Windows 10: Intel CPUs takten im Idle Modus nicht mehr vollständig herunter

Heute noch ein Blog-Beitrag zu einem Problem, welches ein Blog-Leser beobachtet hat. Windows 10 scheint bestimmte Intel CPUs im Leerlaufmodus (Idle Mode) nicht mehr vollständig herunter zu takten. Das wirkt sich natürlich negativ auf die Akku-Laufzeit aus.


Anzeige

Worum geht es?

Um möglichst lange Laufzeiten im Akkubetrieb zu erreichen, taktet Windows die CPUs im Leerlaufmodus (wenn nichts zu tun ist), herunter. Das spart Strom und die CPUs erwärmen sich im Idle Modus auch nicht.

Blog-Leser Dirk F. hat mich vor drei Tagen per Mail auf das Problem aufmerksam gemacht. Er betreibt Windows 10-Systeme und wunderte sich über eine reduzierte Akku-Laufzeit.

Idle Modus: Windows 10 taktet nicht komplett herunter

Als er das Problem untersuchte, machte er eine erstaunliche Entdeckung. Er fragt, ob mir ein Bug in Windows 10 bekannt sei und schrieb mir dazu:

Und zwar ist mir an meinen Convertible (Lenovo Yoga 710-14IKB Type 80V4 / Windows 10 Home 64-bit Build 18272) eine etwas reduzierte Akkulaufzeit aufgefallen.

Zuerst dachte ich, es läge am Wear-Level (8-9%). Aber nun habe ich entdeckt, das die Intel i5-7200U [7. Generation] CPU nicht mehr vollständig heruntertaktet.

Diese CPU sollte eigentlich einen Multiplikator zwischen 4 und 31 verwenden, aber als niedrigsten Multiplikator wird nur noch selten 5 erreicht. Die meiste Idle-Zeit läuft die CPU mit Faktor 6 (600 MHz). Background Prozesse wie Microsoft Edge, Photos, Mail, Store, … wurden vorher beendet.

Bei meinen Vater am Medion Notebook (Windows 10 Home 64-bit 1803 / 17134.376) mit Intel Pentium 4405U [6. Generation] habe ich es daher verglichen. Auch dort taktet die CPU nicht vollständig herunter. Wieder nur in ganz seltenen Fällen auf Faktor 5, aber die meiste Zeit bei sogar 800 MHz.

Dirk gibt an, dass er nicht weiß, seit wann dies so ist, meint aber, dass das gefühlt schon mehrere Monate so geht. In der ersten Mail äußerte er den Verdacht, dass es was mit den Meltdown / Spectre Anpassungen mit Windows 10 zu tun haben könnte. Er schrieb mir weiterhin:

An ein Bios Update kann es auch eher nicht liegen, da am Medion noch nie eins durchgeführt wurde und am Lenovo, seit dem ich es besitze, 4-5.

Im Feedback-Hub (wenn er denn funktionierte) habe ich bis jetzt noch keine vergleichbaren Meldungen gefunden. Dürften aber viele von betroffen sein und kürzere Akku-Laufzeiten haben. Auch noch keine News / Blogeinträge zu diesen Thema. Nur welche, wo Prozesse/Dienste CPU Last erzeugen und daher ein höherer Takt vorhanden ist, oder die ganze Zeit zwischen Basis-Takt und Turbo schwankt, weil die bei den Energieoptionen auf “Performance” stehen haben.

In meinen Fall geht es aber speziell im Akku Betrieb bei “Ausbalanciert” (Standardeinstellungen) bzw. beim Akku-Symbol die Einstellung “Mehr Akkueffizienz” und nahezu 0% CPU-Last.

Gemessen mit Task-Manager, Aida64, CPU-Z und HWMonitor. Alle Tools ergaben das selbe Ergebnis, dass die CPU Faktor 4 (400 MHz) nie erreicht.

Ob nur Intel Notebook CPU’s betroffen sind oder auch AMD kann ich derzeit nicht sagen, da ich kein AMD Notebook besitze. Und bisher habe ich nur von einen Intel Besitzer Rückmeldung erhalten.

Dirk hat bei Dr. Windows die Posts hier, hier und hier zum Thema eingestellt. In einer zweiten Mail ergänzte er noch folgendes:

Gestern hatte ich noch die Gelegenheit auf zwei weitere Intel Geräte zuzugreifen.

Asus Notebook mit Intel i5-2410M (2. Generation / Multiplier 8-29) = taktet normal auf 800 MHz herunter

Lenovo H530s Desktop mit Intel i3-4130 (4. Generation / Multiplier 8-34) = taktet normal auf 800 MHz herunter

Dirk hat mir dann noch folgende Screenshots zukommen lassen. Der Lenovo Yoga läuft im Idle-Modus im Schnitt eher mit um die 600 MHz.

CPU-Z Parameter


Werbung

CPUID HWMonitor

Irgend jemand von euch, der so etwas bereits beobachtet hat und eine Erklärung liefern kann oder eine Fundstelle mit weiteren Hinweisen weiß?


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Windows 10: Intel CPUs takten im Idle Modus nicht mehr vollständig herunter

  1. anthropos sagt:

    Den Fehler finde ich auch.
    Ich habe auf dem Tablet auch festgestellt, dass der Skylake hängen bleibt bei ungefähr Multiplikator 6, müsste aber auf 4 hinunter. Auf einem alten Core 2 Duo wird Multiplikator 6 erreicht, was auch das Minimum ist. Ich vermute mal, dass vergessen wurde, das volle Einsparungs-Potenzial neuerer CPUs auszunutzen, was für den PC nicht so schlimm ist, aber für mobile Geräte wenig optimal.

    Dieser Umstand ist aber auch sehr subtil, das fällt nicht sofort auf und es gäbe noch andere Schuldige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.