Windows 10 V1803: ADMX-Richtliniendateien aktualisiert

Kurze Information für Administratoren im Unternehmensumfeld. Microsoft hat die ADMX-Dateien für Gruppenrichtlinien für Windows 10 April Update (Version 1803) aktualisiert.


Anzeige

Ich habe die Info über den Twitter-Kanal @MSWindowsITPro von Microsofts Windows IT Pro‏-Gruppe erhalten.

Die Version 2.0 der Administrative Templates (.admx) for Windows 10 April 2018 Update (1803) wurden bereits am 13. Juli 2018 zum Download freigegeben. Die ADMX-Dateien werden von Gruppenrichtlinien-Tools benötigt, um die Richtlinieneinstellungen für Windows 10 V1803 auf der Benutzeroberfläche anzuzeigen. Es sind ADMX-Dateien in folgenden Sprachen zum Download verfügbar.

  • cs-CZ Czech – Czech Republic
  • da-DK Danish – Denmark
  • de-DE German – Germany
  • el-GR Greek – Greece
  • en-US English – United States
  • es-ES Spanish – Spain
  • fi-FL Finnish – Finland
  • fr-FR French – France
  • hu-HU Hungarian – Hungary
  • it-IT Italian – Italy
  • ja-JP Japanese – Japan
  • ko-KR Korean – Korea
  • nb-NO Norwegian (Bokmål) – Norway
  • nl-NL Dutch – The Netherlands
  • pl-PL Polish – Poland
  • pt-BR Portuguese – Brazil
  • pt-PT Portuguese – Portugal
  • ru-RU Russian – Russia
  • sv-SE Swedish – Sweden
  • zh-CN Chinese – China
  • zh-TW Chinese – Taiwan

Weitere Details finden sich auf dieser Microsoft-Seite.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Windows 10 V1803: ADMX-Richtliniendateien aktualisiert

  1. Markus K. sagt:

    Schön, dass es ein aktualisiertes “Startpaket gibt”. Fakt is jedoch, dass sich bei jedem Windwosupdate der lokale ADMX Satz ändern kann.
    Dazu braucht man nur ein Skript das rekursiv den HASH dieses Ordners mit dem HASH vor dem patchen vergleicht.
    Man würde staunen wie oft da herumgeschraubt wird.
    Ganz einfach kann man auch nach “Erstelldatum” sortieren.

    Deshalb verwende ich prinzipiell eine voll gepatchte GPO-Maschine, welche einen Central-Store override hat.

  2. Robert Richter sagt:

    Danke für die Info :-) !

  3. MD sagt:

    Ging ja schnell :-)
    Ein Change Log gibt es auch nicht.
    Aber Danke für die Information – hätte man so nicht mitbekommen.

  4. Martin Feuerstein sagt:

    “Früher”, vor “WaaS”, wurden die GPOs einmal (hoffentlich) fehlerfrei pro Service Pack released. Was soll ich denn noch alles monatlich überprüfen und aktualisieren? Hab ich nix besseres zu tun?

  5. Werbung

  6. Uwe Bieser sagt:

    Mir ist nicht klargeworden, ob die ADMX-Dateien automatisch via Update verteilt werden oder ob der download bei Interesse manuell durchgeführt werden müsste.

    Nächste Frage. Kann man einzelne oder alle admx-Dateien manuell sichern und im Zweifelsfall einzelne Gruppenrichtlinieneditor-Einträge nachträglich wieder in das entsprechende Verzeichnis speichern?

    • Martin Feuerstein sagt:

      Die Aktualisierung erfolgt manuell, falls du dich nicht auf die halbjährlichen Aktualisierungen verlässt und Vorlagen nur lokal (nicht auf dem DC) bereitstellst.

      Die ADMX sind “nur” die Vorlagen, also was im Gruppenrichtlinieneditor ausgewählt werden kann. Die können lokal oder domänenweit (“PolicyDefinitions”) bereitgestellt werden.

      Die Vorlagen sollten auch zueinander passen bzw. alte Vorlagen sollten 1:1 ersetzt werden. Falls in neuen Vorlagen alte Richtlinien nicht mehr vorhanden sind, lassen sich alte Einträge ggf. nicht mehr bearbeiten.

  7. Günter Born sagt:

    Eine Diskussion der Aktualisierungsorgie bei AMDX-Dateien findet sich auch bei administrators.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.