Exchange Online Fiddler Extension

Mit der Anwendung Fiddler lässt sich HTTP- und HTTPS-Datenverkehr erfassen und protokollieren. Microsoft hat nun in einem Blog-Beitrag eine Erweiterung für Exchange Online vorgestellt.


Anzeige

Der Support bei Microsoft hat es mit vielen Unternehmen zu tun, die auf Exchange Online umsteigen. Diese Migration verändert die Datenströme im Unternehmen, da der Datenverkehr von Exchange sich vom lokalen Netzwerk zu Servern verlagert, die von Microsoft in einem Microsoft Rechenzentrum irgendwo im Internet gehostet werden.

Der Microsoft Support verbringt viel Zeit mit der Fehlerbehebung in Outlook, wenn ein Kunde Schwierigkeiten bei der Verbindung zu seinem Office 365-Postfach hat. Dazu verwendet der Support ständig Tools wie den The Support and Recovery Assistant (SARA). Besonders nützlich, um Client-basierte Probleme zu erkennen, sind die Collect Information about my Outlook configuration option in SARA. Outlook ETL-Dateien (die nur vom Microsoft-Support eingesehen werden können) und Fiddler-Traces, um dden Datenaustausch zwischen dem Outlook-Client und dem Dienst zu sehen – unabhängig davon, ob es sich um Exchange Online, einen anderen Office 365-Dienst oder einen Authentifizierungs- oder Föderationsanbieter handelt.

Da der Microsoft Support viel Zeit mit Fiddler verbringt, wollten die Leute eine Erweiterung zusammenstellen, die das Wissen des Supports über die Probleme, die die Supporter täglich sehen, direkt in Fiddler einbringt. Dies soll bei der Fehlersuche in Outlook und Exchange Online helfen. Egal, ob Sie mit dem Microsoft-Support oder anderweitig in Kontakt stehen, wir stellen ihn zur Verfügung, damit Sie ihn auch nutzen können!

Der obige Tweet verweist einen Beitrag auf Technet, wo weitere Details zu diesem Thema nachlesbar sind.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.