Windows 10 Insider Preview Build 16215 freigegeben

Microsoft hat die Nacht die Build 16215 von Windows 10 als Insider Preview für PCs im Fast Ring freigegeben. Für die noch unterstützten Mobilgeräte gab es die Build 15222.


Anzeige

Für Insider waren es drei Wochen, seit die letzte Build herauskam. Dann gab es letzte Woche die Panne mit einer versehentlich freigegebenen, falschen, Build (siehe Windows 10: Falsche Insider Build 16212 ausgerollt). Jetzt aber eine neue Build 16215  für PCs (die Mobilversion thematisiere ich nicht weiter). Die Ankündigung der neuen Build erfolgte im Windows Blog.

Die Neuerungen

Mit Acrylic wird ein neues Design für das Startmenü bezeichnet, welches bei aktivierter Transparenz verfügbar ist. Auch soll die Größenänderung im Startmenü in horizontaler/vertikaler Richtung besser verlaufen.


(Quelle: Microsoft)

Das Benachrichtigungscenter (Info-Center) ist überarbeitet worden. Die Elemente sollen optisch besser getrennt sein und das Acrylic Design ist verfügbar.

Im Edge-Browser soll es auch einige Neuerungen geben. So lassen sich Webseiten an die Taskleiste anheften. Die Funktionstaste F11 ermöglicht den Vollbildmodus, Das Gleiche geht im Einstellungen Menü über die nachfolgend bezeichnete Schaltfläche beim Befehl Zoom.


(Quelle: Microsoft)

Im Edge-Browser geladene eBooks l(EPUB) assen sich mit Markierungen und Auszeichnungen versehen.


(Quelle: Microsoft)


Anzeige

Zudem lassen sich Textnotizen im EPUB-Dokument einfügen. Das folgende Bild zeigt diese Notiz.

Add notes to your annotations in books
(Quelle: Microsoft)

Zum Bearbeiten einer Notiz gibt es ein Popup Edit your note Element, welches beim Zeigen auf die Notizen angezeigt wird.

And you can edit those notes
(Quelle: Microsoft)

Zudem will Microsoft die Anzeige von PDF-Dokumenten im Edge verbessert haben. Es gibt mehr Möglichkeiten, Farben hervorzuheben und es gibt eine Option um Cortana in PDF-Dokumenten per Edge etwas zu fragen. Microsoft gibt folgende zusätzlichen Edge-Neuerungen an:

  • Microsoft Edge’s splash page (seen when newly launched) so that the color transitions more smoothly to the Start and New Tab pages.
  • You will now be able to close the Microsoft Edge app directly using the close button, even when a JavaScript dialog is showing.
  • We’ve added an option to “Add tabs to favorites” from the right-click context menu on tabs. Using it will create a Favorites folder with all the sites open in tabs in the current window.
  • New tabs will now animate more smoothly onto the tab bar when opened and closed.
  • We’ve improved session restore behavior so that when a multi-window Microsoft Edge session is restored by clicking on a link (for example, from an email), the window in focus at the end of restoration is the one containing the new link.

Bleibt die Frage, ob das die Leute auf Edge lockt – ich habe meine Zweifel.

Bei Cortana hat Microsoft diverse Verbesserungen eingebaut. Nutzt deutschen Testern aber nichts, da nicht vorhanden. Bei der Handschrifteingabe per Stift soll es Verbesserungen geben. Das Eingabefeld wurde neu gestaltet.

• Write as much as you want in the panel with the new conversion & overflow model! (Quelle: Microsoft)

Man kann im Eingabefeld Korrekturen vornehmen, wie folgende Animation zeigt.


(Quelle: Microsoft)

Es gibt zudem – wird wohl gebraucht – eine ‘Find my Pen’-Funktion, um verlorene oder verlegte Stifte zu finden. Auch die Tastatureingaben (für Emoijs) wurden verbessert. Und die vor ein paar Tagen erwähnte verbesserte Bildschirmtastatur hält Einzug (Windows Phone Tastatur für Windows 10 Desktop geplant?).

Es gibt eine weitere Liste an kleinen oder größeren Verbesserungen, die im Windows Blog erwähnt sind.

