Microsofts Shadow Brokers-Analyse

Am 14. April 2017 hat die Hackergruppe Shadow Brokers ja eine Sammlung von NSA-Tools und Exploits freigegeben. Diese betrafen auch eine Reihe Schwachstellen in Microsoft-Produkten. Ich hatte das mehrfach im Blog thematisiert. Microsoft hat sich die betreffenden Tools und Exploits angesehen und das Ergebnis seiner Analyse im Blog-Beitrag nalysis of the Shadow Brokers release and mitigation with Windows 10 virtualization-based security veröffentlicht. Wer sich also für ETERNALBLUE & Co. interessiert, findet dort Lesefutter.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.