MEDION® AKOYA® E6246 Notebook bei Aldi

Aldi Nord hat zum heutigen Donnerstag, den 31. Januar 2019, ein 15-Zoll-Notebook, das MEDION E6246, für 400 Euro im Angebot. Am 7. Februar 2019 soll das gleiche Gerät bei Aldi Süd in den Filialen verkauft werden. Hier ein kurzer Überblick über dieses Gerät.


Anzeige

Ich weiß, dass die Geräte von Medion, die über Aldi verkauft werden, den einen oder anderen Blog-Leser separieren. Letztendlich muss jeder seine Entscheidung treffen, ob er die Geräte kauft. Hier werkeln seit über 10 Jahren Desktops von Medion, aber es gibt auch Geräte, die nicht so solle waren.

Das MEDION® AKOYA® E6246 im Überblick

Das MEDION E6246 ist ein Notebook mit Aluminium-Gehäuse(1), welches mit einem Intel® Pentium® Silver N5000 Prozessor, 4 GB Arbeitsspeicher und der Intel® UHD-Grafik ausgestattet ist. Das Gerät besitzt ein 39,5 cm / 15,6-Zoll-Full HD-Display mit IPS-Technologie und extra schmalem Rahmen. Mit an Bord ist eine 256 GB große SSD als Systemlaufwerk.

MEDION® AKOYA® E6246
(MEDION® AKOYA® E6246, Quelle: Medion)

Medion schreibt, dass das Akku per Schnellladefunktion (2) das Akku des Notebooks innerhalb von 60 Minuten von 0 auf 80 Prozent laden kann. Das MEDION E6246 ist mit einer Intel® Wireless-AC 9462 Karte mit integrierter Bluetooth®-5.0-Funktion ausgerüstet. Für Chats und Videokonferenzen sind eine HD Frontkamera und ein Mikrofon integriert. Das MEDION E6246 besitzt ein 17,9 mm dickes, titangrauen Gehäuse mit eingebauten Lautsprechern (Dolby Audio™ Zertifizierung) und hat ein Gewicht (teilweise Plastik) von 1,7 Kilogramm bei bis zu sechs Stunden (bei heise.de schreibt man von 10 Stunden) Akkulaufzeit.

Verfügbarkeit, Preis und Einschätzung

Das MEDION E6246 ist ab 31. Januar 2019 bei Aldi Nord und ab 7. Februar 2019 bei ALDI SÜD für 399 Euro erhältlich. Weitere Informationen zum MEDION E6246 erhalten Sie hier. Medion gewährt eine dreijährige Garantie.

Ich selbst habe das Gerät nicht zur Verfügung und werde dieses auch nicht testen. Die Spezifikationen liegen am unteren Ende dessen, was ein Notebook sinnvoll aufweisen muss – große Leistungen sind nicht zu erwarten. Die c’t hat einen Artikel mit einer Einschätzung veröffentlicht. Dort werden die Blickwinkelstabilität des Bildschirms und doe ordentliche SSD-Kapazität gelobt. Mir erscheint die Kapazität von 256 GByte aber als doch arg knapp (und es ist nur eMMC), für Daten wird man eine externe Festplatte per USB anbinden müssen. Die Webcam ist mittig unterhalb des Bildschirms platziert (wer ein Doppelkinn hat, sollte keine Videochats mit dem Teil veranstalten). Beim Pentium Silver N5000 handelt es sich um eine Low Cost-CPU, mit dem man zwar Surfen oder Office nutzen kann, aber auch nicht viel mehr erwarten sollte. Immerhin gibt heise.de an, dass Linux auf dem Gerät läuft und die Hardware erkannt wird. Was stört, ist der nicht austauschbare Akku. Bei ComputerBild wird das Gerät mit 2,6 bewertet, Kritik gibt es an den die blassen Farben des Bildschirms, der geringen Speichergröße und der doch gemächlicheren Arbeitsweise der CPU.

Technische Ausstattung und Daten des MEDION® E6246:

– Intel® Pentium® Silver N5000 Prozessor (bis zu 2,7 GHz, 4 MB Cache) mit Intel® UHD Grafik


Anzeige

– 39,5 cm (15,6”) Full HD-Display mit IPS-Technologie und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel

– 256 GB SSD

– 4 GB DDR4 Arbeitsspeicher

– 2 Lautsprecher – High-Definition-Audio mit Dolby Audio™ Zertifizierung

– Schlankes Notebook mit Aluminium-Gehäuse (1) und extra schmalem Displayrahmen

– Intel® Wireless-AC 9462 mit integrierter Bluetooth®-5.0-Funktion

– Integrierte HD Webcam und Mikrofon

– 3 Zellen Li-Polymer-Akku mit 42 Wh(3)  und Schnellladefunktion(2)

