Firefox: Google-Suche zeigt personalisierter Werbung

MozillaIch stelle mal den Hinweis eines Lesers hier im Blog ein, der auf ein merkwürdiges Verhalten beim Firefox gestoßen ist. Der Browser zeigt bei der Google-Suche plötzlich personalisierter Werbung an.


Anzeige

Eine Leser-Beobachtung

Blog-Leser Peter kontaktierte mich vor einigen Tagen mit einer merkwürdigen Beobachtung, die er folgendermaßen umschreibt.

Seit kurzem fällt mir auf, dass beim Suchen via Google (Firefox_x64 59.0.2 auf Win10 PRO x64) nicht die bekannte Trefferliste, sondern eine mit einem vorgeschaltetem Block von “personalisierter Werbung” erscheint. Die dort stehenden “Treffer” sind nach meiner bisherigen Erfahrung aber völlig daneben. Das Ganze lässt sich im jedem Einzelfall über ein kleines hell(!)graues X rechts neben der Werbung abschalten – nervt aber trotzdem.

Seine Frage, ob mir das aufgefallen sei, musste ich mit Nein beantworten. Ein schneller Test im Firefox portable (unter Windows 7) zeigte dann auch nichts auffälliges.

Google Suchergebnisse im Firefox

Ich bat den Blog-Leser um einen Screenshot, und seine Ergebnisseite bei der Google-Suche sieht in der Tat anders aus. Ich habe die betreffenden Anzeigen mit einer blauen Linie markiert.

Google Suchergebnisse im Firefox mit Ads

Nur wenn der Nutzer auf das X bei Ads klickt, werden die ersten Treffer mit Werbung ausgeblendet. Blog-Leser Peter schrieb mir weiter:

Ich habe dazu ‘mal eine Anfrage ans Firefox-Forum geschickt (http://ogy.de/fwe2), bisher ohne neue Erkenntnisse.

Dort kommt nur, dass er sich eine Erweiterung installieren soll, die den User Agent-String manipuliert. Ich habe bei einer kurzen Suche noch diesem englischsprachigen Foreneintrag gefunden, mit gleichem Ratschlag. Sollte nichts nutzen – und Peter schreibt im Forum ‘Nein’. Meine Vermutung: Möglicherweise hängt es an einem Plugin.

Die Auflösung: Plugin ist schuld


Werbung

Ich hatte den Blog-Beitrag bereits als Konserve hier eingestellt, in der Hoffnung, dass noch jemand das Verhalten kennt und das erklären kann. Da Blog-Leser Peter den Artikel vorab lesen konnte, hat er die Anregung Plugin als Problem aufgegriffen. Er schreibt mir:

Ich habe den Vorschlag im Forum aufgegriffen und ein neues Profil für den FF angelegt – Test, alles ok und wie es sein sollte!

Zurück in mein eigenes Profil habe ich meine Add-Ons Stück-für-Stück überprüft. Und siehe da: Bei Deaktivierung von “YouTube Best Video Downloader 2” wurde ich fündig: Das ist der “Täter”!

Man hätte ja misstrauisch sein können: So eine spartanische Beschreibung ist in der FF-Welt sehr ungewöhnlich. Hätte, hätte, Fahrradkette… Ich hatte so einen Fall noch nie, und der Vorgänger dieses Add-Ons (ohne die “2” am Ende) hatte mir auch gute Dienste geleistet.

Interessant: Dieses Add-On ist im Netz offensichtlich nicht mehr verfügbar – es sind aber auch keine Klagen/Beschwerden irgendwo zu finden…

Manchmal hilft es, einfach mal über so etwas zu sprechen. Also obacht bei Add-ins im Browser. Vielleicht hilft es jemand weiter.

Ähnliche Artikel:
Firefox patzt bei der Master-Passwort-Speicherung
Firefox bringt Facebook-Container als Tracking-Blocker
Datenschnüffler Firefox Add-on “Photobucket Hotlink Fix”
Vorsicht vor Bing-Suchmaschine beim Slimjet-Browser
Eine weitere Merkwürdigkeit beim Slimjet-Browser?


