Microsoft Rewards ab 12. Juni 2017 in Deutschland

Microsoft denkt sein ‘Rewards’-Programm nun auch auf Europa aus. Ab dem 12. Juni 2017 können auch deutsche Anwender an Microsoft Rewards teilnehmen und sich Guthaben ‘verdienen’.


Anzeige

Der Ansatz ist recht einfach: ‘Biete den Leuten kleine Belohnungen, damit sie deine Produkte kaufen bzw. verwenden’. Bei Microsoft Rewards handelt es sich wohl um den Nachfolger von Bing Rewards, einem Bonusprogramm von Microsoft.

Microsoft Rewards Startseite
Microsoft Rewards Startseite

Mitglieder des Rewards Programms können durch die Ausführung bestimmter Aufgaben sozusagen Bonuspunkte sammeln. Dazu muss sich der Teilnehmer am Programm anmelden (siehe auch die obige Startseite)und dann ein Ziel aussuchen (z.B. besonders häufig mit Bing zu suchen, oder pro Einkauf im Microsoft Store etc. gibt es Punkte). Auf dieser englischen Microsoft-Webseite ist die Vorgehensweise näher erklärt.

Diese Punkte haben keinen Geldwert, lassen sich aber bei Käufen im Microsoft Store und wohl auch im Windows Store gegen Apps, Musik oder andere Inhalte eintauschen. Diese Microsoft-Seite gibt beispielsweise an, dass 5.000 Microsoft Rewards-Punkte einen Gegenwert von 5 US $ hätten. Mitglieder des Inside Microsoft Programms können wohl schon vorab am Programm teilnehmen und wurden per Mail informiert.

Weitere Details lassen sich z.B. bei Dr. Windows oder bei Winfuture.de nachlesen. Spannende Frage: Werdet ihr an diesem Programm teilnehmen, oder ist das ‘Schmerzensgeld’ zur Suche in Bing oder zur Verwendung von Edge einfach zu mickrig? Eure Meinung ist gefragt.

Infos werden in Windows 10 eingeblendet

Ergänzung: Inzwischen werden die Informationen über Rewards in Windows 10 im Startmenü und ggf. in den Einstellungen eingeblendet. Mir ist die Anzeige erstmals im Oktober 2020 beim Umgang mit dem Preview-Update KB4580364 aufgefallen (siehe den Blog-Beitrag Windows 10 20H2/2004: Preview-Update KB4580364 (19042.608).

Rewards Punktestand in Windows 10 20H2
(Rewards Punktestand in Windows 10 20H2)

Setzt voraus, dass man unter einem Microsoft-Konto angemeldet ist. Dann kommt die Anzeige bei Suchanfragen am oberen Rand des Startmenüs.


Anzeige

Microsoft hat in diesem Artikel das Verlassen des Rewards-Programms beschrieben. Hier der O-Ton:

Wenn Sie nicht am Microsoft Rewards-Programm teilnehmen möchten, folgen Sie den Anweisungen auf der Seite „Abmelden“. Wenn Sie kündigen, gehen alle vorhandenen Punkte verloren. Ziehen Sie die Einlösung Ihrer Punkte in Frage, bevor Sie den Kopf verlassen.

Weitere Anweisungen gibt es auf Microsoft-Answers in den Beiträgen hier und hier.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit Microsoft verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Microsoft Rewards ab 12. Juni 2017 in Deutschland

  1. Ben sagt:

    Ein System à la Payback-Datensammelkrake jetzt auch für Microsoft-Produkte.

    Fuckin‘ yeah!

  2. RPMX sagt:

    Uh… Nein Danke. Einerseits sind Edge und der ganze restliche UWP-Mist einfach viel zu mickrig und deren Performance wirklich grauenvoll. Edge ist keine wirkliche Alternative und ich vermute, sie wird und will es auch gar nicht sein. Edge dürfte wirklich nur für SEHR simple Gemüter ein toller Browser sein.

    Dieser UWP App Mist taugt eh nichts, außer für ebenfalls sehr simple SocialMedia- und IchInstalliereSowiesoJedenScheiss-Junkies. Die Performance von UWP App’s ist einfach unter ALLER Sau. Für das Scannen/Einlesen meiner Musiksammung inkl. Tags z.B. braucht übliche Player/Organizer Software (WinAmp, AIMP, FooBar, MediaMonkey (als normale Version, nicht als UWP App), usw.) höchstens 2-3 Stunden. „Groove-Musik“ dagegen war nach 24 Stunden immer noch nicht ansatzweise damit durch, als ich es dann abgebrochen habe. Ähnlich durchwachsen sieht es auch mit den anderen Microsoft UWP App’s aus. Zumal auch Darstellung und Handhabung einfach gruselig sind. So etwas mag höchstens Leute beeindrucken, die einfach nichts anderes kennen. Und auch bei UWP App’s anderer Hersteller siehts oft nicht wirklich besser aus.

