LineageOS und Nexus 4-Support

Vor ein paar Tagen weckte dieser Kommentar im Blog meine Aufmerksamkeit. Dort wird angedeutet, dass das Nexus 4 im April 2017 aus dem Lineage OS gefallen sei.


Anzeige

Das Thema interessierte mich, da ich hier noch ein Nexus 4 verwendet und eigentlich den Wechsel auf LinageOS plante. Das LineageOS-Projekt unterstützt ja eine Reihe von Android-Geräten, die keine Android-Updates mehr bekommen.

Ich habe auf der LineageOS-Download-Seite nachgesehen und dort Nightly-Build vom 25. Mai 2017 für Android 7.1.1 gefunden. Das Projekt lebt also noch. Bei meiner Suche im Web bin ich aber auf diesen AndroidPolice-Artikel, der sich mit neuen LineageOS-Builds befasst, gestoßen. Dort findet sich der Satz:

It also announces that the Nexus 4 will no longer be officially supported.

Klang wirklich wie ein Abschied. Zwischenzeitlich hat die Redaktion aber einen Nachtrag veröffentlicht.

We’ve been informed the Nexus 4 is actually just “taking a break” in order for the kernel to get some important security patches.

Man hat die Redaktion also informiert, dass es nur eine kurze Pause gäbe, um im Kernel einige wichtige Sicherheitsupdates zu implementieren. In einer zweiten Ergänzung vom 20. Mai 2017 liest man dann: The Nexus 4 is back after a short hiatus. Und das Update der Nightly Build vom 25. Mai 2017 zeigt, dass das Projekt weiterhin lebt.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Android, Lineage OS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu LineageOS und Nexus 4-Support


  1. Anzeige
  2. Harald L. sagt:

    Da ich selber ein Nexus4 mit LineageOS habe und das genau verfolge: Der frühere (einzige) Maintainer für das Nexus 4 hat sich anscheinend nicht mehr um die Sicherheitspatches gekümmert (solche die LineageOS allgemein betreffen landen ja automatisch auf jedem Gerät, aber solche die den Kernel betreffen müssen von jedem Maintainer in den jeweiligen Kernel integriert werden) und darum wäre Anfang Mai die Anzeige des Patchlevels “xx. Mai 2017” falsch gewesen weil die Kernel-Patches fehlten. Darum wurde das Gerät auf “discontinued” gesetzt, keine neuen Builds erzeugt und der Maintainer aus dem Wiki gelöscht.

    Dann fand sich aber zum Glück ein neuer Maintainer, der die wichtigsten fehlenden Patches in den Kernel eingebracht hat und derzeit noch dabei ist die wenigen fehlenden nachzureichen. Da der Kernel des Nexus4 im April 2017 aus dem Linux LTS-Support gefallen ist müssen einige Patches manuell zurückgeportet werden. Seitdem ist das Nexus4 wieder offiziell in der Build-Liste und bekommt wieder wöchentlich (derzeit jeweils Donnerstags) neue Builds, zuletzt am 1. Juni.

    CVE-Status (wird nicht automatisch generiert, der Maintainer muß für jede Nummer den aktuellen Status setzen):
    https://cve.lineageos.org/lge-kernel-mako

    • Günter Born sagt:

      Danke für die Ergänzung – diese Feinheiten waren mir entgangen – ich tanze halt auf zu vielen Hochzeiten, um jeweils die Braut tagelang extrem detailliert inspizieren zu können ;-).

    • Paul sagt:

      Hallo Harald,
      vielleicht ließt du das noch, auch wenn der Blog-Beitrag bereits über ein Jahr als ist…

      Ich habe gerade auf mein altes Nexus 4 das aktuelle LineageOS 15.1 aufgespielt.
      Nach dem Starten des Smartphones erscheint allerdings immer noch zuallerst das Google-Logo im Display.
      Ist das normal bei den Nexus-Modellen?
      Oder kennst du das anders?

      Viele Grüße,
      Paul

  3. andreas sagt:

    Hallo,

    Auslöser für obigen Kommentar war das Posting https://www.lineageos.org/Changelog-9/ in dem ziemlich am Ende

    Removed 14.1 devices: Google Nexus 4 – mako – no longer actively maintained

    steht. Im nachfolgenden Posting https://www.lineageos.org/Changelog-10/ wurde der Status aber inzwischen wieder geändert:

    Google Nexus 4 – mako – maintainer: rmccask Readded to 14.1 roster

    Dann passt es ja, dass ich nicht gewonnen habe :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.