Surface Laptop: Tastatur beim MDT-Deployment aktivieren

Heute noch ein kurzer Informationshappen für Leute, die ein Surface Laptop in Firmenumgebungen per MDT ausrollen und dabei die Tastatur direkt mit unterstützen möchten.


Anzeige

Zum Hintergrund des Artikels einige Anmerkungen. Beim Bloggen über diverse Probleme mit Microsoft-Produkten, z.B. Updates, kommt immer mal wieder die Frage auf: ‘Testen die bei Microsoft eigentlich ihr eigenes Zeugs?” Die Antwort, die sich aufdrängt: ‘Vermutlich nicht.’ Einen solchen Fall hatte ich im Artikel Surface Studio: Ärger mit Windows 10 V1803 angerissen. Und vom Windows 10 April Update: Das Intel/Toshiba SSD-Desaster waren auch Surfaces betroffen.

Daher sprang mit sofort der obige Tweet von Michael Niehaus vor ein paar Tagen ins Auge. Niehaus ist Principal Program Manager, Windows & Devices Group, modern deployment team bei Microsoft. Im Tweet schreibt er, dass er niemals selbst ein Surface Laptop per eigenem Image mit Windows 10 versehen habe. Gut, ein Programm-Manager muss das irgendwie auch nicht. Aber es hat schon was. Und er hat gerade sein Surface Book durch eine Tasse Wasser gehimmelt, wie er hier twittert – das nur nebenbei.

Ein Artikel zum MDT-Deployment

Der zweite Aspekt, um den es hier geht: Beim Surface Laptop ist ja eine Tastatur dabei, die bei einem selbst erstellten Installationsabbild unterstützt werden muss. Dem obigen Tweet entnehme ich, dass die Integration dieses Tastaturtreibers so etwas wie Rocket-Science zu sein scheint.


(Quelle: Twitter)

Auf den meisten Geräten sollte die Tastatur im Lite Touch-Modus funktionieren. Dummerweise benötigt der Surface Laptop einige zusätzliche Treiber, um die Tastatur zu aktivieren. Das muss beim Erstellen des spezifischen Installationsabbilds mit dem Microsoft Deployment Tool (MDT) berücksichtigt werden. Es gilt also, den betreffenden Treiber bzw. das komplette Paket ggf. von den Microsoft-Servern herunterzuladen und in das Installationsabbild zu integrieren. Daher hat sich jemand bei Microsoft hingesetzt und den Blog-Beitrag Enabling Surface Laptop keyboard during MDT deployment verfasst. Dort sind diese Schritte genau beschrieben.

Vielleicht ist das ja mal hilfreich, falls ein Administrator einen Schwung dieser Dinger für die Firma mit einem eigenen Installationsabbild von Windows 10 versorgen muss. Allerdings dürfte dies vom Gefühl her, so genau 0,00001 Blog-Leser/innen treffen – oder sehe ich das falsch.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 April Update: Das Intel/Toshiba SSD-Desaster
Surface Studio: Ärger mit Windows 10 V1803
Windows 10 Fall April Update – Upgrade-Tipps
Windows 10 Probleme: WSUS und Store in V1803
Windows 10 S und Surface Laptop vorgestellt


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Surface, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Surface Laptop: Tastatur beim MDT-Deployment aktivieren

  1. Martin Feuerstein sagt:

    Wie schwer muss es für einen Hardwarehersteller sein, eigene Treiber in ein angepasstes Abbild zu integrieren oder ein Treiberupdate-Tool zu schaffen, welches die für ein freigegebenes Betriebssystem benötigten Treiber installiert?

    Bei Fujitsu klappt das ganz gut angepasst für das jeweilige Modell (es werden nur die Treiber für tatsächlich vorhandene Hardware geladen), bei HP lädt die Software sämtliche Software herunter, die für das jeweilige Modell in sämtlichen Konfigurationen möglich ist (das waren dann mal eben 10 GB für eine neu installierte, aber nicht mehr ganz taufrische Workstation inkl. den nicht benötigten Treibern). Bei MS sollte das doch ein leichtes sein – die haben die Hardware zusammengestellt, die haben den Distributionsweg (Windows Update) und sollten hoffentlich auch wissen, welche Treiber optimal mit dem eigenen Betriebssystem funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.