Windows 10 V1703: Update KB4032188 (31. Juli 2017)

Ende Juli/Anfang August 2017 hat Microsoft noch ein außerplanmäßiges kumulatives Update KB4032188 für Windows 10 Creators Update freigegeben.


Anzeige

Update KB4032188 hebt das Windows 10 Creators Update (Version 1703) auf die Build Nummer 15063.502. Im Update werden keine neuen Funktionen bereitgestellt. Vielmehr handelt es sich um ein Wartungs-Update, welches folgende Fehler in der genannten Windows 10-Version beheben soll.

  • Addressed issue that causes a Microsoft Installer (MSI) application to fail for standard (non-admin) users when installed on a per user basis.
  • Addressed issue to enable support in the DevDetail Configuration Service Provider (CSP) to return the UBR number in the D part of the SwV node. 
  • Addressed issue where NTFS sparse files were unexpectedly truncated (NTFS sparse files are used by Data Deduplication—deduplicated files may be unexpectedly corrupted as a result). Also updated chkdsk to detect which files are corrupted.
  • Addressed issue where the IME pad was not launching correctly in the Microsoft Edge browser for certain markets. 
  • Addressed issue to allow Win32 applications to work with various Bluetooth LE devices including head tracking devices.
  • Addressed issue in the Mobile Device Manager Enterprise feature to allow headsets to work correctly. 
  • Addressed issue where device drivers are not loading.
  • Addressed a reliability issue when playing specific types of spatial sound content.
  • Addressed issue with a dropped key on Microsoft Surface Keyboard and Microsoft Surface Ergo Keyboard, and addressed Wacom active pen connection failures. 
  • Addressed issue to improve stability for USB type C during device arrival and removal during system power changes. 
  • Addressed USB host controller issue where the host controller no longer responds to the attached peripherals. 
  • Addressed MP4 compatibility issue while playing content from a social media site in Microsoft Edge. 
  • Addressed issue with audio headsets connected to a PC through Xbox 360 controllers.
  • Addressed a reliability issue with launching a Settings app while another application is using the camera device concurrently.
  • Addressed issue with notifications (SMS, Calendar) for an activity tracker. 
  • Addressed issue with video playback artifacts during transitions from portrait to landscape on mobile devices.
  • Addressed issue with Skype calls becoming unresponsive after about 20 minutes when using Bluetooth headsets with Hands-Free Profile (HFP) connections with negotiated mSBC codec (Wideband Speech). 
  • Addressed issue where a service using a Managed Service Account (MSA) fails to connect to the domain after an automatic password update. 
  • Addressed issue where, in some cases, a drive that utilizes on-drive hardware encryption would not automatically unlock at system startup. 
  • Addressed issue where “cipher.exe /u” fails on client machines that are deployed with InTune, Windows Information Protection (WIP), and an updated Data Recovery Agent (DRA) certificate. Cipher.exe will fail with one of the following errors: “The request is not supported” or “The system cannot find the file specified”. 
  • Addressed issue where a memory leak occurs in a nonpaged pool with the “NDnd” memory tag when you have a network bridge set up. 
  • Addressed issue where you cannot add Work and School accounts in Windows Store, and you may get an error that reads, “We encountered an error; please try signing in again later.” 
  • Addressed issue issue where if a Surface Hub enters Sleep mode and then resumes, it may require the user to sign in to Skype again. 
  • Addressed issue where some Windows Forms (WinForms) applications that use DataGridView, Menu controls, or call a constructor for a Screen object experienced performance regressions in .NET 4.7. This was caused by additional Garbage Collections. In some cases, there was an empty UI because of a lack of GDI+ handles.
  • Addressed issue where Magnifier Lens users cannot click on buttons or select web content in Microsoft Edge or Cortana results.
  • Addressed issue introduced in the June updates where some applications may not launch when a device resum

Die Liste der Korrekturen ist relativ umfangreich – auf eine Übersetzung habe ich verzichtet. Für die anderen Windows 10-Versionen scheint es kein Update gegeben zu haben.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Windows 10 V1703: Update KB4032188 (31. Juli 2017)


  1. Anzeige
  2. Torsten sagt:

    Die nicht-Sicherheitskritischen Office-Updates für 2013 und 2016 sind auch veröffentlicht wurden.

  3. KPK sagt:

    Meinem (alten) Laptop schmeckt das Update nicht. Installation bricht mit der Meldung ab, dass das Update nicht installiert werden konnte. Automatische Rücksetzung funktionierte dann Gott sei Dank problemlos.
    War das 1. Mal, dass ein Win10-Update nicht funktionierte.

