Windows: Neue NVidia-Treiber und Installer-Ärger?

Kurze Information für Windows-Nutzer mit Nvidia-Grafikhardware. Es gibt einen neuen Treiber für Windows. Und möglicherweise Probleme mit der Nvidia-Express-Installation unter Windows 10 V1803.


Anzeige

Nvidia Geforce 398.82 Treiber

Ich hatte es bereits gestern gesehen, dass Nvidia sein Geforce-Treiberpaket für Windows 7, Windows 8.1 und Windows 10 auf die Version 398.82 angehoben hat. Neben Fehlerkorrekturen bei einigen Spielen soll ein Problem mit Nvidia Control Panel für die Surround-Konfiguration behoben sein.

Allerdings enthält der Nvidia Geforce 398.82 Treiber auch eine Reihe bekannter Probleme. So kann ein im Edge abgespieltes Nextflix-Video zu einem BlueScreen führen. Der G-Sync Fenstermodus kann in Windows 10 V1803 stottern, und auch die Stromüberwachung im GPU-Monitor-Tool bewirkt ein Mikostottern.  Beim Euro Truck Simulator 2 kommt es in bestimmten Situationen zu einem Leistungsabfall, und beim Firefox-Browser wird der Browser kurzzeitig beschädigt. Die Release-Notes von Nvidia sind in diesem PDF-Dokument (Stand 1. August 2018) einsehbar. Der Download ist auf dieser Webseite möglich. Deutschsprachige Hinweise rund um das Update findet ihr bei den Kollegen von deskmodder.de.

Installationsprobleme bei Windows 10 V1803?

Blog-Leser Tom B. hat mich gestern per Mail kontaktiert und berichtete von Problemen mit dem Update:

heute habe ich wie immer das NVIDIA Update in der Express Installation installieren lassen, aber das Resultat war nicht wie erwartet auf meinen Win10 Build 1803, es fehlte die Konsole für die Einstellungen.

Und nachdem ich festgestellt habe, dass die letzten Updates nicht die Einstellungen übernommen haben, die benutzerdenfiniert gesetzt wurden, ist das in diesem Zustand inakzeptabel.

Vielleicht ist das hier auf meinem Acer Nitro eine Ausnahme, aber ich vermute nicht.

Ich gehe mal davon aus, dass Tom die Installationhinweise von Nvidia berücksichtigt hat (z.B. kein Virenscanner im Hintergrund aktiv), alte Treiber entfernt. Falls nicht, kann er ja einen Kommentar hinterlassen. Ansonsten stelle ich es mal hier im Blog ein, vielleicht ist ja noch jemand betroffen, und wir bekommen ein bessere Bild, ob es ein Einzelfall oder ein häufigeres Problem ist.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Treiber, Update, Windows verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Windows: Neue NVidia-Treiber und Installer-Ärger?


  1. Anzeige
  2. Tom sagt:

    Nach der Express-Installation war keine NVIDIA Systemsteuerung mehr vorhanden. Konnte nur behoben werden durch kompletter Deinstallation sämtlicher NVIDIA Software und Treiber und anschließender jungfräuliche Neuinstallation.

  3. Manfred H sagt:

    Hallo Tom, dafür gibt es ein schönes Tool.
    Display Driver Uninstaller (DDU)

  4. Anzeige

  5. Kai sagt:

    Moin!

    Bei mir lief die Express-Installation ohne Probleme durch.
    Eine separate AV-Lösung nutze ich nicht sondern verwende die MS eigene Essentials-Lösung.

    Beste Grüße,
    Kai

  6. Dekre sagt:

    Kurzer Hinweis zu Nvidia-Treiber (gilt auch generell). Eine Installation von neuen Nvidia-Treiber macht nicht immer Sinn. Hat man ein Gerät vom PC-Hersteller, so muss abgewogen werden.
    Dann sollte man auf alle Fälle die Hinweise von Nvidia lesen einmal das was dann auf der Internetseite zur Aktualisierung steht und dann in den jew. Release-Notes.
    Die automatische Updatesuche ist schnulli.
    Beispiel: Sucht man nach NVS 310 so wird eine neue Treiber-Version angezeigt. Aus den Release-Notes geht aber hervor, dass NVS 310 geraumer Zeit rausgefallen ist. Das ganze kann doch höchstens für NView Sinn machen, wenn man Probleme damit hat.

    Nvidia hat des öfteren Probleme mit der Installationsroutine. Im Jan 2016 oder 2017 (? irgendwie so, hatte damit mächtig Probleme) war es so kraß, dass gar nichts mehr funktionierte. Nvidia hat das dann nach mehreren versuchen nach 1,5 Monaten berichtigt. Zum Glück kann man sich immer noch alle älteren Versionen von der Nvidia-Seite runterladen.

    Man muss dann auch immer schauen, ob man alles so braucht, was das angeboten wird. Das hängt alles von der PC-Ausstattung und den Anwendungen ab. Bei dem Wetter sollte man auch mal auf die GPU-Temperaturen schauen. Desktop-PC sollten das gut wegstecken können. Steigt das Ganze so kann es auch daran liegen, dass man mal wieder den Staubsauger verwenden sollte. Manchmal ist die Nvidia-Karte zwangsweise so verbaut, dass da auch nicht viel Luft bleibt. Da muss man dann öfter mal saugen.

  7. Steffen sagt:

    Wenn du sonst aufem Desktop mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle klickst – Kontextmenü – ist die Nvidia Systemsteuerung vorhanden gewesen ?

    Ansonsten habe ich hier auch einen Beitrag aus dem Nvidia Forum von 2017, zum besagten Problem.
    https://forums.geforce.com/default/topic/1025810/nvidia-control-panel-missing/

  8. Wolfgang Schneider sagt:

    Also ich habe es so gemacht wie Manfred H. DDU und keine Probleme, läuft
    wie Schmidts Katze. ;-)

  9. Anzeige

  10. Ich installiere den Nvidia eh nie per Express Installation, weil ich zb. NVIDIA GeForce Experience nicht installiere, ich bin zwar bei NVIDIA registrierter Kunde aber es geht Nvidia grundsätzlich nicht an welche Spiele ich installiert habe und was ich wann und wo Spiele zudem habe ich feststellen müssen das die GeForce Experience versucht meine Grafikeinstellungen der Spiele zu Optimieren so wird mein Bildschirm komplett falsch angesteuert wodurch die Bildschirmauflösung leidet.

    Früher habe wir uns so etwas zwar gewünscht, ein Programm was automatisch die Spiele Optimiert, leider hat halt alles einen harken.

    Also habe den Nvidia 398.82-desktop-win10-64bit-international-whql treiber gerade gestern installiert weil er wohl einige Probleme von denen ich aber nichts bemerkt habe beheben soll, bei mir macht er bisher keinerlei Probleme, alles läuft so Rund wie immer, ich schaue halt kein Netflix und den Edge benutze ich so gut wie gar nicht.

  11. André sagt:

    ich hatte den (mobilen) Treiber problemlos auf dem Laptop eines Kumpel installiert unter 1803

  12. Wolfgang Schneider sagt:

    Jau, Puritaner, Experience braucht kein Mensch, den Treiber und gut is.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.