Software:

– Windows 10 Home

– Kostenlose 30-Tage-Testversion für Office 365

– McAfee LiveSafe – kostenlose 30-Tage-Testversion vorinstalliert

Anschlüsse:

Kartenleser für SD, SDHC, SDXC-Speicherkarten(4), 1x USB 3.1 Typ C mit DisplayPort-Funktion(5), 2 x USB 3.1, 1 x USB 2.0, 1 x HDMI, 1 x Netzadapteranschluss

Audio: 1 x Audio-Kombi-Anschluss (Mic-in & Audio-out)

Abmessungen (B x H x T) / Gewicht:

36 x 1,79 x 24,4 cm / 1,7 kg (inkl. Akku)

Lieferumfang:

Notebook MEDION® AKOYA® E6246, integrierter 3-Zellen Li-Polymer-Akku mit 42 Wh(3), externes Netzteil, Garantiekarte, Bedienungsanleitung

(1) Ober- und Unterseite des Notebooks bestehen aus Aluminium.

(2) Geladen im Power-Off-Modus mit beigefügtem Netzadapter. Akkuladezeit variiert durch Einstellungen, Nutzung und anderen Faktoren.

(3) Der Akku ist fest eingebaut und kann nicht ohne Weiteres vom Benutzer selbst ausgetauscht werden.

(4) Nicht im Lieferumfang enthalten

(5) DisplayPort kann nur mit einem Adapter genutzt werden und ist nicht im Lieferumfang enthalten.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Notebook abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu MEDION® AKOYA® E6246 Notebook bei Aldi


  1. Anzeige
  2. Thomas D. sagt:

    Moin Moin,

    Ich habe zuhause einige ältere Notebooks mit i5 33320m.
    Von Lenove (Thinkpad), HP (Powerbook und Probook) und Toshiba.
    Mit 12-16GB RAM und SSD rennen die bei fast allem was geht ganz gut.
    Außer.
    Außer mit Webseiten.
    Da ist die Grafiklast so groß, das unterschiedliche Browser bei unterschiedlichen OS (W10 1703/1709 und 1803, W7 SP1 Pro, Mint 19, Debian Stretch) gerne mal auf 75% und mehr gehen.
    Ok, bei mehr als 30 Tabs.

    Aber trotzdem.
    Nicht einmal VM´s erzeugen diese Last!
    Weil die CPU interne GPU nicht genug leisten kann/nicht alle Codecs unterstützt geht die Last hoch und man ist “gezwungen” mit einer Sache zu leben:
    Hoch drehende Lüfter & extrem kurze Akkuzeiten.
    Oder neue Prozessoren…
    Und da man das gut austauschen kann bei Notebooks..

    Und die Kiste hat eine neue GPU.
    RAM läßt sich nachrüsten, war auch mein erster Gedanke als ich dies las.

    Heise Zitat:
    Das Akoya-Notebook wird von einem Pentium Silver N5000 angetrieben, Intels aktuell schnellste Low-Cost-CPU. Sie erreicht die Rechenleistung eines mehrere Jahre alten Doppelkern-Prozessors – etwa Core i3-6006U – und ist damit flott genug für gängige Office- und Webanwendungen. Die integrierte Grafikeinheit UHD 605 hat dieselben Videoeinheiten wie die GPU der “großen” Core-i-Brüder und ist dadurch für alle aktuellen Video-Codecs gerüstet.

    ….
    Neben dem M.2-Schacht findet man im Notebook-Inneren einen 2,5-Zoll-Schacht- Leider kann dieser nicht zum Nachrüsten einer Festplatte genutzt werden, weil das dafür notwendige Kabel mit proprietärem Mainboard-Stecker fehlt. Laut Medion ist der Anschluss nicht abgeklemmt oder deaktiviert, doch interessierte Kunden können das Kabel nicht als Ersatzteil nachkaufen.

    Grundsätzlich sollen Bastelarbeiten laut Medion nur von Fachpersonal durchgeführt werden, weil es keine Service-Klappen gibt: Um ins Innere vorzudringen, muss die gesamte Bodenplatte abgeschraubt werden. Wer die dreijährigen Garantie nicht verwirken möchte, sollte also auch davon absehen, den Arbeitsspeicher aufzurüsten. Ab Werk ist nur einer von zwei RAM-Slots bestückt; die vorgesehenen 4 GByte werden bei vielen gleichzeitig geöffneten Browser-Tabs knapp.

    Ok,
    damit (SATA Anschluß fehlt) ist es inakzeptabel geworden :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.