Chromium Edge-Preview Leak – ich lasse die Finger weg

Aktuell machen Berichte über eine ‘sehr frühe Preview’ des Microsoft Edge die Runde. Auf einer chinesischen Webseite ließe sich diese Version herunterladen. Auch Blog-Leser machten mich darauf aufmerksam. Aktuell verzichte ich aus zwei Gründen darauf, Details über diese Version zu berichten. Erstens wurden die Insider MVPs gebeten, nicht über dieses inoffizielle Leak zu berichten (das erste Mal, dass ich so etwas erlebt habe). Zum Zweiten: Warum soll ich mir eine frühe inoffizielle und daher riskante Preview eines Browsers antun, den ich so dringend brauche wie Fußpilz? Irgendwann wird es eine offizielle Preview geben – dann habe ich immer noch Zeit zu entscheiden, ob ich mir das Zeugs ansehe.


Anzeige


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Edge abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Chromium Edge-Preview Leak – ich lasse die Finger weg

  1. RUTZ-AhA sagt:

    Naja, Microsoft muss doch einen Grund für die Bitte des nicht Berichten haben. Vielleicht kommt die geleakte Version den Vorstellungen schon ziemlich nahe.

  2. Rudi sagt:

    Gut so und dazu kommt noch der fragwürdige Download Link.
    Der Download ist mittlerweile kaputt, ich denke mal MS hat hier einen Riegel vorgeschoben. Die können manchmal recht regide sein.
    Ich hab da mal einen Fall erlebt, da hat ein Seitenbetreiber eine frühe Vorabversion von Windows Vista Servicepack 1 ins Netz gestellt. Es verging keine 24 Std. da war die Seite vom Netz. Für Immer.

  3. Werbung

  4. Alfred Neumann sagt:

    Wenn man dieser Zensur äh bitte Microsofts nicht nachkommt, wird einem dann der MVP Status aberkannt?

    • Günter Born sagt:

      Hat nix mit MVP-Status zu tun – ob ich den künftig behalte, ist eh offen. Und es hat auch nichts mit Zensur zu tun. Aber ich unterliege seit vielen Jahren einem Geheimhaltungsabkommen (NDA). Da ist klar, dass ich über Informationen, die ich aus diesen Kanälen bekomme, schlicht Stillschweigen wahren muss. Glücklicherweise kommt da nicht viel – und das Meiste weiß ich nachweislich aus anderen Kanälen.

      Aber: Das ist mir der Scheiß, über eine geleakte Edge-Version zu bloggen, und mich mit MS dafür in die Wolle zu kriegen, und nachweisen zu müssen, dass die Info nicht von intern kam, schlicht nicht wert. Ich blase zwar hin und wieder ins Feuer – aber wenn erkennbar ist, dass Funken mit Sicherheit ins Auge gehen, sollte man das lassen ;-).

      • Alfred Neumann sagt:

        Klar ist es irgend eine Edge-Version nicht wert, sich die “Finger zu verbrennen”. Wobei man bei dubiosen Quellen eh immer vorsichtig sein sollte. Kann man sich auch schnell mal was “fangen”!

        Das NDA ist aber sehr strikt, wie ich es eben auf die schnelle mal recherchieren konnte.

  5. Herr IngoW sagt:

    Ob “Edge” oder was anderes, den Download aus solchen Quellen geht gar nicht, das sollte man unterlassen! (schon wegen der Sicherheit)
    Da wird schon früh genug was kommen, dann aber aus offiziellen Quellen.
    Sich den Kopf über ungelegte Eier (EDGE) zerbrechen ist vertane Lebenszeit.

    Herr Born tut gut daran, sich nicht über unfertiges Zeugs auszulassen, dafür gibt es andere Webseiten die mit solchen “Nachrichten” Clicks generieren wollen/müssen.

  6. Martin1 sagt:

    Nee, wenn Chromium, dann den Brave-Browser (www.brave.com) nehmen!

    Da ist ein echte Profi an der Spitze: Der Erfinder von JavaScript!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.