Skype blockt ggf. Editieroptionen in Outlook 2010

Kleiner Hinweis für Leute, die Microsoft Office 2010 in Verbindung mit Skype for Business (2016) verwenden möchten. Es kann sein, dass die Outlook Editierfunktionen nach der Installation von Skype for Business nicht mehr funktionieren. Grund ist eine falsche Installationsreihenfolge von Office und Skype.


Anzeige

Ich bin kürzlich auf diesen Erfahrungsbericht eines Nutzers gestoßen. Diesem war aufgefallen, dass die Editoroptionen für Mails (Optionen – E-Mail – Editoroptionen) in Outlook 2010 plötzlich nicht mehr änderbar waren. Er schreibt:

Folgendes ist mir passiert: Ich habe in meinem Outlook 2010 die Editoroptionen für die Mail (Optionen – E-Mail – Editoroptionen) geändert. Nach Neustart von Outlook musste ich feststellen dass wieder die Werkseinstellungen eingestellt waren. Es lag nachweisbar nicht an Rechte-Vergabe oder Schreibschutz.

Scheinbar spielt die Installationsreihenfolge von Office und Skype for Business eine Rolle. Der Benutzer schreib, dass er sein Problem auf folgende Weise gelöst habe:

  • Auf meinem PC ist Skype for Business 2016 installiert.
  • Skype wurde de-installiert und danach wieder installiert.

Wird Office 2010 (oder Outlook 2010) nach Skype for Business installiert, können die Editoroptionen nicht dauerhaft geändert werden. Erst muss Microsoft Office installiert werden. Danach kann Skype for Business installiert werden. Dann bewirkt der Skype-Installer wohl, dass das Outlook Skype-Plugin korrekt eingerichtet wird und die Editieroptionen trotzdem funktionieren.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Office, Problemlösung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Skype blockt ggf. Editieroptionen in Outlook 2010

  1. Steffen sagt:

    Hier mal nocch eine Frage am Rande zu S4B dazu:

    Wie bekommt man die Serienbrief-funktion in Word 2013 wieder hin, wenn später mal S4B installiert wurde? Erst MSO 2013 installiert, dann Jahre später S4B – Serienbrief-Funktion kaputt => AppCrassh. S4B wieder runter, Funktion wieer normal funktionierend…

    • Günter Born sagt:

      Das Problem ist wohl, dass Office 2013 sich nicht mit Office 2016-Modulen verträgt (Stichwort MSI-Installer versus Click 2 Run). Visio 2016 oder Skype for Business 2016 installiert, schon stürzt die Word 2013 Serienbrieffunktion ab. Meines Wissens hat Microsoft das niemals korrigiert.

      Versuche mal die Skype Standalone-Version von dieser Webseite herunterzuladen und zu installieren. Ist das Problem dann weg? Falls ja, lasse es uns wissen.

      • Steffen sagt:

        Hallo zusammen,

        habe es jetzt mal in Angriff genommen, S4B 2016 Standalone zu installieren. Ernüchternd. Der Quicktest mit Word und der Serienbriffunktion brachte erneut einen AppCrash.

        S4B fliegt wieder runter. Jetzt warte ich auf die Freigabe für Teams und schaue, ob es damit wieder funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.