Windows 7/8.1 Updates KB2952664/KB2976978 (10.04.2018)

Windows UpdateDie monatliche Durchsage: Auch am gestrigen Dienstag, den 10. April 2018, hat Microsoft wohl wieder die allseits beliebten Kompatibilitätsupdates für Windows 7 SP1 und Windows 8.1 freigegeben. Hier ein paar Informationen.


Anzeige

Ich habe es zwar erst nach einer impliziten Suche nach Updates für Windows 7 auf meinem System gesehen, aber es sind schon Kommentare von Bloglesern diesbezüglich eingeschlagen.

KB2952664 für Windows 7 und dessen Pendant KB2976978 sind wieder im Anflug. Für Blog-Leser/innen, die mit dem Zeugs nichts anfangen können, hier nochmals einige Informationen.

Die Krux mit diesen Updates

Im Begleittext zu den Updates heißt es, dass man dieses Update installieren soll, um Probleme in Windows zu beheben. Und es wird auf den entsprechenden Microsoft Knowledge Base-Artikel mit einer vollständigen Liste der Problembehebungen verwiesen.

Dieser Text ist aber nichtsagend, seit Jahren gleich und Details zu den Problembehebungen gibt es nicht. Da die Updates optional sind, und Microsoft nicht vermag, deren Nutzen detaillierter zu erläutern, sollte man diese ausblenden. Warum?

Zyklisch ausgerollte Kompatibilitätsupdates

Diese beiden Updates werden zyklisch durch Microsoft bereitgestellt, und aktualisiert. Zweck ist es, die ‘Kompatibilität’ zu verbessern.

  • Update KB2952664 für Windows 7 SP1: Das ist ein Kompatibilitätsupdate um Windows 7 (und Windows Server 2008 R2) auf dem neuesten Stand zu halten.
  • Update KB2976978 für Windows 8.1: Es handelt sich ebenfalls um ein Kompatibilitätsupdate für Windows 8.1, welches das System auf dem neuesten Stand halten soll.

Microsoft schreibt in den Erläuterungen zu den beiden Kompatibilitätsupdate sinngemäß (von mir übersetzt):

Dieses Update führt Diagnosen auf Windows-Systemen durch, die am Windows Customer Experience Improvement-Programm teilnehmen. Die Diagnose bewertet die Kompatibilität auf Windows Systemen und hilft Microsoft Anwendungs- und Gerätekompatibilität für alle Updates für Windows sicherzustellen. Es ist keine GWX oder Upgradefunktion in diesem Update enthalten.


Anzeige

Das Ganze ist ein Relikt aus den Zeiten, wo Microsoft alle Windows 7/8.1-Nutzer auf Windows 10 zwingen wollte. Damals war die GWX-App mit enthalten. Diese wurde aber seit Sommer 2016 (nach dem Auslaufen des kostenlosen Upgrades auf Windows 10) entfernt. Was die Updates danach genau machen, da hält Microsoft sich bedeckt. Die Updates tauchen immer wieder als optionale und/oder wichtige Updates in Windows Update auf, egal wie oft diese vom Benutzer als ungewollt ausgeblendet werden. Und das Paket lässt sich auch aus dem Windows Update Catalog herunterladen.

Warum man diese Updates ausblenden sollte

Wenn Microsoft seine Updates im Griff hätte, und den Sinn und Zweck detaillierter beschreiben würde, wäre alles in Ordnung. Aber beide Updates waren in der Vergangenheit immer wieder für Probleme gut.

Es gab mehrere Fälle, wo die Updates durch Microsoft zurückgezogen werden mussten. Maschinen haben sich aufgehängt, der Lüfter lief auf Hochtouren oder Webseiten reagierten nicht mehr bzw. die Maschine fror über kurze Zeitspannen ein (siehe z.B. hier). Hier, hier und hier gibt es ältere Threads, wo ein solches Update mit einem Fehlercode bei der Installation endet. Hier kam es im November 2017 zu Boot-Problemen.

