Windows 10 Insider Preview Build 17623 für PCs [Skip Ahead]

Microsoft hat gestern Nacht (16. März 2018) auch eine neue Windows 10 Insider Preview Build 17623 für PC im Skip Ahead-Ring freigegeben. Dies ist eine neue Preview im Redstone 5 Zweig. Dieser wird im Herbst 2018 als Windows 10 Version 1809 öffentlich freigegeben.


Anzeige

Die Ankündigung der Windows 10 Insider Preview Build 17623 erfolgte im Windows Blog. Die neue Build bringt einige Verbesserungen und Bug-Fixes.

Neuerungen in der Build

Hier ein (nicht vollständiger) Abriss der Neuerungen, die Microsoft in dieser Build für Restone 5 bzw. später Windows 10 Version 1809 vorgesehen hat.

High Efficiency Image File Format (HEIF)

Wie bereits im Beitrag Windows 10 Insider Preview Build 17123 für PCs verfügbar erwähnt, versucht Microsoft sich am High Efficiency Image File Format (HEIF). HEIF ist ein Container-Format für Bilder, das moderne Codecs wie HEVC nutzt, um Qualität, Komprimierung und Fähigkeiten im Vergleich zu früheren Formaten wie JPEG, GIF und PNG zu verbessern. Zusätzlich zu den traditionellen Einzelbildern unterstützt HEIF die Kodierung von Bildsequenzen, Bildersammlungen, Hilfsbildern wie Alpha- oder Tiefenkarten, Livebildern & Videos, Audio und HDR für mehr Kontrast. Man muss aber die Fotos-App aktualisieren, um sich HEIF-Bilder anzeigen zu lassen – eine Bearbeitung ist nicht vorgesehen.

External GPU Safe Remove Experience

Hinter dem gefährlich klingenden Begriff verbirgt sich eine neue Technik. Bei Geräten können über Thunderbolt 3 externe Grafikprozessoren angeschlossen werden. Solche externen Grafikkarten müssen sicher im Betrieb entfernbar sein. In Redstone 5 versucht man sich nun an der Unterstützung dieses Features. Sprich: Man soll die Anwendungen, die auf einem externen Grafikprozessor ausgeführt werden, identifizieren können. Dann lässt sich diese Anwendung beenden, so die externe Grafikkarte danach sicher entfernt werden kann, ohne dass es zu Datenverlusten kommt. vermeiden.

Um eine externe Grafikkarte sicher zu entfernen, gehen Sie auf das Symbol “Hardware sicher entfernen und Medien auswerfen” und klicken Sie auf das Symbol, um die Grafikkarte auszuwerfen. Wenn auf Ihrem externen Grafikprozessor Anwendungen ausgeführt werden, erscheint ein Dialog mit den aktuell laufenden Anwendungen. Schließen Sie die Anwendungen, um das Gerät sicher zu entfernen. Wenn derzeit keine Anwendungen auf Ihrem externen Grafikgerät ausgeführt werden, erscheint kein Dialog und Sie können die externe Grafikkarte sicher vom Computer trennen.

Klingt spannend, irgend jemand von euch, der schon externe Grafikkarten über Thunderbold 3 betreibt?

Gängel-Windows: Mail-Links öffnen nur noch in Edge …

Microsoft hat diese Neuerung schön in einer langen Liste versteckt. Ich ziehe es aber mal heraus. Hier der O-Ton:

For Windows Insiders in the Skip Ahead ring, we will begin testing a change where links clicked on within the Windows Mail app will open in Microsoft Edge, which provides the best, most secure and consistent experience on Windows 10 and across your devices. With built-in features for reading, note-taking, Cortana integration, and easy access to services such as SharePoint and OneDrive, Microsoft Edge enables you to be more productive, organized and creative without sacrificing your battery life or security. As always, we look forward to feedback from our WIP community.


Anzeige

Im Klartext: Wenn ein Benutzer in der Mail-App in einer empfangenen E-Mail einen Link anklickt, öffnet sich die Webseite nicht im Standard-Browser. Sondern ab dieser Build wird die Webseite zwangsweise im Edge-Browser geöffnet. Das Marketing-Geschwurbel im obigen Text kann man streichen – es bleibt zu hoffen, dass die Leute dagegen Sturm laufen. Andernfalls werden Windows 10-Nutzer künftig am Nasenring durch die Manege gezogen – aber wen stört das schon.

Weitere Neuerungen

Bei den Privatspähreneinstellungen gibt es ein neues Design beim Setup – was aber schon bei der Redstone 4 Build 17115 (siehe Windows 10 Insider Preview Build 17115 für PCs) eingeführt wurde.

