Excel kriegt JavaScript-Support

Auf der Ignite 2017-Konferenz hat Microsoft wohl auch über die künftigen Verbesserungen an Excel gesprochen. Eine der Neuerungen: Excel soll künftig JavaScript-Unterstützung erhalten.

Wie neowin.net in diesem Artikel schreibt, bedeutet das nicht, dass Visual Basic for Application (VBA) aus Excel entfernt wird. Makros, die in JavaScript verfasst werden, sollen dann in Excel unter Windows, macOS, iOS und Android ausführbar sein.

Allerdings soll die Unterstützung nicht Teil des VBA-Editors, sondern in Visual Studio integriert werden. Die JavaScript-Unterstützung wird im kommenden Monat in der Entwickler-Vorschau für Office Insiders bereit gestellt. Weitere Details sind bei neowin.net zu finden.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Office abgelegt und mit Excel, JavaScript verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Excel kriegt JavaScript-Support


  1. Anzeige
  2. RedOne sagt:

    ESET entdeckt neuen Fall von Krypto-Mining, Blog-Beitrag vom 24.09.2017

    “Der europäische Security-Software-Hersteller ESET hat einen speziellen Fall von Krypto-Mining entdeckt, welcher das Schürfen von Krypto-Währungen direkt über das JavaScript eines Web-Browsers ermöglicht. ”

    Frage:
    Wird Excel dann nicht auch ein Risiko-Faktor bezüglich Angriffen via JavaScript?
    Erhalten wir dann nicht ein Scheunentor mehr für Sicherheitsrisiken?

  3. Herr IngoW sagt:

    Hoffentlich kann man das abstellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.