Ich kann naturgemäß nicht sagen, ob die April 2018-Varianten der Updates diese Probleme auch aufwerfen. Angesichts dieses Risikos und des für die Anwender fehlenden Nutzens, empfehle ich diese Updates zunächst auszublenden.

Ähnliche Artikel:
Microsoft Office Patchday (3. April 2018)
Adobe Flash Player Update auf Version 29.0.0.140
Microsoft Patchday Summary 10. April 2018
Patchday: Windows 10-Updates 10. April 2018
Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server April 2018
Patchday Microsoft Office Updates (10. April 2018)
Patchday: Weitere Microsoft Updates zum 10. April 2018

Windows 7/8.1 Updates KB2952664/KB2976978 (10.04.2018)


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 7, Windows 8.1 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Windows 7/8.1 Updates KB2952664/KB2976978 (10.04.2018)


  1. Anzeige
  2. sandy sagt:

    Vielen Dank für den guten und hilfreichen Beitrag, lieber Herr Born!

    Mittlerweile werden mir diese Updates als “wichtige” Updates angeboten. Wem geht es noch so?
    Da ich allerdings weiß, wozu sie gedacht sind, blende ich sie erstmal weiter aus.

    Nochmals besten Dank für den Hinweis. :-)

  3. tape sagt:

    Im oben abgebildeten screenshot steht es ja auch bei den “wichtigen” updates. Bei mir ist es genauso.

    Grüße tape

  4. Anzeige

  5. topgun275 sagt:

    Bei mir wurde dieses Update nicht installiert, “Update fehlgeschlagen”, ich blende es jetzt aus.

  6. Dekre sagt:

    Ich es versehentlich heute bei einem PC mit installiert und dann später wieder deinstalliert. Die Deinstallationsroutine hat dann bei Neustart mächtig gedauert. Ich hoffe, dass es damit auch sauber raus ist. Komisch an diesen Update ist immer, dass es mal als “wichtig” mal als “optional” erscheint. Das nervt zusätzlich.

  7. Joe Gerhard sagt:

    Hallo,

    hier die Kopie meines Kommentares vom 01.03.18 auf einen ähnlichen Artikel von Herrn Born, btw danke sehr für Ihre Mühen!

    „KB2952664 ist hier mehr als höflich umschrieben. Dieses krakenhafte immer wieder auftauchende Update durchsucht unter Windows 7 nach unserer bescheidenen Meinung den gesamten PC nach seiner Zusammensetzung und den verwendeten Programmen, um danach diese Informationen nach Hause zu übermitteln. Zweck wird sein, herauszufinden, wie groß der Anteil der im Moment noch laufenden Windows 7 Installationen ist, und wieviele davon sich mehr oder weniger erfolgreich auf Windows 10 upgraden lassen werden.

    Dabei verbraucht dieses regelmäßig automatisch ausgeführte Programm (CompaTel-Runner) erhebliche Systemresourcen, was sich besonders auf älteren Systemen spürbar bemerkbar macht. Nach einem Systemstart am Morgen bereitet das große Probleme, wenn so ein Komplettscan sofort startet, während Antivirus Signaturen aktualisiert werden, Outlook die Mails lädt und gleichzeitig die ERP Software gestartet wird…

    Wir
    – deinstallieren KB2952664 nach der Suche in „Programme und Funktionen“ „Installierte Updates“
    – Löschen in der Aufgabenplanung unter Windows „Application Experience“ die Aufgaben „Microsoft Compatibility Appraiser“ und „ProgrammDataUpdates“ und deaktivieren bei der Gelegenheit auch die Aufgabe „AitAgent“
    – anschließend wird nach Verleihung der nötigen Rechte das Verzeichnis
    „windows\sytem32\CompaTel“ komplett und ersatzlos gelöscht.

    Danach ist Ende mit dem Spuk. Von nun an passen wir besser auf , dass dieser Müll nicht noch einmal unbemerkt auf die Systeme gelangt.

    Bisher haben wir immer noch über 100 PCs mit Win7/64, vor dem Wechsel auf Win 10 graut es allen Beteilgten.