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Firefox, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Kommentare zu Firefox: Google-Suche zeigt personalisierter Werbung

  1. Blupp sagt:

    Ähnliches habe ich vor ein paar Tagen mit Chromium portable erlebt.
    Bearbeite meine Webseite und im Chromium geht nach einer ganzen Weile ein Tab auf, in dem es schreiend hieß “Ihr Computer ist gesperrt, rufen sie 004xxxxx an …” Dann mal wieder ein Werbetab usw.
    Schaut man natürlich nicht schlecht und prüft zunächst den Server dann die Browser. Firefox & co. waren unauffällig, letztlich war es ein Addon für Chromium.
    Da ich Chromium nicht unbedingt brauche, hab ich da gleich alles entsorgt.
    Das Signal ist für mich klar, Google packt es nicht seinen Chrome-Webstore sauber zu halten, damit ist Chromium tot.

    • Soweit würde ich nun nicht gehen, einen Browser gleich wegen einer Auffälligkeit zu deinstallieren, ich wollte mir neulich auch mit meinem Slimjet Browser ein paar Nackte Tatsachen genauer ansehen und bin dann so eine schleife geraten wo mir eine Webseite unbedingt ein Addon aufdrücken wollte zum Glück hat der uBlockin Origin immer gleich wieder vor gewarnt, aber ich kam irgendwie aus der Schleife nicht mehr heraus, bis mir dann einfiel das ich im Chromium Browser links oben einen integrierten Taskmanager habe mit den ich einzelne in Tabs geöffnete Seiten einfach beenden kann, als ich dann die Richtige reihen folge herausgefunden hatte lies sich der Tab auch ganz einfach löschen.

      War aber schon ganz interessant wie so ein dreister Tab eben vorgeht jemanden etwas unter zu Jubeln was niemand braucht, wenn man dabei Cool bleibt und den Browser kennt und gleich von Anbeginn ein paar Sicherheitsregeln aufstellt als auch Tools installiert, kann da auch nichts passieren, bei mir hat dieser dreiste Angriff auf den Browser zumindest keine Schäden hinterlassen, der Edge hat bei dieser Url natürlich gleich wieder den betrieb eingestellt und sich verabschiedet, im übrigen habe ich die Url gleich global gesperrt.

      • Zitronella sagt:

        Hallo der_Puritaner, ich wäre interessiert an der URL, da ich solche Seiten gerne näher analysiere.
        Ich erlaube für diesen Zweck, dass dir Günter Born, meine hier angegebene Mail-Adresse zukommen lässt, damit du mich kontaktieren kannst.
        Danke und MfG

  2. woodpeaker sagt:

    Ob das vielleicht am Datum des Artikels hing? :-)

  3. Zitronella sagt:

    Hallo Günter Born, auch ich lese hier gelegentlich mit und habe mich ziemlich erschrocken über die Überschrift. Mach man sowas? gehts um Clickbaiting? Wäre ja ähnlich als wenn man sich einen Ad/Malware Programm runter lädt und dann darüber schreibt:
    “Windows: Desktop zeigt Werbung an” zumal die Ursache bereits bekannt ist und der Betreffende am Ende selbst schrieb “Weder Google noch Firefox haben eine “Schuld auf sich geladen”!

    Zudem sind noch andere Dinge falsch oder unsauber dargestellt wurde, wie zB.
    1. ” Ich habe dazu ‘mal eine Anfrage ans Firefox-Forum geschickt (http://ogy.de/fwe2), bisher ohne neue Erkenntnisse.
    Dort kommt nur, dass er sich eine Erweiterung installieren soll, die den User Agent-String manipuliert.”
    Aha, ich finde im Forum keinen Hinweis darauf, dass sich der Nutzer eine Erweiterung installieren soll, die den User Agenten String manipulieren soll.

    2. “Die Auflösung: Plugin ist schuld”
    Das ist falsch, denn ein Plugin ist es nicht, sondern eine Erweiterung.
    Überbegriff: Add-ons wird weiter unterteilt in
    a)Erweiterungen
    b)Themes
    c)Plugins
    d)Wörterbücher

    3. “Interessant: Dieses Add-On ist im Netz offensichtlich nicht mehr verfügbar”
    Das ist richtig, aber auch nicht verwunderlich. Denn der im Forum verlinkten Bugreport https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1448988 klärt auch die Frage warum es entfernt wurde. Und zwar nicht einmal wegen der Werbeeinblendung (die sind sogar erlaubt) sondern wegen der fehlenden ausdrücklichen Bestätigung durch den Endbenutzer (Opt-In).

