Vorsicht: Eine PayPal-Phishing-Welle rollt

Noch eine kleine Warnung für Nutzer von PayPal. Anscheinend läuft mal wieder ein Phishing-Kampagne, die Nutzer von PayPal im Visier hat. Ziel ist es, die PayPal-Zugangsdaten abzufischen.


Anzeige

Ich selbst habe zwar noch keine Phishing-Mail erhalten. Aber Blog-Leser Der Puritaner hat mir gestern den Screenshot der nachfolgenden Phishing-Mail zukommen lassen. Er hat die Mail unter zwei E-Mail-Konten erhalten.

PayPal-Phishing-Mail

Die Masche ist gleich: Die Mail suggeriert, dass das PayPal-Konto eingeschränkt ist. Man soll sich über die Schaltfläche Zur Verifikation am Konto anmelden, damit das Konto wieder freigegeben wird. Der Trick: Die Schaltfläche führt zu einer Phishing-Site, wo die vom Benutzer zur Verifikation eingegebenen Zugangsdaten abgezweigt werden.  

Falls man sich unsicher ist, ob das PayPal-Konto eingeschränkt ist, bitte im Browser auf paypal[dot]com gehen und sich dort anmelden. Und niemals einen Link in der Mail verwenden. Danke an den Blog-Leser für den Tipp.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit Phishing, Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Vorsicht: Eine PayPal-Phishing-Welle rollt

  1. Herr IngoW sagt:

    Sowas kam schon öfter, sogar mit direkter Ansprache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.