    Aber was soll’s, ist eh nicht meine “Produktiv-Maschine”, die wird weiterhin – so lange es geht – mit Win 7 betrieben :-)

    • KPK sagt:

      Habe jetzt in einem englischsprachigen Forum gelesen, dass ich offensichtlich nicht der Einzige mit dem Problem bin. Werde nun das wushowhide.diagcab-Tool von MS installieren und dieses Update ausblenden (wenn das funktioniert), damit’s mich nicht weiter nervt.

  4. Anzeige

  5. M.M. sagt:

    Bei mir hat sich nach dem Update nach dem Neustart erstmal der Explorer abgestürzt und musste über den Task-Manager manuell neu gestartet werden.
    Allgemein kann ich bei mir feststellen, dass beim arbeiten in mehreren Explorerfenstern seit V1703 des Öfteren dieser abstürzt und sich dann neu startet.

  6. Balrodos sagt:

    Infos zu Updates sind immer sehr nützlich, so etwa zur Vorbereitung.
    Vielen Dank.
    Geklappt hat das Update bei meinen Geräten und der Zweck passt.

  7. Stefan Fritz sagt:

    Update kommt nicht Automatisch über WSUS, muss dort Importiert werden. Hier zu beobachten
    https://www.administrator.de/frage/wsus-bietet-kb4025334-server2016-win10-1607-nicht-345309.html

    • Balrodos sagt:

      Jedenfalls sollte im Normalfall nach meiner Vermutung, soweit meine eigene Beobachtung reicht, anzunehmen sein, dass mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit KB 4032188 (mit einer ganzen Reihe von Korrekturen – vgl. Liste) für 1703 mit dem letzten vorherigen Stand 07/2017) über Windows – Update angeboten werden.

      Sofern keine Rückstellung eingestellt ist, wäre aus meiner Sicht im Normalfall anzunehmen, dass es entweder automatisch mit Windows – Update oder durch manuellen Anstoß (ggf. nach Rücknahme der Rückstellungen) eigentlich funktionieren sollte, nun ja, Besonderheiten vorbehalten.
      Ob die Korrekturen jeweils im Konkreten greifen, bleibt zwar abzuwarten, zumindest mein Bauchgefühl im Kontext der Korrekturen sowie der Resultate von eigenen regelmäßigen Wartungsarbeiten nach Updates in der Vergangenheit und diverser Foren – Beobachtung sagt mir, dass hier insoweit nunmehr fällige wirklich echte Probleme aufgegriffen worden sein könnten/ sollten.
      Da es ein unplanmäßiges Update war, wurden bei meinen Geräten wenigsten zunächst Software-/ Treiberaktualisierungen sofort im Anschluss vorgenommen. Übriges an m. E. vorsorglichen zweckmäßigen gängigen verbalen Wartungsarbeiten stehen noch aus.

      • JohnRipper sagt:

        Windows Update ungleich WSUS!!!! — Bitte nicht immer alles vermischen

        • Balrodos sagt:

          Richtig, genau deshalb ist ja auch nicht von WSUS, sondern von Windows-Update die Rede, und zwar, dass es dort jedenfalls (zumindest) funktionieren sollte im Normalfall.

    • JohnRipper sagt:

      Bei mir kam das Update am 2.8.2017 im WSUS.

  8. Robert Richter sagt:

    Update auf 2 Kisten bei mir installiert -> alles bestens -> ohne Probleme!

  9. Anzeige

  10. SlashRose sagt:

    Hab seit dem Update drei Probleme.
    Der Dienst “CldFlt” wurde aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet:
    Die Anforderung wird nicht unterstützt.

    Fehler “0x800700B7” für das AppContainer-Profil, da die AppContainer-SID nicht registriert werden konnte.

    Der lokale Adapter bietet keine Unterstützung für einen wichtigen Low Energy-Controllerstatus zur Unterstützung des Peripheral-Modus. Die mindestens erforderliche unterstützte Statusmaske ist 0x491f7fffff, vorhanden ist 0x1fffffff. Für die Peripheral-Rolle “Low Energy” ist keine Funktion verfügbar.

    Habe diese Probleme erst seit dem Kumulativen Update, weiß jemand wie ich die Fehler beheben kann? Die MS Patches sind immer wie ne Überraschung!

  11. Peter sagt:

    Hier wurde auf einem Gaming Notebook Nvidia Geforce Experience zerschossen, zwei Tablets booten nicht mehr und mein Plex Server funktioniert auch nicht mehr.
    Freue mich schon auf weiteres Troubleshooting.

  12. Andreas Faust sagt:

    hallo, bei mir kommt die Meldung : Fehler bei der Installation, : 2017-07 Kumulatives Update für Windows 10Version 1703 für x64-basierte Systeme (KB4032188). Was kann ich machen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.