    Übrigens wurde dieser Bugreport im Forum innerhalb von 24h verlinkt und sämtlichen Fragen zu diesem Thema gelöst, und zwar 5 Tage bevor hier dieser Artikel erschien.

  4. Frannk sagt:

    Interessanter Artikel!
    Ich hatte seit kurzem das gleiche Problem mit FF. Das genannte Plugin befand sich allerdings nicht unter meinen Erweiterungen. Bei mir scheint es ein Add-on namens “Copy All Links 2.2.5” (zuletzt automatisch aktualisiert am 15.04.18, was gefühlt auch der Zeitpunkt des Beginns der nervigen Ad-Einblendungen war) gewesen zu sein. Nach dessen Deaktivierung verhält sich die Google-Suche jedenfalls wieder wie früher.
    Danke für den Tipp!

  5. Werbung

  6. Claudia sagt:

    Vielen Dank für den Hinweis. Mich hat es nun schon echt genervt und wollte nun dagegen angehen. Nur wie? Im Adblocker war dieses Verhalten eigentlich ausgeschaltet, aber dass ein Plugin dies verursacht, ist schon echt stark!
    Vielen Dank für die Auflösung!

  7. floogy sagt:

    Vielen Dank an Frank (22. Mai 2018 um 14:19 #58201)!

    Bei mir war es auch das Add-on namens “Copy All Links 2.2.5”!

    Das Add-On wurde vom Entwickler entfernt:

    Dieses Add-on wurde durch seinen Autor entfernt.

    JDownloader Virus
    https://support.mozilla.org/de/questions/1215983

    Viel Werbung bei google Suchanfragen
    https://www.computerbase.de/forum/threads/viel-werbung-bei-google-suchanfragen.1763820/#post-21131655

    »I disabled “copy all links” extension in Firefox and it is gone. It sounds to me that some webpages have an embedded link (adds) that direct the webpage to that site. Possible many webpages were hacked with this link. «
    https://forums.malwarebytes.com/topic/229200-fraud-false-reporting/?tab=comments#comment-1240627

    Screenshot Sourcecode ‘Ads x’
    https://i.imgur.com/7TbJONi.png

  8. PM sagt:

    Hatte heute plötzlich das Problem das Google Suchanfragen im Firefox auf Bing umgeleitet wurden. Nach der Deaktivierung von “Copy All Links 2.2.5” ist das Problem behoben.

  9. NL sagt:

    Bei mir war eine ominöse Erweiterung “Document Scan 4.2.2” die Ursache.

  10. K sagt:

    Bei mir war es die Erweiterung “X-Player”. Danke für den Artikel!

  11. Ulrike sagt:

    Ich habe für Firefox ein neues Profil angelegt und siehe da die Trefferliste mit einem vorgeschaltetem Block von “personalisierter Werbung” war weg.

  12. Eina sagt:

    Hallo Herr Born,
    bei Add-ins im Browser ist immer vorSicht geboten! – da gibts richtig schlimme!!!
    Manche verschlüsseln was im Browser oder verbreiten Fakelaki News oder erzähln was vom Mond! dabei gehört der Mond doch den Chinesen!!!!!
    Gut dass Sie davor warnen!!!!!!!
    GlücklicherWeise, ist “personalisierter Werbung” ja harm loser. :)
    Dabei scheint die Person Aliasierung hier doch recht viel versprechend Vorschläge zu machen. Schade, dass es aus dem Internet gelöscht wurde. :(((
    Danke für Ihren lehrreichen Artikel!
    greetz

  13. Anonymous sagt:

    Bei mir war es das Add YTMP4 Support 1.0.2.
    Endlich funktionierts wieder richtig :D

  14. Michael Dedes sagt:

    Bei mir war es der YouTube Downloader.
    Habe Ihn deinstalliert, jetzt funktionieren die Suchanfragen wieder einwandfrei.
    Ganz vielen lieben Dank für diesen Block.
    So wie ich es sehe haben viele das Problem die sich diverse Erweiterungen in Firefox laden.
    Das Thema müsste größer bekannt gemacht werden.
    Viele Grüße und danke an Günter Born.
    Michael Dedes aus Krefeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.