Skype 8.0 ist da, Version 7.x läuft ab 1. September 2018 aus

SkypeMicrosoft hat gerade die Version 8.0 der Skype-Desktop-Anwendung freigegeben. Gleichzeitig wurde bekannt, dass die alte Version demnächst ihren Dienst einstellt.


Anzeige

Skype Version 8.0 für den Desktop

Die Ankündigung erfolgte im Microsoft Skype-Blog. Seit dem 16. 7. 2018 ist die Skype-Version 8.0 als Desktop-Anwendung (also nicht als Store-App) verfügbar. Diese ersetzt die Desktop-Version von Skype 7.0. In der neuen Skype-Version gibt es folgende Neuerungen:

  • Kostenlose HD-Video- und Screensharing-Anrufe: Nutzer können mit 1 oder 24 Ihrer Freunde, Familienangehörigen oder Kollegen zusammenarbeiten, unabhängig davon, auf welchem Gerät Skype verwendet wird. Microsoft schreibt: Sehen Sie alle in High Definition, sehen Sie sich 1080px-Videos an und teilen Sie Dinge gemeinsam.
  • Produktiveres Messaging:  Benutzer können auf Nachrichten in Gesprächen reagieren. Das Kürzel @mentions lässt sich verwenden, um die Aufmerksamkeit von jemandem in einem Gruppenchat zu erregen. Geben Sie einfach das @-Symbol gefolgt von ihrem Namen ein, um eine Benachrichtigung für sie auszulösen. Sie können alle Ihre @mentions leicht finden und zu den Leuten in der Mitteilungszentrale zurückkehren.
  • Chat-Mediengalerie: Suchen Sie den Link oder das Foto, das vor ein paar Wochen gesendet wurde? Die Chat-Mediengalerie macht es einfach, Dateien, Links und Fotos zu finden, die in einem Gespräch geteilt wurden, unabhängig davon, ob es gestern oder im letzten Monat war. Sie müssen nicht mehr durch Ihre Chat-Historie scrollen – klicken Sie einfach auf Galerie unter dem Chatnamen, um alle Dateien, Links und Fotos in der Konversation zu sehen.
  • Freigeben von Fotos, Videos und anderen Dateien: Teilen Sie bis zu 300 MB gleichzeitig über Skype, indem Sie Dateien einfach per Drag-and-Drop in Ihr Konversationsfenster ziehen.

Skype 8
(Quelle: Microsoft)

Skype 8 soll später auch auf dem iPad verfügbar werden. Es soll Lesebestätigungen für Nachrichten geben und man kann private Konversationen über verschlüsselte Skype-Audioanrufe führen. Die Funktion Anrufaufzeichnung dürfte in Deutschland kritisch sein, da die Gesprächspartner dem Recording zustimmen müssen. Weiterhin soll es Profil- und Gruppeneinladungen geben.

Der ca. 55 MByte große Download ist auf dieser Webseite möglich. Wie es mit der Sicherheit des Installers in Skype 8.0 ausschaut, kann ich aktuell nicht beurteilen. In der Version 7.x gab es da ja größere Sicherheitslücken (siehe Linkliste am Artikelende).

Skype Version 7.x wird eingestellt

Wer den Skype Desktop-Client in der Version 7.x noch nutzt (es gibt einige Einsatzszenarien in Firmenumgebungen), sollte sich mit der Umstellung auf die Version 8.0 beeilen. Der Skype Desktop-Client Version 7.x soll ab dem 1. September 2018 seinen Dienst einstellen. Microsoft drückt es so aus, dass Skype Version 8.0 auch nach dem 1. September 2018 noch arbeitet. Für die älteren Skype Versionen ist man irgendwann gezwungen, die benötigten Dienste abzuschalten. Dann sind diese Clients tot.

Ergänzung: Kommando zurück, der alte Skype-Client soll über den 1. September 2018, noch für eine ganze Zeit funktionieren. Siehe Skype-Classic (7.x-Client) bekommt Gnadenfrist …

Ähnliche Artikel:
Skype im Niedergang: Wer hat’s kaputt gemacht?
Windows 10: Aus für Skype Desktop-Clients zum 25.5.2018
Windows Phone: Aus für Skype, Teams und Yammer
Skype-Sicherheitslücke in Update bleibt vorerst ungefixt
Skype-Sicherheitslücke angeblich seit Oktober 2017 gefixt


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Skype abgelegt und mit Skype verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Skype 8.0 ist da, Version 7.x läuft ab 1. September 2018 aus


  1. Anzeige
  2. Cmd.Data sagt:

    Ob dadurch Skype besser funktioniert?

    Wie gut war dieses Programm, wie schlecht ist es jetzt geworden.

    Warum nur?

    • Seita sagt:

      Da hast du vollkommen Recht.
      War mal gut und ist jetzt nur noch … .
      War früher praktisch jeden Tag mit Skype unterwegs aber jetzt nutzt ich es kaum noch und auch keiner meiner Bekannten.
      Werde es jetzt wohl auch deinstallieren.
      Ich hasse es wenn man mir “neue und bessere ” Versionen aufzwingen will.

  3. Andreas sagt:

    Seltsam, ich nutze auf meinem Windows 7 Rechner schon seit über einem Jahr Skype 8.x, aktuell ist es die Version 8.25.0.5. Das Update wurde damals automatisch über die Skype-Updatefunktion aufgespielt.

    Auf meinem (alten) Zweitrechner hat sich die Version 7.x einige Zeit später geweigert, überhaupt noch eine Verbindung mit den Skype-Servern herzustellen. Hier musste ich ein manuelles Update auf v8.x ausführen, um auf diesem Rechner eine Reserveinstallation von Skype zur Verfügung zu haben.

