Windows 10 im März 2019 auf 800 Millionen Maschinen

Microsoft hat es geschafft, Windows 10 läuft wohl auf 800 Millionen Geräten. Diese Zahl hat jetzt das Unternehmen offiziell bekannt gegeben. Hier ein kurzer Blick auf diese Zahl und was sie bedeutet.


Anzeige

Neuer offizieller Wert von Microsoft

Lange hörte man nicht von Microsoft, was die Verbreitung von Windows 10 in absoluten Zahlen angeht. Jetzt hat Microsoft-Chef Yusuf Mehdi, Corporate Vice President, Modern Life & Devices Group, eine Zahl bekannt gegeben.

Laut Mehdi läuft das aktuelle Betriebssystem Windows 10 auf 800 Millionen Geräten. Das Geschwurbel von der ‘höchsten Kundenzufriedenheit’ mag glauben, wer will.

800 Millionen Windows 10 Geräte
(Quelle: Microsoft)

Hinter den Zahlen …

Der Wert von 800 Millionen Windows 10-Geräten ist schon mal nicht schlecht. Aber es ist schon einen Blick hinter die Zahlen wert. Bei diesen 800 Millionen Geräten sind auch das Surface Hub, die HoloLens oder die Xbox mit enthalten, wie Martin Geuß hier anmerkt. Und es gibt noch die beim Anwender dümpelnden Windows Phones mit Windows 10 zu berücksichtigen. Die Zahl der Windows 10 Desktop-Systeme sollte also niedriger liegen und ist weit entfernt von der 1 Milliarde Installationen, die 2015 mal von Microsoft für Ende 2018 avisiert waren.

Build02(Quelle: Microsoft)

Die letzte offizielle Wasserstandsmeldung zur Zahl der Windows 10-Geräte stammt übrigens aus dem Jahr 2018. Damals erzählte Microsoft von März 2018 (Abgang von Terry Myerson) bis November 2018 (Satya Nadella auf der Aktionärsversammlung) etwas von 600 Millionen Geräten mit Windows 10. Hier scheiden sich aber die Zahlen, berichtete neowin.net im September 2018 von 700 Millionen Windows 10-Geräten – die Zahl wurde auf der Ignite-Konferenz genannt. Die folgende Grafik zeigt einen stetigen Trend nach oben, der aber abflacht.


Anzeige

Vor ein paar Tagen hatte ich im Artikel Betriebssystem-/Windows Verteilung (Februar 2019) sogar festgestellt, dass die Zahl der Windows 10-Nutzer Ende Februar 2019 leicht zurückgegangen ist (sind aber statistische Schwankungen). So gesehen sind die 800 Millionen Windows 10-Geräte, die man jetzt gezählt hat, ein schöner Erfolg. Die 1 Milliarde Geräte könnte Microsoft also 2020 erreichen, zumal viele Firmen 2019 von Windows 7 auf Windows 10 umsteigen müssen. Ergänzung: Bei ComputerWorld macht sich Gregg Keizer in diesem Artikel ebenfalls einige Gedanken zum Thema. Und bei heise.de gibt es hier noch einige zusätzliche Informationen in einem Artikel von mir.

Ähnliche Artikel:
Windows 10: Sorry, die 1 Milliarde schaffen wir nicht …
Schrumpfkur: Nur noch 1 Milliarde Windows-Nutzer?
Windows 10 und die 500 Millionen Installationen – ja und?
600 Millionen aktive Windows 10-Geräte
Microsoft: Re-Organisation, Terry Myerson geht
Betriebssystem-/Windows Verteilung (Februar 2019)
Privacy: Microsoft steht mit Windows 10/Office 365 unter Druck


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Windows 10 im März 2019 auf 800 Millionen Maschinen

  1. Asta sagt:

    „highest customer satisfaction“ – ich brech ab :D
    Naja mein Win7 läuft rockstable weiter, von daher können die sagen/machen was sie wollen.

  2. ThBock sagt:

    Ob da wohl VM’s mitzählen?
    Ich allein hab‘ hier bestimmt schon sieben oder acht Win 10 Evaluation Versionen ausprobiert.
    Davon gibt’s aber keine mehr…

    • Günter Born sagt:

      Yusuf Mehdi hält sich bedeckt – irgendwo habe ich gelesen, dass es Maschinen sind, die einmal monatlich gebootet werden – und ja, imho werden auch VMs mitgezählt (macht ja auch Sinn, da Microsoft VDI & Co. propagiert).

  3. Potrimpo sagt:

    Die Zahl der Windows 10 Desktop-Systeme sollte also niedriger liegen und ist weit entfernt von der 1 Milliarde Installationen, die 2015 mal von Microsoft für Ende 2018 avisiert waren.

    Die Zahl 1 Milliarde Installationen bezog sich aber nicht auf Desktop-Systeme, wie Du suggerierst, sondern auf sämtliche Windows 10 Devices, inklusive Notebooks, Tablets, Xbox, die Augmented-Reality-Brille HoloLens, künftige IoT-Produkte und Windows Mobile Phones.

    Durch den Wegfall der Phone-Sparte war schon 2016 klar, dass die 1 Mrd. Marke (über alle Devices hinweg) bis 2018 nicht gehalten werden konnte – und auch so von Microsoft kommuniziert wurde. 800 Mio Devices 1 Jahr später als ursprünglich geplant unter Berücksichtigung des Wegfalls der Phone-Sparte ist dann doch nicht mehr „so weit“ entfernt.

    Du selbst hattest als Ursache das „Nichtzünden“ von Windows 10 Mobile genannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.