Surface: Firmware-Updates und neues zum SP4 #Flickergate

Microsoft hat dem Surface Laptop und dem Surface Book 2 jeweils ein Firmware-Update für Windows 10 April Update verpasst. Und zum Surface Pro 4 gibt es im Hinblick auf das Flickergate auch Bewegung. Hier ein Überblick über die Neuerungen.


Anzeige

Surface Laptop: Firmware- und Treiber-Update

Microsoft stellt für das Surface Laptop ein Firmware- und Treiber-Update bereit, um das Gerät u.a. für Windows 10 April Update fit zu machen (siehe diesen Eintrag). Das Paket vom 10. Mai 2018 enthält zwei Dateien:

SurfaceLaptop_Win10_15063_1802008_1.msi (Windows 10 V1709)
SurfaceLaptop_Win10_17134_1802808_0.msi (Windows 10 V1803)

Der Beschreibung gibt an, dass die Pakete kumulative und aktuelle Firmware und Treiber für den Surface Laptop enthalten. Dieses Firmware- und Treiberpaket enthält Treiber für alle Komponenten des Surface Laptop sowie Updates der System-Firmware, die über Windows Update veröffentlicht wurden. Diese Treiber und Firmware sind mit Windows 10 kompatibel, einschließlich der Enterprise-Versionen.

Die Treiber-MSI-Dateien enthalten alle Treiber und Firmware, die für die Bereitstellung benutzerdefinierter Images von Windows auf Ihren Surface-Geräten erforderlich sind. Der Download ist von dieser Microsoft-Seite (gebrochen) möglich. Bei neowin.net und bei Dr. Windows finden sich entsprechende Erwähnungen. Laut Dr. Windows wird der Ruhezustand optimiert.

Surface Book 2: Firmware- und Treiber-Update

Auch für das Surface Book 2 hat Microsoft zum 10. Mai 2018 ein Firmware- und Treiber-Update freigegeben. Das Paket, welches von dieser Microsoft-Seite (Link gebrochen) herunter geladen werden kann, enthält die folgenden .msi-Dateien: 

SurfaceBook2_Win10_15063_1801009_1.msi
SurfaceBook2_Win10_16299_1801009_0.msi
SurfaceBook2_Win10_17134_1802209_1.msi

Die Beschreibung entspricht dem Paket für das Surface Laptop – die Build 17134 bezieht sich dabei auf Windows 10 April Update. Laut neowin.net enthält das Firmware-Update Surface – System – 4.7.136.0 eine Verbesserung des Ruhemodus (Hibernation) für Windows 10 April 2018 Update.

Microsoft tauscht Surface Pro 4 mit Flicker-Screens


Werbung

Besitzer eines Microsoft Surface Pro 4 Tablet laufen ggf. in arge Probleme. Gerätebesitzer klagen über flackernde Bildschirme und machen sich unter dem Begriff #flickergate Luft. Auf der inzwischen nicht mehr erreichbaren Webseite flickergate.com (Forum) heißt es, dass man über 1.200 Besitzer eines Surface Pro 4 kenne, die von dem Flacker-Problem beim Bildschirm betroffen seien.

Surface Pro 4 Flickergate
(Surface Pro 4 Flickergate, Quelle: Microsoft Answers-Forum)

Bei Microsoft Answers gibt es einen sehr langen Thread zu diesem Problem. Ich hatte im Dezember 2017 im Blog-Beitrag #flickergate: Surface Pro 4 Screen-Probleme ungelöst darüber berichtet.

Nun hat Microsoft-Mitarbeiter BryanH im Microsoft Answers-Forum am 11. Mai 2018 den Austausch der Geräte der betroffenen Kunden angekündigt.

Hey Everyone,

Creating the best products and experiences for our customers is our top priority.

We have heard your feedback and after careful examination, have determined that a small percentage of Surface Pro 4 devices are exhibiting a screen flicker that cannot be addressed with a firmware or driver update.

To support customers affected by this issue, we will replace eligible Surface Pro 4 devices for up to three years from the date of purchase, free of charge. If you believe your device is experiencing this issue, please visit our Surface Pro 4 screen flicker article for more details.

Ein deutschsprachiger Artikel zum Austausch findet sich hier. Es hat zwar arg lange gedauert – aber am Ende hat sich Microsoft doch noch bewegt – obwohl angeblich nur eine geringe Zahl von Kunden betroffen ist. (via)


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Surface abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Surface: Firmware-Updates und neues zum SP4 #Flickergate

  1. Hans Thölen sagt:

    Usern in Deutschland mit Windows 7 PCs werden diese
    Updates von Microsoft angeboten, obwohl Diese niemals
    Surface Geräte besessen haben. Ich glaube, bei MS weiß
    die Rechte nicht mehr, was die Linke tut.
    Das passt zu den seit vielen Monaten fehlerhaften Updates,
    um Windows 7 kaputt zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.