    Die neue Version hat einen wahren Kahlschlag in den Programmeinstellungen gebracht, viele Optionen sind einfach verschwunden. Die Programmoberfläche ist jetzt vom Design her stark von GUI-Elementen dominiert, die ursprünglich auf der Smartphone-Plattform eingeführt wurden (was mir nicht gefällt).

    Seit neustem speichert Skype automatisch die eingegebenen Anmeldeinformationen in der Anmeldeinformationsverwaltung von Windows (Windows Tresor). In der Bestätigungsbox zum Abmelden kann man dann auswählen “Abmelden und Anmeldeinformationen löschen”, in den ersten Wochen hieß der Punkt jedoch “Abmelden und Konto löschen”. Man muss also gut aufpassen, wenn man Skype mit dem eigenen Konto auf einem Fremdrechner nutzt (z.B. bei Verwandten/Freunden oder im Internet-Cafe). Die Möglichkeit, dass Skype sich nur den Benutzernamen merkt und bei der nächsten Anmeldung voreinstellt, ist dagegen verschwunden. Auch die eingestellte Fenstergröße wird nicht mehr gespeichert.

    • Cmd.Data sagt:

      “Auch die eingestellte Fenstergröße wird nicht mehr gespeichert.”

      Wow. Wie lange gibt es Windows? Und man bekommt immer noch nicht hin, dass die Fenstergrösse gespeichert wird???

      Na ja, bei der Datenträgerverwaltung geht es auch nicht.

      Weiss Microsoft, was “Windows” sind?

  4. Anzeige

  5. Stefan Kanthak sagt:

    AUTSCH!
    Skype 8.x wurde am 30.10.2017 freigegeben: siehe https://blogs.skype.com/news/2017/10/30/the-new-skype-for-desktop-is-here/

    Zu den diversen Sicherheitslücken BEIDER Versionen siehe https://skanthak.homepage.t-online.de/skype.html

  6. Tind sagt:

    kann man denn skype 8 inzwischen schon auf windows 10 installieren? ich wurde damals immer auf die store app verwiesen, als ich die desktop version installieren wollte.

  7. Michael Uray sagt:

    Ich nutze Skype recht viel für die Kommunikation mit Kollegen und Kunden und die Skype 8 Version ist ein absoluter Rückschritt.
    Es gibt sehr viele Einstellmöglichkeiten einfach nicht mehr und auch das UI ist vorsichtig formuliert etwas “gewöhnungsbedürftig”.

    Bis jetzt habe ich die Version 8 immer wieder deinstalliert und die Version 7 installiert, wenn sie mir irgendwie durch ein Update untergejubelt wurde.

    Hier im MS Forum regt sich schon erster Widerstand gegen die Abschaffung von der Skype Classic (7) Version:
    https://answers.microsoft.com/en-us/skype/forum/skype_newsms/support-for-skype-7-skype-classic-is-ending-on-1st/28c3578a-128c-40eb-a99b-f3985c925176
    Es gibt auch noch einige andere Foreneinträge zu diesem Thema.

    Auf dem Tweet von Peter Skillman (Director of Design for Skype) sind auch nicht gerade Lobreden der Nutzer zur neuen Version zu finden:
    https://twitter.com/peterskillman/status/1019398685220691968

    Ich vermute meinem Tweet an MS würden hier wohl einige inhaltlich zustimmen, leider habe ich praktisch null Reichweite auf Twitter und MS antwortet demnach auch nicht einmal darauf.
    “Years ago, I enthusiastically tested every new software from @Microsoft, to see all the new features, functionalities and improvements. Today I am afraid of updates which may cause problems and of new versions which remove features, functionalities and often make a step back.”
    https://twitter.com/michaeluray/status/1019998410001272833
    Ich denke das beschreibt es recht gut, was hier seit einigen Jahren bei MS so passiert.

    Was gibt es eigentlich für vernünftige Alternativen zu Skype?
    Meine Anforderungen sind hier in etwa so (Priorität absteigend):
    – Client für den PC und für Mobiltelefone
    – Chat, wo auch Sonderzeichen ohne irgendeine Emoticon Interpretation übertragen werden, auch in Gruppen
    – Telefonie über das Internet, auch in Konferenzen
    – Dateiübertragung
    – Screensharing
    – Videotelefonie
    – Telefonie zu Festnetz (gegen Gebühren)

    Das alles was ich benötige kann Skype schon seit vielen Jahren.

    Ein paar Dinge davon scheint Telegram (https://de.wikipedia.org/wiki/Telegram) auch zu können, wäre auf jeden Fall einmal einen Test wert.
    Die SW scheint auch laufend weiterentwickelt zu werden.

  8. Dani sagt:

    Dieses “update” ist für mich eine totale Katastrophe. Ich finde keine Möglichkeit auf ältere Nachrichten zuzugreifen, was für mich die wichtigste Funktion überhaupt war. Sicher habe ich alte Chats extern gespeichert, aber Daten die gesendet wurden fehlen dort. Man bekommt das Gefühl, dass man als Nutzer aktiv “vertrieben” werden soll.

  9. Anzeige

  10. Dennis Otte sagt:

    Skype ist eine absolute Katastrophe geworden.
    Man kann auch nicht mehr einfach nur die Kontakte anzeigen lassen die Online sind etc.

    Wie mein Vorredner schon sagte, dies sind Aktionen die dafür sorgen sollen die Benutzer zu vertreiben so dass am Ende jeder nur noch 1 Tool benutzt.

    Ein schönes Beispiel um zu sehen wie die Menscheit sich weiter zurück entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.