Update KB4020102 für Windows 10 Version 1703

[English]Microsoft hat gestern (25. Mai 2017) ein neues kumulatives Update KB4020102 für Windows 10 Creators Update freigegeben. Dieses Update behebt eine Reihe von Problemen. Ergänzung: Es gibt Nutzer mit Installationsproblemen – da habe ich was nachgetragen.


Anzeige

Update KB4020102

Update KB4020102 (May 25, 2017—KB4020102 (OS Build 15063.332) ist das zweite kumulative Update, was im Mai für das Creators Update ausgerollt wird. Es enthält keine neuen Funktionen, sondern nur Fehlerbehebungen und Qualitätsverbesserungen. Die Build-Nummer von Windows 10 V1703 ändert sich auf 15063.332. KB402010 wird über Windows Update verteilt. Im Windows Update Catalog steht es nicht zur Verfügung. Die Kollegen von Deskmodder haben aber hier die direkten Download-Links angegeben.

Das kumulative Update steht auch Windows 10 Mobile zur Verfügung, aktuell aber nur für Windows Insider, die im Fast Ring (und Release Preview Ring) testen.

Fehlerbehebungen

Die Liste der Fehlerbehebungen ist entsprechend lang. Es werden u.a. Fehler behoben, die ich hier im Blog angesprochen hatte. Hier die Liste der Fixes in Englisch – ein deutschsprachiger KB-Artikel war noch nicht online.

  • Addressed issue where NTLM fails to generate a challenge response when CredGuard is enabled, NTLMv2 is used, and no target information is provided by the server.
  • Addressed issue where Internet Explorer does not respect the “Send all sites not included in the Enterprise Mode Site List to Microsoft Edge” policy when opening favorites.
  • Addressed issue in Internet Explorer 11 where a non-administrator user is not able to install an ActiveX control.
  • Addressed issue where, after starting Split View, some apps (Microsoft Edge, Hub, Cortana, etc.) no longer receive input when multiple displays are in use.
  • Addressed issue with an unnecessary scrollbar in the logon credential provider dialog, which may block use of other fields when the dialog has multiple fields.
  • Addressed issue where, during a VM reset, the VM goes into Second Level Paging (SLP) even if there is enough balancer available memory on the host.
  • Addressed issue where some non-Unicode fonts (Courier, MS Sans Serif, etc.) do not render characters correctly on non-Latin, single-byte system locales (Greek, Hebrew, Arabic, etc.). Black bars or other artifacts appear instead.
  • Addressed issue with an SMS/messaging app that stops working when attempting to delete messages.
  • Addressed issue where, after installing the Creators Update, audio output through external decoders no longer works.
  • Addressed issue where the IoT shell fails to keep monitored background applications running.
  • Addressed issue with high latency when using the Universal Windows Platform (UWP) MIDI API.
  • Addressed issue where network printers may fail to install when using the printer vendor’s setup software on machines with less than 4GB of RAM. These printers will install if you install from the Settings app or from Devices and Printer in Control Panel.  Diesen Bug hatte ich im Blog-Beitrag Windows 10 Version 1703: Netzwerkdrucker nicht installierbar angesprochen.
  • Addressed issue where PrintBRM fails to restore the Print Queue Configurations when printer names are identical and a port is set to FILE:.
  • Addressed issue with per user proxy settings not migrating to machine proxy settings.

Aktuell sind mir keine größeren Probleme bei der Update-Installation bekannt. Einige Nutzer monieren, dass die Bereinigung nach der Update-Installation (hier beschrieben) lange dauere. Abseits der obigen Liste der Fixes gibt es erste Meldungen, dass weitere Probleme behoben seien.

  • Bei deskmodder.de berichtet ein Nutzer, dass seine Problem beim Windows Spotlight (wechselnde Bildanzeige im Sperrbildschirm) behoben sei (er hatte nur ein statisches Bild).
  • Bei drwindows.de berichten Nutzer von diversen Fixes. So lässt sich bei einem Nutzer die Bildschirmhelligkeit wieder verstellen. Ein anderer Anwender führt aus, dass die Teilen-Funktion in Windows 10 Mobile im Edge-Browser wieder funktioniert.
  • Hier berichtet jemand, dass Healt Scan-Bugs im Defender behoben seien. Zudem lässt sich der Defender wieder per Doppelklick im Benachrichtigungscenter öffnen.
  • In diversen Foren berichten Nutzer (z.B. reddit.com) dass ein Bug mit der Standortanzeige (Location Icon) in der Taskleiste behoben sei. Tritt wohl auf, wenn der Nachtmodus (Night Light) aktiviert ist und das Benachrichtigungscenter (Action Center) geöffnet wird.
  • Bei reddit.com berichtet ein Nutzer, dass die Gruppenrichtlinien für den Sperrbildschirm (hinzufügen von speziellen Bildern) weiterhin kaputt sei. Der Fehler ist hier beschrieben.
  • In diesem Forenbeitrag berichtet ein Nutzer, dass ein Fehler in dism, dass keine Quelldateien gefunden wurden, behoben sei.
  • Falls es Probleme mit der Update-Installation gibt (die Eingabeaufforderung blinkt oder ähnlich), hat ein Nutzer (ursopro) bei reddit.com den Tipp gegeben, in der Aufgabenplanung im Zweig für Office den Task für das Office-Update zu deaktivieren.

Im reddit.com-Thread finden sich weitere Hinweise, was vermutlich noch nicht gefixt wurde. Falls ihr Probleme oder gefixte Sachen findet, die hier nicht erwähnt sind, hinterlasst einen Kommentar.

