Firmware-Update brickt Samsung Smart TVs in England

Sogenannte Smart TVs werden durch die Hersteller von Zeit zu Zeit mit Firmware-Updates versehen, um Fehler oder Sicherheitslücken zu bereinigen. Bei Samsung ist ein solches Update nun in die Hose gegangen.


Anzeige

Das berichtet Bleeping Computer in diesem Artikel. Glücklicherweise waren nur britische Kunden von Samsung mit den Smart TVs UE50MU6100K, UE49MU7070, UE49MU7070TXXU und MU6409 betroffen. Nachdem das Update eingespielt war, verweigerte das Smart TV seinen Dienst. Im Samsung-Forum [1, 2, 3] machten sich betroffene Kunden Luft.

Samsung scheint sich dabei auch im Support nicht mit Ruhm bekleckert zu haben. Man teilte einigen Kunden mit, dass ein Techniker vorbei kommen und die Firmware austauschen müssen. Das scheint aber nicht immer funktioniert zu haben, wie Nutzerkommentare im Web zeigen.

Andere Kunden erhielten die Anweisung, das Gerät eingeschaltet zu lassen, damit Samsung eine neue Firmware ausrollen könne. Inzwischen hat Samsung aber auf dieser Webseite ein Statement hinterlassen. Scheinbar muss Samsung mit jedem einzelnen Kunden klären, wie die Kuh vom Eis kommt.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter TV, Update abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Firmware-Update brickt Samsung Smart TVs in England


  1. Anzeige
  2. Al CiD sagt:

    Alles wird “smarter”…. hm.
    Schöne neue Welt

  3. Tim sagt:

    Das ist doch genau der Wahnsinn, der jedem mit etwas Verständnis fürs Thema IoT sofort einfällt und wo dann immer gesagt wird, das passiert doch eh nicht.

    Wozu müssen Fernseher und Kühlschränke und Co Internetzugang haben und Features besitzen, die man überhaupt patchen muss?

  4. Anzeige

  5. Da gehe ich gerne auch mal rüber in meine Schlafzimmer und Tätschele meine alte Röhre (also mein TV Gerät) der Schelm der gerade an was anderes dachte was ich Tätschele ;)
    Also ich finde das schon recht geil wenn ein TV über einen Netzwerkanschluss verfügt, dann bräuchte ich nicht jedes mal den Film erst am PC zu rippen dann auf den USB Stick kopieren um ihn dann über meinen Sat Receiver im TV zu schauen zu können. Aber eine Internetverbindung bräuchte das TV Gerät meiner Meinung nach nicht.

  6. Christian sagt:

    “Samsung is aware of a small number of TVs affected…”

    Und wieder mal der Standardspruch, dass es nur “eine kleine Anzahl” TVs
    betrifft. Hören wir Ähnliches nicht auch immer von anderen renommierten
    Firmen (wobei ich MS schon lange nicht mehr als eine Solche anschaue),
    dass ein Problem immer nur bei “eingen wenigen” Usern auftrat?

    Naja , bei Flugszeugabstürzen das Gleiche: Immer wieder heisst es danach:
    “Er war ein “erfahrener” Pilot oder es waren “erfahrene” Piloten”.

    Also ich fliege gerne mit unerfahrenen Piloten, die stürzen nie ab – nie!
    Oder habt ihr nach einem Flugunfall mal gelesen, dass der oder die Piloten
    “unerfahren” waren? Eben! ;-)

    Schönes Wochenende!
    Christian

  7. Al CiD sagt:

    Bekommt das Wort “Blackout” noch eine Bedeutung ;-)

    Und das “Schönste” kommt ja noch… überall autonome Fahrzeuge im Straßenverkehr, natürlich alles online geschaltet, sonst geht es nirgend wo hin… wegen Sicherheit und so… :räusper: …

    wie gesagt, schöne neue Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.