GMail IFTTT-Applets werden am 31. März 2019 funktionslos

MailIFTTT-Applets, die auf Googles E-Mail-Dienst GMail zugreifen, werden am 31. März 2019 ihren Dienst einstellen und nicht mehr funktionieren. Der Grund sind Änderungen an der API von GMail, die von  IFTTT nicht umgesetzt werden.


Anzeige

IFTTT ist ein Dienstanbieter für die individuelle Verknüpfung von Webanwendungen. IFTTT ermöglicht es Benutzern, bedingte Anweisungen nach dem Prinzip “If this then that” („Wenn dies dann das“) zu erstellen. Ein Trigger (ich habe mich da eingeloggt) kann dann eine Aktion (Mails abholen) auslösen. FTTT bietet Trigger und Aktionen für mehr als 250 Dienste.

Vor einigen Tagen hat der Entwickler auf IFTTT mitgeteilt, dass Google am 31. März 2019 Änderungen an seinem API-Ökosystem vornehmen wird. Diese Änderungen werden sich auf den Gmail-Dienst in Bezug auf dessen Nutzung durch IFTTT auswirken. Denn leider bedeutet diese Änderung, dass alle Gmail-Trigger und die Aktion Create a Draft aus dem IFTTTT entfernt werden.

Die betreffenden IFTTT-Applets funktionieren daher ab dem 1. April 2019 nicht mehr mit GMail. AndroidPolice weist in diesem Artikel auf diesen Sachverhalt hin. Irgend jemand, der IFTTT benutzt und von dieser Umstellung bei GMail betroffen ist?


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Mail abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.