Falt-Mania: Konzepte für faltbare Displays und Geräte

Flexibles-Display2019 könnte das ‘Jahr’ der Geräte mit faltbaren Displays werden. Noch gibt es diese Teile nicht wirklich für den Masseneinsatz. Und ob die Ansätze praxisrelevant werden, weiß auch niemand. Aber Ideen, Patente und Konzeptstudien, wie nebenstehend zu sehen gibt es.


Anzeige

Ich drücke es mal so aus: Das Thema faltbare Geräte liegt in der Luft. Kürzlich wurde beispielsweise bekannt, dass Microsoft an einer Windows 10-Build werkelt, die Geräte mit faltbaren Displays unterstützt. Daher habe ich mal einen kurzen Überblick über die aktuelle Gerüchtelage erstellt.

Die Patentgeier kreisen schon

Bevor Geräte verfügbar sind, versuchen Firmen ihre Claims mit Patenten abzustecken. Seit Wochen gibt es Berichte über diverse Patente aus diesem Bereich.

  • Lenovo hat sich schon mal ein Gerät mit einem faltbaren Display und einer Tastatur patentieren lassen, wie neowin.net hier berichtet.
  • Im Dezember 2018 gab es Berichte, dass Microsoft ein Patent besitzt, welches ein Gerät mit Klappbildschirm beschreibt.
  • Auch Motorola hat ein Patent eingereicht, welches sich mit einem Gerät befasst, welches ein Faltdisplay besitzt.

Patente sind das Eine, Geräte das Andere. Auch dort deutet sich an, dass wir bald mehr von den neuen Konzepten sehen.

Konzeptstudien und Geräte

Einige Hersteller sind momentan wohl dabei, Geräte mit faltbaren Displays für den Marktstart vorzubereiten. Das erste faltbare Smartphone kam 2018 ja in China auf den Markt (siehe Erstes faltbares Smartphone (in China) erhältlich). In diesem Artikel findet sich ein Hands-on zum FlexPai Android Smartphone mit Falt-Display des Herstellers Royole.

Weiterhin wurde kürzlich ein Video des Xiaomi Gründers Bin Lin veröffentlicht, der mit einem faltbaren Gerät hantiert.

Auch Samsung hat 2018 einen ersten Prototypen eines solchen Geräts gezeigt. In diesem Artikel las man Anfang Januar 2019, dass Samsung das Gerät auf der CES 2019 ausgewählten Besuchern hinter verschlossenen Türen gezeigt habe. Aktuell soll Samsung das Gerät testen und Soft- sowie Hardware für den Marktstart optimieren.


Anzeige

LG soll auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona angeblich planen, ein Smartphone mit einem zweiten Bildschirm zu zeigen – wie man hier lesen kann. Auch Intel will wohl in diesem Markt mitmischen. Der Artikel hier befasst sich mit diesem Thema und geht auf Patente ein, die Intel in diesem Bereich hält. Ein deutschsprachiger Beitrag findet sich bei deskmodder.de.


(Quelle: MSPU)

Und das animierte GIF-Bild (oben) zeigt, wie ein wirklich flexibles Display bzw. Gerät aussehen könnte. Vom faltbaren Akku bis zum Faltdisplay sind viele Herausforderungen zu meistern. Der Artikel hier thematisiert das Ganze.

Klingt alles ganz spannend, so als würde jetzt ein neues Kapitel im Mobilgerätebereich aufgeschlagen. Nur werde ich das Gefühl nicht los, dass das Ganze in der Praxis weder reif noch brauchbar ist. Denn es gibt den flapsigen Spruch ‘kann alles, davon nix aber richtig’. Wir werden sehen, was 2019 diesbezüglich passiert.

Ähnliche Artikel:
Samsung plant faltbares Smartphone für 2019
Video des faltbaren Samsung Galaxy F
Android-Erweiterung und Samsungs faltbares Smartphone
Erstes faltbares Smartphone (in China) erhältlich
Kommt ein Surface mit faltbarem Display von Microsoft?
Wird Microsoft Andromeda ein faltbares Mobilgerät?


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Tablet PC abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.