BuildFeed stellt (nach Druck von MS) Betrieb ein

Eine kurze Meldung für Windows 10-Nutzer: Die Windows 10-Leaker-Plattform BuildFeed stellt ab sofort den Betrieb ein. Hier ein paar Informationen, was hinter der Geschichte steckt.


Anzeige

Ich habe es so gut wie nie hier im Blog genutzt, aber in den letzten fünf Jahren war BuildFeed die Plattform, die die interessierte ‘Allgemeinheit’ über neue Builds von Windows 10 informierte, die Microsoft intern übersetzt hat.

Gut, es gibt in meinen Augen ja auch spannendere Themen, von der Schwangerschaftsgymnastik bei Schnecken bis hin zur Erotik von Senf Saat – obwohl ich mich auch mit diesen Themen nicht näher befasst habe.

Eine der letzten ‘Entdeckungen’ von BuildFeed war, dass Microsoft möglicherweise an einer Windows 10-Version für faltbare Geräte arbeitet (siehe diesen neowin.net-Bericht). Relevant ist so etwas nur, wenn eine solche Build irgendwann das Licht der Welt als Insider Preview erblickt, die verteilt wird. Und dann erfahren wir das von Microsoft.

Microsoft scheint das Ganze aber wohl trotzdem ein Dorn im Auge gewesen zu sein – ich meine jetzt weder die Schnecken noch die Senfsaat. Laut diesem Beitrag stellt BuildFeed ab sofort seinen Betrieb ein.

Der obige Tweet teilt das Ende mit – näheres gibt es auf buildfeed.net. Thomas Hounsell teilt dort mit, dass der Betrieb von BuildFeed eh seit ca. 2 Jahren in den Händen von Freunden lag. Für die Zukunft hat er aber Zweifel, dass BuildFeed weiter geführt werden könne. Hounsell führt da hohen internen und externe Drucks als Grund an (und nennt Microsoft als einen der Gründe, da das Unternehmen einer dieser ‘unerbittlichen und allgegenwärtigen Pole’ gewesen sei, die externen Druck aufbauen).  Dabei hat Hounsel wohl nur die Informationen aufgegriffen, die Microsoft-Mitarbeiter per Tweet verbreitet haben.


Anzeige

Es hat sich nicht mehr in der Lage gesehen, die Plattform nach den Prinzipien weiter zu führen, mit denen er mal angetreten ist. Also stellte er den Betrieb von BuildFeed mit sofortiger Wirkung ein und nimmt die Plattform offline. Der Quellcode der Plattform findet sich aber auf GitLab – und einen Dump der Datenbank mit den bisherigen Einträgen ist als JSON File abrufbar.

Ergänzung: Nachdem ich den Beitrag erstellt habe, wurde von Thomas Hounsell noch ein Nachtrag auf buildfeed.net eingestellt. Er schreibt dazu, dass einige Seiten eine sehr kreative Interpretation bezüglich des Drucks von Microsoft vorgenommen hätte. Fakt ist, dass seine Aussage:

Given extensive internal pressures and external pressures (and yes, Microsoft is one of those relentless and ever-present external pressures), I have found myself unable to commit to running BuildFeed on the principles it was founded upon.

nach wie vor im Text steht. In einem Nachtrag hat er dann den folgenden Text hinzugefügt:

Microsoft has not and has never issued a Cease & Desist to BuildFeed. They have never explicitly asked that the website has been taken down. They have never (directly) asked me to disclose the sources for the site. They have played their hand far too well to stoop to such messy and clumsy tactics.

Es ist eine Klarstellung, dass er keine einstweilige Verfügung (Cease & Desist) von Microsoft zum Schließen der Seite erhalten hat. Und es gab von Microsoft, laut Hounsell auch niemals die direkte Aufforderung, die Seite zu schließen, oder die Quellen für die Informationen offen zu legen. Der letzte Satz ist etwas kryptisch und lautet ‘Sie haben ihr Blatt viel zu gut gespielt, um sich zu solchen schmutzigen und ungeschickten Taktiken zu bedienen.’ – hier muss jeder selbst zwischen den Zeilen interpretieren, was das heißt.

Das Ende von Buildfeed hat sich laut Hounsell wohl schon länger angedeutet. So wurden von einem Microsoft-Mitarbeiter einige ‘wilde’ Build-Strings auf BuildFeed veröffentlicht, die wohl nicht so hilfreich waren. Hounsell weiß zwar nicht, wer der Poster ist (er führt keine IP-Logs). Aber solche Aktionen haben wohl mit den Ausschlag gegeben, BuildFeed jetzt zu schließen.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu BuildFeed stellt (nach Druck von MS) Betrieb ein


  1. Anzeige
  2. RUTZ-AhA sagt:

    Da geht nichts kreatives und/oder nützliches verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.