Gigaset GS280 Smartphone mit 5,7-Zoll-Screen

Gigaset GS280Der deutsche Hersteller Gigaset bringt ein neues Mittelklasse-Smartphone, das Gigaset GS280 auf den Markt. Laut Ankündigung soll das Gerät mit seinem 5,7-Zoll-Display und entsprechender Akkukapazität speziell für Streaming, also Videowiedergabe ausgelegt sein. Die Ankündigung erfolgte im Umfeld des Mobile World Congress 2019 in Barcelona.


Anzeige

Gigaset zielt damit auf einen Trend, der sich bei jüngeren Konsumenten von Videomaterial seit Jahren abzeichnet. Die neueste Folge der Lieblingsserie, das kurze Musikvideo oder sogar ein ganzer Film – Smartphones mutieren zum Kino für unterwegs.

Gigaset GS280
(Gigaset GS280, Quelle: Gigaset)

Während in deutschen Haushalten noch die letzten Röhrenfernseher ihr Dasein fristen, haben die Fernsehbilder längst das Laufen gelernt. 42 Prozent der Deutschen nutzen ihr Smartphone, um Videos zu streamen. Jeder Vierte tut das auch unterwegs – in Bus und Bahn, in Restaurants oder Kneipen. Hoch im Kurs stehen kostenlose, werbefinanzierte Angebote wie YouTube oder die gebührenfinanzierten Mediatheken von ARD und ZDF. Beliebt für unterwegs sind auch Bezahldienste wie Netflix oder Amazon Prime Video – vor allem wegen der Downloadfunktion der Smartphone-App, die das mobile Datenvolumen schont.

Einzige Voraussetzung für die Nutzung mobiler Videoangebote ist ein geeignetes Endgerät. Nur mit einem großen, hochauflösenden, hellen Display und einem starken Akku macht das Videostreaming Spaß. Und hier kommt das neue Gigaset GS280 ins Spiel – pünktlich zum Mobile World Congress MWC19 in Barcelona.

Das Gigaset GS280 zielt auf diesen Trend

Das neue, in Bocholt montierte, Gigaset GS280 bringt alles mit, was es für die Videowiedergabe braucht. Der Bildschirm mit 5,7 Zoll Diagonale hat Full HD Plus Auflösung. Das 14,5 Zentimeter (5,7 Zoll) große Display des GS280 ist für die Preisklasse unter 250 Euro außergewöhnlich hell (450 cd/m²) und scharf (2.160 x 1.080 Pixel / 427 ppi). Und der enorm starke Akku besitzt 5.000 mAh Kapazität. Damit schafft er laut Gigaset bis zu 10 Stunden Videowiedergabe am Stück.

Gigaset GS280
(Gigaset GS280, Quelle: Gigaset)

Über USB On-the-go lassen sich damit unterwegs sogar andere Geräte laden. Das GS280 besitzt einen Dreifach-Einschub: Neben zwei Nano-Sim-Karten findet zusätzlich noch eine MicroSD-Karte Platz. So lässt sich der 32 GB große Speicher um bis zu 256 GB erweitern.


Werbung

Das Gerät kommt mit Pure Android 8.1 Oreo und einem Qualcomm Octa-Core Prozessor. Die Frontkamera hat 13 Megapixel Auflösung, der Hersteller verspricht gestochen scharfe Fotos und hat der Kamera-App wohl einen Beauty-Modus für Selfies spendiert. Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und die Face-ID-Gesichtserkennung ermöglichen ein bequemes Entsperren. Das Smartphone beherrscht auch HD-Voice – für deutlich höhere Sprachqualität und weniger Hintergrund- und Störgeräusche.

Das GS280 ist ab März 2019 für 249,- Euro (UVP) erhältlich. In den ersten drei Monaten repariert Gigaset Schäden durch Glasbruch und Feuchtigkeit kostenlos. Sicherheitsupdates werden zeitnah nach der Bereitstellung von Google implementiert.

Klingt für mich nicht schlecht – ich werde versuchen, das Gerät für einen Test zu bekommen. Die Einsteigermodelle GS180 und GS185 aus 2018, die ich hier im Test hatte, schlugen sich nicht schlecht. Vor allem hat Gigaset bisher seine Android-Update-Versprechen eingehalten. Das GS180 ist momentan auf dem Stand für Sicherheitsupdates 5. Dezember 2018. Auch sonst konnte ich mich nicht über die Geräte beklagen.

Spezifikationen Gigaset GS280

o  5,7″, 18:9 Full HD plus IPS Display, rahmenlose Vision, 2,5D Glas
o  5000 mAh Lithium Polymer Akku mit QC3.0 Schnellladung
o  Face ID und Fingerprint Sensor mit Multi-Funktionen
o  Qualcomm Octa-Core Prozessor mit 4G LTE, unterstützt VoLTE
und VoWiFi
o  13 MP Front Kamera und 16 MP PDAF Hauptkamera
o  3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB interner Speicher
o  Dual-SIM (2 Nano-SIM Karten) plus eine MicroSD-Karte
o  USB Type-C mit On-The-Go Funktion
o  Pure Android™ 8.1 Oreo

GS280-Spezifikationen
(Zum Vergrößern klicken)

Unklar ist mir, ob der Akku fest verbaut (nehme ich an) oder wechselbar ist. Zumindest wird eine Schnellladefunktion unterstützt.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android, SmartPhone abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Responses to Gigaset GS280 Smartphone mit 5,7-Zoll-Screen

  1. R sagt:

    Produktion ist in Bocholt und nicht in Bochum (das war mal Nokia)

    • Günter Born sagt:

      Stimmt, bin gedanklich zwar immer ‘tief im Westen’, aber noch im Pott, und nicht bis Kalkar, Krefeld und zur niederländ. Grenze vorgedrungen, wo die Gigasets zusammen schrauben. Danke für die Korrektur.

  2. Michael sagt:

    Beinahe interessant!

    Aber dann doch wieder nicht. Speicher von 32 GB ist nicht mehr zeitgemäß. MicroSD gibt es zwar, finde ich persönlich nicht praktisch. Leider ist der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, allein deshalb fällt es für mich raus. Und hat es eine Klinkenbuchse?

    Ansonsten klingt das wirklich recht solide für diejenigen, die mit diesen Einschränkungen leben können.

Schreibe einen Kommentar zu Michael Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.