Bekannte Probleme

Microsoft hat folgende Liste bekannter Probleme für die neue Build angegeben. Vor allem der erste Punkt schränkt die Build doch enorm ein, da man kein .NET Framework oder keine SprachPacks installieren kann:

  • Features that are delivered on-demand from Windows Update such as Developer Mode, .NET 3.5, and Speech Packs will not be available for this build. If you are a developer and require Developer Mode – please ensure it is enabled BEFORE taking this build.
  • On some PCs with enterprise configurations, you may not be able to open PDFs in Microsoft Edge on this build. As a workaround, you can download PDFs and open them with a third party reader or the Reader app from the Windows Store.
  • Microsoft Edge may load web pages at the wrong scale factor (highly zoomed in) on some devices with high density displays. As a workaround. switching to another tab and back should resolve this problem.
  • Some PDFs may open in a cropped view (zoomed in) in Microsoft Edge, and part of the content may be inaccessible to the user. Additionally, input to these PDFs may be offset to the wrong location on screen. As a workaround, you can download PDFs and open them with a third party reader or the Reader app from the Windows Store.
  • After upgrading, inbox apps that are the same version on the downlevel OS and uplevel OS will disappear from Start. If you are impacted by this, please go to Settings > Apps > Apps & Features, select the impacted app, tap “advanced options”, click reset, and that should fix it.
  • We’ve made a fix to address your feedback that PDFs aren’t opening in Microsoft Edge. This will resolve the issue for most Insiders, however we’re still investigating one issue specific to those with Windows Information Protection (EDP) enabled. We’re working to address this as soon as possible in an upcoming flight.
  • New Windows Mixed Reality developers need to install build 16193 or the Windows 10 Creators Update (Build 14939), plug in the Windows Mixed Reality headset and set up Mixed Reality, then upgrade to the latest FAST build for the best development experience. If you update to Build 16215 without setting up Mixed Reality, you will not be able to download Mixed Reality software.
  • You will end up with multiple copies of each printer after upgrading. Only the copy with the highest number will work.
  • Wi-Fi will get turned off on certain devices like the Surface Pro 1 and Surface Pro 2 and some USB devices and won’t work due to a driver issue. To get Wi-Fi working again, you will have to roll-back to the previous build.
  • If you’re using a Chinese IME and try to type in Cortana, it will hang Cortana and not work.
  • Some UWP apps such as Twitter will crash on launch.
  • After updating to this build, Microsoft Text Input Application might appear on your All apps list and when you try to open it, it opens as a blank window.
  • The mini surveys we call SIUFs from Feedback Hub will not work on this build but please send us feedback as you normally would for this build!

Mal schauen, ob ich eine Build in einer VM installiere. Falls jemand auf Probleme stößt, kann er ja einen Kommentar hinterlassen.

Ergänzung: Installationsfehler 0x80070643

Von Blog-Leser Leon habe ich die Info erhalten, dass einige Nutzer bei ihm mit dem Installationsfehler 0x80070643 aufgelaufen sind. Der Fehlercode weist auf einem schwerwiegenden Fehler bei der Installation hin (ERROR_INSTALL_FAILURE).

Bei einer Suche findet man vor allem Treffer, die auf Probleme mit dem Windows Defender (oder den Microsoft Security Essentials) hindeuten. Meine Vermutung ist, dass Fremdvirenscanner sich mit dem Windows Defender ‘beißen’ und das Upgrade der Build 16215 scheitert.

Falls jemand mit dem Fehlercode konfrontiert wird, kann er ja einen Kommentar hinterlassen, ob ein Fremdvirenscanner installiert ist. Möglicherweise liefern auch die Hinweise in meinem Blog-Beitrag Windows Defender liefert Update-Fehler 0x80070643 einen Lösungsansatz. Oder dieser Technet-Forenbeitrag oder dieser MS Answers-Forenthread gibt Hilfestellung.

Einige Probleme habe ich im Artikel Windows 10 Insider Preview Build 16215 issues (Englisch) behandelt.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Build 16215, Error 0x80070643, Insider Preview, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Windows 10 Insider Preview Build 16215 freigegeben

  1. janil sagt:

    Ein deutlicher Mehrwert ist für mich nicht erkennbar.
    Der Pokemon-Style ist sicher was für die Spieler, Vollbild bei nem Browser gibt es mit Anderen auch schon. Das ist alles kein Maß der Dinge oder besser an Windows 7. Bin ehrlich gespannt, wie MS den Leuten Windows 7 austreiben will, wenn es doch nicht mal bei XP richtig gelingt. Persönlich werde ich mir die LTSB-Version und deren Absicherung nach außen noch einmal genauer ansehen oder Windows einfach nicht mehr online lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.