Citrix Receiver: Anwendungen unter Windows 10 S ausführen

Die Firma Citrix bewirbt gerade ihr Produkt Citrix Receiver als Lösung, um unter dem kommenden Windows 10 S beliebige Anwendungen auszuführen. Hier ein paar Informationen.


Anzeige

Windows 10 S

Microsoft hat Windows 10 S ja erst vor einigen Wochen vorgestellt (siehe Windows 10 S und Surface Laptop vorgestellt). Das S deutet auf Schule als Zielgruppe hin, das Konzept zielt auf den Bildungsmarkt  und soll Googles Chromebooks Konkurrenz machen. Unter Windows 10 S lassen sich aber nur Apps aus dem Windows Store herunterladen und ausführen.


(Quelle: Microsoft)

Man kann aber, (im Gegensatz zu Windows RT) über einen Schlüssel die Systeme auf Windows 10 Pro aktualisieren. Für bestimmte Zielgruppen gibt es das Upgrade sogar kostenlos (siehe Windows 10 S: Gratis-Upgrade auf Pro für Menschen mit Behinderungen).

Citrix Receiver kommt ins Spiel

Wegen der Beschränkung auf Windows Store Apps wirbt die Firma Citrix jetzt auf dieser Webseite für ihr Produkt Citrix Receiver. Citrix sieht bei Windows 10 S ‘significant benefits in simplicity, security and cost effectiveness’ also signifikante Vorteile in Punkto Einfachheit, Sicherheit und Kosteneffizienz. Also sollten sich Chancen für den Geschäftseinsatz eröffnen.

Doof nur dass sich Win32-Anwendungen, die nicht als App in den Store eingestellt wurden, nicht unter Windows 10 S ausführen lassen. Glücklicherweise hat Citrix mit dem Citrix Receiver eine passende Lösung im Angebot.

1_storefront_1366x768
(Quelle: Citrix)

Der Citrix Receiver steht als Universal App im Store zur Verfügung, lässt sich also unter Windows 10 S installieren. Über eine TLS-Verbindung kann diese App mit XenApp und XenDesktop aufnehmen, die auf einem Server laufen. Dann können die Apps unter den beiden genannten Produkten ausgeführt und vom Windows 10 S-Client über die App bedient werden. Das folgende Video zeigt, dass dies sogar unter Windows 10 Phone funktioniert.

(Quelle: YouTube)


Anzeige

Die Frage ist allerdings, ob eine Firmen-IT diesen Weg geht oder nicht doch lieber direkt Windows 10 Pro auf den Systemen installiert. Wie wird das bei euch in den Firmen eingeschätzt?


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Citrix Receiver, Windows 10 S verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Citrix Receiver: Anwendungen unter Windows 10 S ausführen

  1. Tim sagt:

    Noch eine Frage… was passiert wenn Microsoft diese Anwendung irgendwann aus dem Store kickt? Am Anfang mag die Software ein Vorteil sein, um dieses „RT Plus“ Leuten schmackhaft zu machen, aber beispielsweise beim kleinsten Fehler kann MS die doch irgendwann einfach entfernen, natürlich voll um die Sicherheit der Nutzer besorgt…

    Es bleibt Mist, wenn man ein extra Tool benötigt, damit das Betriebssystem Programme ausführt, die von Natur aus eigentlich lauffähig sein sollten. Auf dem Weg sieht Windows 10 zwar irgendwann überall gleich aus, aber das war es auch schon…

    Wenn 10 S Tricks und Kniffe benötigt endet es genau wie RT. Schon da haben die Leute was anderes von einem Windows erwartet.

    • Martin Feuerstein sagt:

      Die Bereitstellung von Anwendungen via Citrix XenApp findet vor allem in Unternehmen/Behörden Anwendung – ist in manchen der bevorzugte Bereitstellungsweg. Das ist in der Regel nix, wo Privatanwender mit in Berührung kommen. Citrix ist jetzt auch nicht gerade ein kleines Unternehmen und arbeiten mit MS intensiv zusammen – unwahrscheinlich, dass die aus dem Store fliegen würden. Wer als Privatanwender Windows 10 S einsetzen wollen würde, weiß vorher um die Einschränkungen Bescheid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.