Firefox Version 59 freigegeben

MozillaDie Mozilla-Entwickler haben gerade (13. März 2018) den Firefox-Browser in der Version 59 für Linux, macOS und auch für Windows freigegeben. Es handelt sich um eine neue Hauptversion, die aber mit zahlreichen Verbesserungen daherkommen soll.


Anzeige

Blog-Leser cedia hatte mich vor einigen Stunden darüber informiert, dass die Version 59 des Firefox bereit stände. Eine kurze Suche im Web ergab aber nur Treffer auf die Beta-Version. Also habe ich versuchsweise den Firefox portable, den ich auf meinem System vorhalte gestartet. Dann habe ich über das Menü Hilfe – Über Firefox nach Updates suchen lassen.

Firefox 59

Dort wurde mir der Firefox 59 als Update bzw. zum Download angeboten. Im Changelog werden diverse Neuerung aufgelistet:

  • Leistungsverbesserungen: Die Entwickler reklamieren schnellere Ladezeiten für Inhalte auf der Firefox-Homepage. Schnellere Seitenladezeiten sollen sich durch das Laden entweder aus dem Netzwerk-Cache oder dem Cache auf der Festplatte des Benutzers (Race Cache With Network) ergeben.
  • Verbesserte Grafikdarstellung mit Off-Main-Thread Painting (OMTP) für Mac-Anwender (OMTP für Windows und Linux wurde in Firefox 58 veröffentlicht)
  • Ziehen und Ablegen, um Top-Sites auf der Firefox-Startseite neu anzuordnen und neue Fenster und Registerkarten auf andere Weise anzupassen.
  • Zusätzliche Eigenschaften für Firefox Screenshots: Die neue Funktion ‘Basic Annotation’ ermöglicht es dem Benutzer, gespeicherte Screenshots zu zeichnen und hervorzuheben.

    Zudem gibt es jetzt ‘Neu zuschneiden’, um den sichtbaren Bereich der gespeicherten Screenshots zu ändern.

  • Verbesserte WebExtensions-API mit verbesserter Unterstützung für dezentrale Protokolle und der Möglichkeit, Content-Skripte dynamisch zu registrieren.
  • Verbesserte Real-Time Communications (RTC)-Fähigkeiten.
  • Implementierter RTP-Transceiver, um Seiten feinere Kontrolle über Anrufe zu ermöglichen.
  • Implementierte Funktionen zur Unterstützung von Großkonferenzen
  • Unterstützung für W3C-Spezifikationen für Zeigereignisse und verbesserte Plattformintegration mit zusätzlicher Geräteunterstützung für Maus-, Stift- und Touchscreen-Zeigereingaben.
  • Die Suchmaschine Ecosia wurde als Option für den deutschen Firefox hinzugefügt. Für den französischen Firefox wurde die Qwant-Suchmaschine als Option hinzugefügt.
  • Zudem wurden in about:preferences Einstellungen hinzugefügt, um Webseiten daran zu hindern, Benachrichtigungen zu senden oder auf die Kamera, das Mikrofon und den Standort des Geräts zuzugreifen, während sie immer noch vertrauenswürdigen Webseiten die Verwendung ermöglichten.

Die Entwickler geben zudem an, verschiedene Sicherheitslücken geschlossen zu haben. Auf der betreffenden Webseite findet sich aber dazu nichts. Weiterhin sollen im Firefox Private Browsing Mode Pfadinformationen von Referrern entfernt werden, um Cross-Site Tracking zu verhindern.

Ungelöst ist folgendes Problem: Benutzer von Windows 7, die Barrierefreiheitsdienste (wie die Windows Bildschirmtastatur) nutzen, können Browserabstürze nach dem Update auf Firefox 59 beobachten. Als Workaround können betroffene Benutzer verhindern, dass externe Anwendungen die Dienste für Barrierefreiheit in Firefox verwenden.

Die Downloads sind von dieser Webseite möglich. Aufgefallen ist mir noch, dass der Firefox meine E-Mail-Adresse zur Anmeldung am Synchronisationsdienste wollte. Aber das kann man wegklicken. Nach dem Upgrade sollte erneut auf Einträge der Art testpilot-dot-firefox-dot-com geprüft werden (siehe z.B. den Kommentar hier).

Ähnliche Artikel:
Firefox 58.0.2 für Windows, macOS und Linux
Datenschnüffler Firefox Add-on “Photobucket Hotlink Fix”


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Firefox, Update abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Firefox Version 59 freigegeben

  1. Andreas R. sagt:

    Hallo,
    gestrichen wurde der Statusbericht, der ist nicht mehr unter Hilfe zu finden.
    Grüße an alle

  2. nook sagt:

    Die FF 52.7.0 (64) ESR gerade bekommen, von testpilot nichts zu sehen

  3. ralf sagt:

    firefox esr 52.7.1 am 14.03. erschienen

    fixed: Search is broken for Italian “it” locale in Firefox ESR 52.7.0

  4. ralf sagt:

    firefox 59.0.1 steht vor der tuer. laut martin brinkmann (GHACKS) ein sicherheitsrelease.

    MOZILLA:
    “We’re still preparing the notes for this release, and will post them here when they are ready. Please check back later.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.