    Mal ehrlich: NICHTS könnte mich dazu bringen, meine Lebenszeit mit diesen unzulänglichen amateurhaften Hobby-Basteleien von Microsoft-Mitarbeitern zu verplempern.

    Davon mal abgesehen: Man hat in der Vergangenheit oft genug gesehen, was man davon zu halten hat, bei Microsoft’s Shops etwas zu kaufen (Zune, Verkauf von Windows Upgrades, usw) oder an deren Reward-Programmen teilzunehmen. Ich erinnere mich nur zu gut an die OneDrive Geschichte von wegen extra Speicherplatz als Reward und schwupps, war er noch schneller wieder weg, als er da war.

    Nein Danke. Selbst wenn dazu bereit WÄRE, mir deren zu UWP App’s gewordene Unfähigkeit anzutun, haben alle bisherigen Erfahrungen dafür gesorgt, das ich schon bereit war (!!!) Microsoft Produkte zu kaufen, aber NIEMALS bei Microsoft oder deren direkten Vertriebshändlern selber und niemals mehr an irgendwelchen Rewardprogrammen von denen mitzumachen.

    Mal ganz davon abgesehen, das Microsoft diese doch unter Windows 10 eh nur wieder macht, um NOCH MEHR Daten sammeln zu können.

    Schade, was für ein Dreck aus einer Firma geworden ist, die eigentlich mal sehr gute, professionelle und zuverlässige Software hervorgebracht hatte.

  3. Nobody sagt:

    Der Humbug kommt aus mehreren Gründen nicht in Frage.
    Grüße

  4. So wie Microsoft Dienste an und wieder Abmeldet werde ich wohl auch verzichten können, zumal ich meine zeit auch sinnloser vergeuden kann.

  5. Info sagt:

    W10 Home 1909 x64, 2020-10(Build 18363.1139)
    —————————————————————————————
    Plötzlich war auf der Einstellungen(Hauptseite) erstmals „Prämien“(Microsoft Rewards verwalten) vorhanden(WU pausiert).

    Kann man es ausblenden?

  6. Info sagt:

    @Günter Born

    ASUS Laptop (UEFI, SATA-HD, W10 Home OEM)
    Intel® Celeron® N4000/UHD 600 (Gemini Lake, ID “706A1”)
    Intel Microcode 2020-11 (KB4589211)
    Standby-mode [S3]✔ (S3 only, UEFI Settings available [NO])
    Secure Boot [ON]✔ / Fast Boot [OFF]✖
    Dual-Boot [NO]✖ / VM usage [NO]✖
    RAW Partition(VeraCrypt) on SYS-HD [YES]✔ (only data)
    MS-Defender Kernisolierung(Virtualisierungsbasiert) [OFF]✖
    MS-Konto [NO]✖ (only Store System-ID)
    Online, only manually – only Mobile/3G+ / VPN usage [NO]✖
    W10 1909 x64, 2020-10(Build 18363.1139)
    —————————————————————————

    [BISHER] keine Möglichkeit.
    Unter Einstellungen ist bereits alles deaktiviert, in allen Bereichen, was möglich ist.

    Das 1909 Gerät hat:
    ◼ Kein MS-Konto(nur System ID)
    ◼ Keine automatische Aktualisierung des MS-Store
    ◼ Keine gekauften Apps
    ◼ Keine laufende Indizierung(Dienst/deaktiviert)
    ◼ Keine laufende „Cloud“ Bing-Suche(Registry/deaktiviert)
    ◼ Kein laufendes Cortana(durch obige Cloud Deaktivierung)
    ◼ Kein Zugriff auf Bing..
    ◼ Kein Zugriff auf Office…
    ◼ Kein Zugriff auf Msn…
    ◼ Kein Chromium-Edge…
    ◼ Windows Update seit 2020-06 pausiert(manuell aktualisiert)
    ◼ Keine aktiven Hintergrund-Task(außer Windows-Sicherheit, Verbinden, Battery Health Charching, Alarm&Uhr)

    Verlauf, das Gerät war zuletzt am 30.11 online und am 03.12 hat es nach der Verbindungsaufnahme außergewöhnlich viele Verbindungen hergestellt und Daten empfangen. Man kann davon ausgehen das „WU“ zunehmend macht was es will, auch wenn pausiert, wenn es um Werbung und Anpassung der „Einstellungen“ App geht(Funktions-Update ist am 06.12 ein Jahr her). Letzte Store-Aktivität Standard-App „Fotos“(>330Mb) – 30.11.

    Vielleicht ist es ja ein Vorbote von:
    https://www.borncity.com/blog/2020/12/01/windows-feature-experience-pack-120-2212-1070-0-fr-insider/

    • Günter Born sagt:

      Microsoft hat beim Startmenü einiges serverseitig ausgelagert. Ein Grund, warum es 2020 ziemlichen Ärger mit der Startmenü-Suche gab. Ich denke, aus dieser Richtung kommen die Einblendungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.