Beim Windows Defender Application Guard (WDAG) gibt es einige Verbesserungen. So soll die Performance gesteigert werden. Und man kann Dateien zum Host herunterladen. Auch diese Funktionalitäten wurden bereits bei früheren Builds erwähnt. Und hier noch die Liste der kleinen Änderungen/’Verbesserungen’.

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Microsoft Store nach dem Upgrade auf dieses Build komplett kaputt oder verschwunden sein könnte.
  • Microsofts Entwickler haben zwei Probleme behoben, die sich in den vorherigen Builds auf die Benutzerfreundlichkeit von Windows Mixed Reality  ausgewirkt haben (Windows Mixed Reality läuft mit einer sehr niedrigen Framerate (8-10fps) und ein möglicher Absturz beim Start, der dazu führen könnte, dass Windows Mixed Reality nicht funktioniert). 
  • Behoben wurde ein Problem, das dazu führte, dass es nicht möglich war, mit Titelleisten zu interagieren, wenn Sets aktiviert waren.
  • Behoben wurde ein Problem, das dazu führte, dass die Touch-Tastatur abstürzte, wenn der Fokus auf bestimmte Passwortfelder verschoben wurde.
  • Es wurde die Leistung von Bluetooth-Mäusen verbessert, wenn das System unter Last steht.
  • Behoben wurde ein Problem früherer Builds, das dazu führte, dass Präzisionstouchpads periodisch einige Versuche benötigen, um die Maus bewegen zu können.
  • Behoben wurde ein Problem, das dazu führte, dass die Amharic-Tastatur in Win32-Anwendungen nicht funktionierte.
  • Gelöst wurde ein Problem, bei dem EFI- und Recovery-Partitionen unerwartet in Defragmentierung und Optimierung von Laufwerken aufgelistet wurden.
  • Ein Problem früherer Builds wurde behoben, das dazu führte, dass die Laufwerke in Defragment und Optimize Drives nicht funktionierten.
  • Behoben wurde ein Problem, das zu einem dauerhaft schwarzen Fenster führte, wenn Sie einen Tabulator aus einem Microsoft Edge-Fenster herausgezogen, ihn bis zum oberen Rand des Bildschirms hochgezogen, ihn wieder nach unten verschoben und freigegeben haben.
  • Der Cortana-Abschnitt in den Einstellungen wurde aktualisiert und heißt nun “Cortana & Search”.
  • Die Entwickler haben ein Problem behoben, bei dem Sie nicht mit dem Touchscreen mit der Zeitachsen-Scrollbar interagieren konnten.
  • Die Entwickler haben ein Problem behoben, bei dem ein fehlgeschlagenes App-Update dazu führen konnte, dass die App von der Taskleiste entfernt wurde.
  • Behoben wurde ein Problem, bei dem, wenn der Fokus im Action Center gesetzt wurde und Esc gedrückt wurde, das Action Center-Fenster nicht geschlossen wurde.
  • Gelöst wurde ein Problem, das dazu führen konnte, dass ShellExperienceHost das Gerät periodisch aus dem Ruhezustand weckt, wenn aktive Live-Kacheln an das Startmenü angeheftet wurden.

Die Liste der bekannten Probleme noch recht kurz:

  • Wenn Sie die Einstellungen öffnen und auf Links zum Microsoft Store oder Links in Tipps klicken, stürzt die Einstellungen-Seite ab. Dazu gehören die Links zum Abrufen von Themes und Schriften aus dem Microsoft Store sowie der Link zu Windows Defender.
  • Wenn Sie versuchen, eine Datei zu öffnen, die nur von OneDrive online verfügbar ist und die noch nicht auf Ihren PC heruntergeladen wurde (markiert mit einem grünen Häkchen im Datei-Explorer), könnte Ihr PC einen Bugcheck (GSOD) durchführen. Sie können dieses Problem umgehen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf diese Dateien klicken und “Immer auf diesem Gerät bleiben” wählen. Jede Datei auf Abruf von OneDrive, die bereits auf den PC heruntergeladen wurde, sollte sich problemlos öffnen lassen.
  • Die Tastenkombinationen des Emoji-Panels funktionieren nicht – für den Moment müssen Sie die Touch-Tastatur verwenden, um Emoji einzugeben. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste klicken, finden Sie eine Option, mit der Sie den Touch-Keyboard-Button anzeigen und von dort aus weitergehen können.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Insider Preview Build 17120
Windows 10 Insider Preview Build 17115 im Slow Ring
Windows 10 Insider Preview Build 17123 für PCs verfügbar
Windows 10 Insider Preview Build 17623 für PCs [Skip Ahead]
Windows 10 Build 17120 für PCs im Slow Ring


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.