macOS High Sierra 10.13.4 killt Support für externe Monitore

Das hatten sich Apple-Kunden wohl nicht so vorgestellt. Wer das am 29. März 2018 freigegebene macOS High Sierra 10.13.4 installiert, kann danach bestimmte externe Monitore nicht mehr betreiben. Ergänzung: Bastler haben eine Möglichkeit gefunden, die Monitore wieder zu betreiben.


Anzeige

Bei den betreffenden Nutzern (z.B. DisplayLink, Duet Display, Air Display, and iDisplay) bleiben externe Monitore einfach schwarz. Es scheint sich um ein Treiberproblem zu handeln.

In Tweets raten Entwickler den Anwendern auf der vorherigen Version von macOS zu bleiben, bis das Problem geklärt ist. (via)

Ergänzung: Wie heise.de in diesem Artikel berichtet, ist es Bastlern gelungen, die externen Monitore wieder zu betreiben. Details sind dem heise.de-Artikel zu entnehmen.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Mac OS X abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.