Outlook.com Mail-Sync durch Microsoft auf iPhone geblockt

Microsoft ärgert iOS-Nutzer, die einen Fremd-Client zum Abrufen von Mails aus Outlook.com verwenden. Dort wird die Mail-Synchronisation durch Microsoft aktiv blockiert. Wohl, um die verplitschte iOS-Outlook-App zu pushen. Erneut ein Fund aus der Microsoft Mottenkiste mit Ansätzen der Art ‘wie ärgere ich meine Nutzer’ – faktisch hätte ich einen ein Jahr alten Beitrag erneut verwenden können.


Anzeige

Temporäre Sync-Blockade für Fremd-Clients

heise.de hat das Ganze nach Leserhinweisen in diesem Artikel aufgegriffen. Wer unter iOS (z.B. iPhone) ein Outlook.com-Postfach im E-Mail-Client des Betriebssystems konfiguriert, erhält eine Benachrichtigung durch Microsoft. Ben Newcombe hat eine solche Benachrichtigung auf Twitter gepostet.

In der Benachrichtigung (einfach auf den obigen Tweet klicken, um den Text zu lesen) informiert man von Microsoft den Benutzer, dass man die Mail-Synchronisierung temporär deaktiviere. Der Benutzer muss selbst aktiv werden, um die Synchronisierung wieder zu aktivieren. Liest ein Benutzer dies nicht, wird die Mail-Synchronisierung unterbrochen.

Promotion für die eigene Outlook-App

Microsoft versucht auf diese Weise seine iOS-App für Outlook.com zu pushen. Das wird in der Benachrichtigung auch prominent beworben. Dem Benutzer wird angeboten, die Outlook.com-App aus dem Store herunterzuladen, um deren Vorteile nutzen zu können. Wenn der Benutzer nicht reagiert, wird die Mail-Synchronisierung nach einigen Stunden aber wieder aufgenommen.

Nix neues im Westen …

Auch wenn heise.de das hier neu aufgreift – und Cachy hat es hier thematisiert, ist das Ganze doch ein alter Hut. Beim Lesen des heise.de-Texts ging mir ‘da war doch was’ durch den Kopf. Ich habe dann gesucht und meinen Blog-Beitrag Tricky Outlook.com-Werbung für iOS-App vom 30. November 2017 gefunden. Der beschreibt haarklein die temporäre Blockade der Synchronisierung von Outlook.com-Konten bei Fremdclients. Also genau der oben angesprochene Sachverhalt.

Kritik an der Outlook-App für iOS

Ach so, einen habe ich noch: Bei der Einführung der iOS Outlook-App von Microsoft hatte ich den Beitrag Outlook-App: Im EU-Parlament wegen IT-Sicherheit blockiert veröffentlicht. Die Microsoft iOS-App für Outlook.com wurde im EU-Parlament von der IT-Sicherheit blockiert. Der Grund: Bei der App handelt es sich um einen Zukauf Microsofts, die die Mails über Fremdserver bugsierte. Ein Fall von geht gar nicht und seinerzeit hieß es: Finger weg von dieser App. Microsoft hat zwar nachgebessert, aber die Anmeldung an einem Exchange-Server geht noch über die Azure-Cloud. Und so muss man jetzt wünschen, dass die in Redmond an dieser iOS Outlook-App ersticken mögen.

Ähnliche Artikel:
Tricky Outlook.com-Werbung für iOS-App 
iOS 11 Mail-App unterstützt kein Outlook.com/Office 365-Konto
Outlook.com: Support für ‘verbundene Konten’ endet
Achtung Outlook.com legt unter Android Benutzerdaten offen
Microsoft schickt Outlook Web App (Android/iOS) in Rente
Outlook-App: Im EU-Parlament wegen IT-Sicherheit blockiert


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter iOS, Outlook.com abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.