Ergänzung: Download-Probleme und BlueScreens

In diesem Google+-Beitrag weist mich Fritz R. darauf hin, dass er auf zwei Maschinen Probleme hatte. Eine Maschine erzeugte einen BlueScreen wegen lsass.exe/lsass.dll, und es gab App-Abstürze. Bei der andere Maschine scheiterte der Download mit Fehlercode 0x80248007 (WU_E_DS_NODATA).

Die Lösung für die Installationsprobleme: Einfach das Update aus dem Microsoft Update Catalog herunterladen und offline installieren. Hat bei Fritz R. dann mit der Installation funktioniert.

Ähnliche Artikel:
Mai 2017 Patchday–Kurzübersicht
Patchday Mai 2017: Updates für Windows 7/8.1 (Spitzenreiter mit ca. 9.000 Abrufen)
Patchday Mai 2017: Updates für Windows 10
Updates für Microsoft Office (9. Mai 2017)
Mai 2017-Patchday: Weitere Microsoft Updates
Windows 7/8.1/Server: Updates KB4019217, KB4019218, KB4019265 und .NET Framework-Update KB4019290 etc.
Windows 10: Updates KB3150513 und KB4015219 aktualisiert


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Update KB4020102 für Windows 10 Version 1703


  1. Anzeige
  2. frands oos sagt:

    Wenn man über die .Cab-Datei installiert, ist es noch ganz hilfeich, die Anleitung (deskmodder-wiki) mit anzugeben:
    Cab Update über DISM installieren Windows 10
    https://www.deskmodder.de/wiki/index.php?title=Cab_Update_%C3%BCber_DISM_installieren_Windows_10

  3. Herr IngoW sagt:

    Die Updates sind jetzt im “Windows-Update-Katalog” unter: https://www.catalog.update.microsoft.com/Search.aspx?q=KB4020102

  4. Anzeige

  5. Janami25 sagt:

    Ist schon merkwürdig, das angeblich so tolle Insider Programm…da wird bereits nach einem Tag des “testens” im Release Preview Ring der Patch zur Final…und so ist das nicht zum ersten mal gewesen.

    Wozu überhaupt das ganze also, wenn man es einen Tag später doch offiziell released ?! Hat man da schon so viele “Testergebnisse” zusammen, das alles gut aussieht ? Sorry, aber ich lach mich kaputt, wenn jemand glaubt, das Indisder Programm wäre zur Fehlerbehebung da…alle sind die “Tester”.

  6. Guido sagt:

    Bei mir war das Creators Update auf meinem Notebook eine reine Kathastrophe…

    Hier funktionierte bei mienem GX60 auf einmal die umschaltbare Grafik zwischen der 8650G und der R9 M290X (HD8970M) nicht mehr. Grund dafür scheint der AMD Treiber (oder wahrscheinlich auch irgendein Mist im Creators Update) zu sein. Den AMD unterstützt die 8650G Grafik der APU ja nicht mehr sondern hat nur noch einen alten NGI Treiber 16.2.1 Beta . Sobald die APU auf die dedizierte Graka schaltet gibts entweder nen hübschen Systemfreeze oder nen Bluescreen mit der Meldung “Video_scheduler_internal_error ..
    Somit für alle Notebookbesitzer mit dedizierter Grafik und ein Richland oder älterere APU werden die Notebooks unter Win10 creator Update komplett unbrauchber…

    Find ich toll ^^ Vielleicht hat dieser Kommulative Patch ja auch da was getan. Müsste man mal ausprobieren…

    • Günter Born sagt:

      Grundsätzlich erscheinen mir Notebook-Treiber als ein Problem, da die Hersteller dort Anpassungen vornehmen. Dann gibt es – so meine Erfahrungen aus dem MS Answers-Forum bei Upgrades häufiger Probleme. Da wird noch Freude mit Windows 10 aufkommen.

  7. JohnMichael sagt:

    Gehöre bisher zu den Glücklichen. Auf kleinem Win10 Pad anscheinend 3x Fehlschuß und nach selbst anschieben problemlos und schnell durchgelaufen (32Bit).
    Meine beiden Großen haben übers Wochenende Ruhe :-), tut meinen Nerven auch gut!
    Lieber Himmel, kommt jetzt jeden Monat dieses “schalten Sie Ihren Rechner…”?

    Die Fanboys mit ihrer einfältigen Begeisterung sogar für Win10S schafft es hoffentlich bald daß die Masse (u.a. Industrie) entweder einer Konkurrenz zum Durchbruch verhilft oder bei Microsoft selbst Vernunft einkehrt.

  8. F.G.Neurieser sagt:

    Also bei mir funktioniert die Installation des Updates nicht. Ich bekomme dauernd die Meldung dass die Installation des Updates nicht möglich war und deshalb zurückgesetzt wurde.
    Habe jetzt schon das Update heruntergeladen, Firewall, AV deaktiviert und versucht es so installieren -> dieselbe Meldung: Fehler bei der Installation.

    Leider gibt es hier keine weiteren Hinweise wo ich nach dem Fehler suchen soll.
    Hat jemand eventuell ebenfalls Probleme mit der Installation gehabt und diese beheben können?

    • Günter Born sagt:

      Ich habe noch einen Artikel in der Mache – gibt einige Leute mit Problemen.

      • F.G.Neurieser sagt:

        Obwohl das Tool Probelmbehandlung für Updates angeblich alles korrrigert hat (alles grün) ist es unmöglich das Update einzuspielen. Es kommt tatsächlich immer wieder dieselbe Fehlermeldung.

        Bin also schon auf den neuen Artikel gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.