Sysinternals: Autoruns und Process Monitor aktualisiert

Die von Microsoft kostenlos bereitgestellte Sysinternals-Toolsammlung hat mit Sysmon V7.01 bereits im Januar 2018 ein Update erhalten. Am 13. Februar 2018 wurden auch die Programme Autoruns und Process Monitor aktualisiert.


Anzeige

Autoruns v13.82

Das Tool zeigt, welche Programme für die Ausführung während des Systemstarts oder der Anmeldung konfiguriert sind und wann Sie verschiedene integrierte Windows-Anwendungen wie Internet Explorer, Explorer und Media Player starten. Dazu werden der Startordner (des Startmenüs), Registrierungsschlüssel wie Run und RunOnce etc. ausgewertet.

Autoruns

Bei Autoruns v13.82 schreiben die Entwickler, dass jetzt OneNote Addins angezeigt werden und diverse Fehler bereinigt sind. (via)

Process Monitor v3.50

Der Process Monitor ist ein fortschrittliches Monitoring-Tool für Windows. Es kann Dateisystem-, Registry- und Prozess-/Thread-Aktivitäten in Echtzeit anzeigen. In Process Monitor werden die Funktionen zweier älterer Sysinternals-Dienstprogramme, Filemon und Regmon kombiniert.

Process Monitor v3.50 hat einen neuen Schalter /runtime erhalten, um die Erfassungsdauer zu kontrollieren. Das Tool zeigt nun Picoprozesse korrekt an. Weiterhin verrät es Details zu Dateisystem-APIs, die in Windows 10 eingeführt wurden, und enthält zahlreiche kleinere Verbesserungen und Bugfixes. (via)


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Tipps, Windows abgelegt und mit Sysinternals Tools verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.