pro, beim letzten Update am 12.07.17 hat es mir Kb3150513 installiert, wenn es angeblich für Win 10 bestimmt ist ?????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.