Skype-Bug: Android-App nimmt Anrufe automatisch an

SkypeSchlechte Nachrichten für Skype-Benutzer unter Android. Die Skype-App scheint einen Bug zu haben und nimmt automatisch eintreffende Skype-Anrufe an. Der Anrufende ist dann perplex, wenn niemand antwortet (weil das Smartphone irgendwo liegt) – oder gerät ggf. in peinliche Situationen, wenn der Angerufene mit etwas beschäftigt ist, was nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist.


Anzeige

Android Police berichtet in diesem Artikel von diesem merkwürdigen Bug. Die Redaktion schreibt, dass man von Lesern Hinweise auf den Skype-Bug in der Android-App erhalten habe.

We're receiving reports that the Microsoft app automatically answers calls for some users, potentially letting callers catch them in unfortunate circumstances.

Wenn die Microsoft-App Anrufe bei einigen Benutzern automatisch annimmt, kann dies zu 'unglücklichen Umständen' führen, wie Android Police meint. Im Text bezieht man sich dabei ausdrücklich auf Android-Nutzer und spekuliert, dass die Zahl der Nutzer jetzt noch mehr abnehmen werde.

Automatische Anrufannahme lässt sich deaktivieren

Zum Hintergrund: Normalerweise können die Nutzer in der Android-App eine Einstellung "Eingehende Anrufe automatisch annehmen" aktivieren oder deaktivieren. Dazu muss man in der App auf das Logo des Benutzerkontos tippen, um die Einstellungen abzurufen. Unter Anrufeinstellungen finden sich diese Optionen.

Skype-Einstellungen für Anrufe

Für betroffene Benutzer ändert das Ein- und Ausschalten dieser Option jedoch nichts am Verhalten der Skype-App. Anrufe werden nach mehrmaligem Klingeln immer automatisch angenommen.

Berichte schon seit Januar 2019

Eine der ersten Fundstellen finden sich bereits im Januar 2019 Skype-Forum von Microsoft. Dort verwendet jemand ein Gerät mit Android 7 und der Skype Version 8.36.0.76. Der Fehler soll erst seit einigen Wochen auftreten. Weitere Nutzer bestätigen dann den Bug. Die üblichen Vorschläge wie Cache oder Daten löschen, die App de- und neu installieren helfen nicht.

Benutzer die das Gerät mit einer Smartwatch kombiniert hatten und die Verbindung im Rahmen der Diagnose getrennt haben, fannden dann eine mögliche Ursache. Nach dem erneuten Verbindung von Smartwatch und Handy mit Skype konnten Anrufe über das Wearable nicht mehr automatisch angenommen werden. Aber nicht alle Betroffene berichteten, dass Smartwatches gekoppelt waren.

Die Frage, warum es in Skype überhaupt eine Funktion zur automatischen Anrufannahme gibt, wird von Microsoft als 'by design und das ist auch gut so' beantwortet. Es gibt Leute, die von Unterwegs ihre Katze anrufen, um diese zu überprüfen – spart ein Baby-Phone. Für den Rest der Leute dürfte eine sporadisch aktive automatische Anrufannahme eher ein No-Go sein – speziell im Business-Bereich. Microsoft arbeitet an einer Lösung, denn Forumsmitglieder berichten, dass die neueste Vorschau der Skype-App das Problem für sie behebt.


Anzeige

Irgend jemand von euch betroffen? Ich nutze Skype kaum noch, kann also dazu nichts sagen. Bei der Übernahme von Skype durch Microsoft hatte ich mal gescherzt 'warten wir ein wenig, und dann haben die es kaputt gemacht'. Und es gab mal den Ratschlag, Skype einfach platt zu machen (Skype einfach platt machen …). Scheint, als ob die sich bei Microsoft momentan diesbezüglich mächtig ins Zeug legen – der letzte (Nutzer) macht das Licht aus – oder wie seht ihr das?

Ähnliche Artikel:
Skype einfach platt machen …
Neuauflage: Skype for Web (März 2019)
Skype blockt ggf. Editieroptionen in Outlook 2010
Finito: Aus für Skype 7-Client
DoS-Schwachstelle in Microsoft Skype for Business
Skype 8.0 ist da, Version 7.x läuft ab 1. September 2018 aus


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Android, App, Skype abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Skype-Bug: Android-App nimmt Anrufe automatisch an

  1. RUTZ-AhA sagt:

    Es ist wie so oft: Software kann funktionieren, muss sie aber nicht ;-)

    Über Microsoft kann ich nur noch den Kopf schütteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.