    Grüße
    Joe Gerhard“

    • Karantain sagt:

      “in der Aufgabenplanung…”
      ist hier, win7pro-64 lediglich AitAgent vorhanden, kein „Microsoft Compatibility Appraiser“ und „ProgrammDataUpdates“, daher auch kein löschen möglich.
      ceip war abgestellt.
      steht das noch woanders – oder normal?

    • Name unwichtig sagt:

      Am besten Windows gar nicht mehr verwenden.
      Debian oder Ubuntu sind gute Alternativen. Der Umstieg auf Linux ist die einzige Sprache, die diese arroganten Spyware-Hersteller verstehen.
      Und mit Wine kriegt man auch viele Windows-gebundenen Programme auf Linux einwandfrei zum Laufen.

    • Joe Gerhard sagt:

      Dann war KB2952664 wohl nie auf diesem PC, prima so soll es sein.

  8. nowornever111 sagt:

    Hallo Günter,
    ich kenne Deinen Blog, seit Microsoft in 2016 alle Usern von Windows Vista, 7 + 8.1 mit dem kostenlosen Umstieg auf Windows 10 ködern wollte. Ich bin zwar PC-Oldie, aber nicht auf den Kopf gefallen und habe den “vergifteten Braten” gleich gerochen.

    Ich bin aus Überzeugung bei Win 7 Pro geblieben und habe diesen Entschluss bis heute nicht bereut. Eingehandelt habe ich mir dadurch allerdings eine nunmehr 2 Jahre dauernde “Abwehrschlacht” gegen Redmond. Mein Win 7 Update steht seitdem auf: “Nach Updates suchen, aber Zeitpunkt zum Herunterladen und Installieren manuell festlegen” + bei “Empfohlene Updates auf die gleiche Weise wie wichtige Updates bereitstellen” habe ich den [v] rausgenommen. Monatlich habe ich vor einer eventuellen Installation seitdem jedes einzelne Update per Eingabe der KB-# in ein Browserfenster auf eventuelle Problematik untersucht (dabei bin ich sehr oft über deinen Blog gestolpert). Alle Spionage- + Problem-Updates habe ich seitdem konsequent ausgeblendet! Das hat mir aber nicht viel genützt: ein paar Tage später stand mein Windows Update Client auf rot, die ausgeblendeten Update waren verschwunden und Windows Update zeigte an: “Updates wurden installiert: Nie”

    Nach ein paar Tagen + Neustarts konnte ich plötzlich wieder Updates suchen – und es wurden mir wiederum alle jemals ausgeblendeten Updates, teils als “wichtig”, teils als “optional” angeboten. Und dieses “Spiel” läuft hier numehr seit 2 Jahren.

    Aktuell versucht MS mir “nur” noch KB3086255 + KB2952664 als wichtig aufs Auge zu drücken – und das mit monatlicher Penetranz!

    Frage an Dich: Was kann man denn als Endnutzer tun, um sich gegen solche Microsoft Manipulationen zur Wehr zu setzen? Ich befürchte nicht viel? Nur zur Erläuterung: Ich habe ALLE Software auf meinen PC’s ordentlich gekauft, seit nunmehr 18 Jahren nie gehackte Software benutzt – warum muss ich mir so etwas gefallen lassen?

    Was mich total wundert: Wieso lassen Millionen von Usern weltweit sich das gefallen?

    Ich glaube mir bleiben Anfang 2020 (Updateende Win 7) nur noch 2 Möglichkeiten: Umstieg auf Linux, oder Ausstieg aus der Computerwelt!!??

    Vielen Dank für eine Antwort.
    Grüsse, nowornever111 aka Harald

  9. Anzeige

  10. Normi sagt:

    Scheinbar wird KB2976978 nun zwangsinstalliert, habe heute mein altes Notebook
    rausgekramt und windows 8.1 Pro installiert und beim Update das KB2976978 abgewählt. Es wurde dennoch installiert und es nicht mehr möglich es zu deinstallieren!

    MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.